Original

  • Original oder Fälschung: Tipps für den Kauf

    … Original oder Fälschung? Beim Kauf von Kunst ist es von entscheidender Bedeutung, ob es sich bei dem Objekt der Begierde um ein echtes Werk handelt. Fälschung? Ein Blick ins Werkverzeichnis lohnt sich Im Falle, dass es sich um einen bereits bekannten Künstler handelt, lohnt sich ein Blick in dessen Werksverzeichnis, auch Œuvre genannt. Œuvre…

    Corinna Vom Berg/ kunstrechtblog.dein Medienrecht- 39 Leser -


  • Bereits die Werbung für Plagiate kann das urheberrechtliche Verbreitungsrecht verletzen

    … Urteil des BGH vom 05.11.2015, Az.: I ZR 91/11 Das ausschließliche Verbreitungsrecht des Urhebers umfasst das Recht, das Original oder Vervielfältigungsstücke des Werkes der Öffentlichkeit zum Erwerb anzubieten und gegenüber der Öffentlichkeit gezielt für den Erwerb des Originals oder von Vervielfältigungsstücken des Werkes zu werben. Weiterlesen... Den Hinweis auf den Urheber zu dem dargestellten Lichtbild finden Sie in der Volltext-Ansicht. …

    kanzlei.biz- 31 Leser -
  • Das Original – oder doch nicht?

    … Eine Werbeaussage, die die Angabe „DAS ORIGINAL“ enthält, ist dann irreführend, wenn der Werbende das entsprechende Alleinstellungsmerkmal – im vorliegenden Fall eine Vermittlungsplattform für Rentner – nicht für sich in Anspruch nehmen kann. Die werbende Betreiberin eines Vermittlungsportals war bereits mehrere Jahre in der Schweiz tätig und hat…

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 48 Leser -
  • Wie wird die Echtheit des Werke festgestellt?

    … Wie wird die Echtheit des Werke festgestellt? Grundsätzlich ist zwischen der Frage nach der Originalität und der Frage der Echtheit eines Werkes zu unterscheiden. Denn „Echtheit“ bedeutet die einwandfreie Zuordnung eines Kunstwerkes zu einem Künstler. Die „Originalität“ verweist auf die urheberrechtliche Bestimmung in Abgrenzung zur…

    Corinna Vom Berg/ kunstrechtblog.de- 77 Leser -
  • Original und Fälschung

    … Original und Fälschung Dieser Blogeintrag und die folgenden Teile widmen sich der Frage, welche Möglichkeiten der Käufer beim Kauf des nicht ausgewiesenen Originals hat. Die Unechtheit begründet grundsätzlich einen Mangel, soweit eine Vereinbarung über die Urheberschaft explizit oder konkludent getroffen wurde, was im Einzelfall durch Auslegung…

    Corinna Vom Berg/ kunstrechtblog.de- 13 Leser -
  • Wie stelle ich die “Echtheit” meines Werkes sicher?

    … Wie stelle ich die Echtheit meines Werkes sicher? Aufgrund der immerwährenden Aktualität des Themas der „Echtheit“ eines Werkes widmen wir uns heute diesem Thema. Zu unterscheiden ist die Frage nach der Originalität von der Frage der Echtheit. Denn die Fragen haben unterschiedliche Zielrichtungen. Echtheit bedeutet die einwandfreie Zuordnung…

    Corinna Vom Berg/ kunstrechtblog.de- 3 Leser -
  • Kunstwerk verschwunden: Schadensersatz für eine „Renoir“-Reproduktion?

    … Einige Kunstwerke sind besonders wertvoll. Immer wieder stellt sich aber die Frage, ob es sich im jeweiligen Fall wirklich um ein Original oder doch nur um eine Fälschung handelt. Ein Mann aus Kroation erhob Klage gegen das Land Nordrhein-Westfalen und verlangte von diesem 32.000.000 Euro Schadensersatz für einen verschwundenen „Renoir“. Es ging…

    rechtsanwalt.com- 68 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK