Open Source Software

  • Ad-Blocker sind wettbewerbs-, kartell- und urheberrechtlich zulässig

    … Pressemitteilung Nr. 57/2017 des OLG München zum Urteil vom 17.08.2017 (Az.: 29 U 1917/16) Das Anbieten eines Ad-Blockers stellt keine gezielte Behinderung im Sinne des § 4 Nr. 4 UWG dar. Das Geschäftsmodell des Ad-Blocker-Betreibers ist nicht als verboten aggressive Werbung zu qualifizieren, wenn für die Webseiten-Betreiber die Möglichkeit…

    kanzlei.biz- 71 Leser -
  • Löschungsanspruch einer Marke ohne rechtserhaltende Nutzung

    … Urteil des OLG Köln vom 30.09.2016, Az.: 6 U 18/16 Ein Löschungsanspruch einer Marke ist begründet, wenn diese nach dem Tag der Eintragung innerhalb eines ununterbrochenen Zeitraums von fünf Jahren nicht benutzt wird. Eine Benutzung verlangt eine Verwendung des fraglichen Zeichens zur Herkunftsunterscheidung auf dem Markt für konkrete Waren oder…

    kanzlei.biz- 73 Leser -


  • Open Source Software in der Wolke – „Cloudleft“ mit der AGPLv3?

    …Das Angebot von Cloud Services mag das Geschäftsmodell der Stunde sein, um sich mit flexiblen und skalierbaren IT-Lösungen am Markt zu präsentieren; Open Source Software mag ein günstiges Mittel sein, die Software für diese Cloud Service herzustellen. Das Problem: Einzelne Lizenzen für Open Source Software (OSS) halten bekanntlich den sog. Copyleft-Effekt parat, der dem Lizenznehmer […]…

    CR-online.de Blog- 79 Leser -
  • LG Leipzig: Open Source in Good Company – Zurverfügungstellen des Lizenztextes

    …Erneut zeigt ein deutsches Gericht, dass die Lizenzen für Open Source Software (OSS) wie die GNU General Public License Version 2 („GPLv2“) https://opensource.org/licenses/GPL-2.0 nicht nur rechtlich wirksam, sondern auch durchsetzungsfähig sind. Hauptproblemkreis ist dabei im vorliegenden Fall nicht nur die Zurverfügungstellung des Quellcodes, sondern vor allem des Lizenztexts. In der Praxis ist daher für den […]…

    CR-online.de Blog- 77 Leser -
  • Was beim Linken auf eine LGPL-Programmbibliothek zu beachten ist

    … Lesser General Public License Die LGPL wurde ursprünglich als „Library General Public License“ von der Free Software Foundation (FSF) für die Anwendung auf Programmbibliotheken erstellt. Inzwischen wurde die Lizenz zwar in „Lesser GPL“ umbenannt, der typische Anwendungsbereich ist aber geblieben. Copyleft-Effekte und GPL Die LGPL unterscheidet…

    kanzlei für it-recht & datenschutz- 62 Leser -
  • LG Hamburg zum “complete corresponding source code” nach der GPLv2

    … In der Firmware eines Medienplayers fand sich unter der GPLv2 (englisch / deutsch) veröffentlichte Open Source Software (“OSS”). Diese Firmware wurde auf der Website des Herstellers zum Download angeboten, dies aber nicht im Quelltext, obwohl Ziff. 3 der GPLv2 unmissverständlich ist: “You may copy and distribute the Program (or a work based…

    Kanzlei Kremer- 74 Leser -
  • Open Source Software: Lizenzen und Patente

    … Open Source Software tickt ja in rechtlicher Hinsicht etwas anders als “herkömmliche” – so genannte “proprietäre Software”. Bei Open Source Software werden dem Erwerber weitreichende Nutzungs- und Verwertungsrechte an der Software eingeräumt und der Quelltext der Software ist dem Erwerber der Programmkopie offen zu legen. So darf der Anwender die…

    kanzlei für it-recht & datenschutz- 38 Leser -
  • Onion-Pi: Ein erster Ansatz gegen PRISM und Tempora

    … Beliebtheit. Er kostet nur ca. 35 € und ist aufgrund seiner Kreditkartengröße mobil nutzbar.Mit der Installation von Betriebssystemen wie Linux, die die ARM-Architektur unterstützen, ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten, wie der Einsatz als WLAN-Router zeigt. Tor-Netzwerk Tor ist eine Open-Source-Software, welche die Verbindungsdaten…

    Datenschutzbeauftragter- 97 Leser -


  • Juristische Weblinks #74

    … amerikanischen Unterhaltungsindustrie. Steuerrecht: Stress für deutsche Beamte durch Selbstanzeigen von Steuersündern. «Software-Piraterie»: Wirtschaftliche Vorteile durch freie Open Source-Software gemäss Studie der Business Software Alliance (BSA).…

    Steiger Legal – Recht im digitalen Raum- 46 Leser -
  • Neue Berater-Rahmenverträge für die Bundesverwaltung

    … Die Beratung durch das Bundesverwaltungsamt (BVA) von unmittelbaren und mittelbaren Bundesbehörden sowie Zuwendungsempfängern des Bundes soll auch in Zukunft durch den Einsatz externer Beratungsleistungen ergänzt werden. Deshalb führt das Beschaffungsamt des BMI (BeschA) derzeit gemeinsam mit dem Bundesverwaltungsamt (BVA) eine Ausschreibung von…

    Vergabeblog- 28 Leser -
  • Softwarentwickler: Haftung für Open-Source Software auf Basis der GPL

    …Der Einsatz von Open-Source ist bei der Entwicklung von Software mittlerweile weit verbreitet. Immer mehr Entwickler und Agenturen greifen auf die kostenlosen Komponenten zurück, um diese z.B. zu modifizieren, mit eigenen Modulen zu erweitern oder mit eigener Software zu verbinden. Die Open-Source-Software wird den Entwicklern dabei meist auf Grundlage der GPL(General Public License) zur Verfügung [...]…

    Das Blog für IT-Recht- 52 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK