Online-Händler



  • LG Köln: Amazon-Händler haftet für urheberrechtswidrige Amazon-Produktfotos

    … nachvollziehbaren Kontext zu stellen. Unabhängig hiervon: Der Verkauf über Plattformen die selbstständig, von Nutzern eingestellte, Angebote verändern oder vervollständigen, bleibt eine Haftungsfalle für Händler. Es empfiehlt sich deshalb eingestellte Angebote regelmäßig zu kontrollieren, um Änderungen (und Verstöße) schnellstmöglich zu erkennen. Werden solche Verstöße entdeckt, sollte man die Änderungen rückgängig machen oder das Angebot sicherheitshalber beenden. …

    Internetrecht Münchenin Medienrecht Wettbewerbsrecht- 90 Leser -
  • Achtung! Ab heute neue Informationspflichten für Online-Händler

    Schon seit längerer Zeit ist die Entlastung der Justiz ein Thema und nicht selten gibt es im Online-Handel Konfliktpotential zwischen Kunden und Händlern. Die Vertragsparteien wohnen oft viele Kilometer weit auseinander. Beabsichtigt ist daher ein Instrument zu schaffen, welches die zunehmende Zahl an Streitigkeiten außergerichtlich zu lösen vermag und gleichzeitig den Vertra ...

    it-recht-deutschland- 65 Leser -
  • Stockbilder und Social Media: Dream-Team oder No-Go?

    … Facebook, Instagram & Co: Immer mehr Online-Händler setzen zur Kundenbindung und Kundengewinnung auf Präsenz in Social-Media-Kanälen. Gute Bilder machen Posts dabei besonders attraktiv. Für den professionellen visuellen Glanz nutzen viele Shop-Betreiber Fotos aus Stockbildarchiven wie Pixelio und Fotolia. Die Verwendung solcher Stockbilder auf…

    Gerald Lill/ Datenschutzblog 29- 35 Leser -
  • Datenschutzkonforme Warenkorberinnerung?

    … Sie kennen das: Man weiß nicht so Recht ob man seinen Kaufgelüsten nachgeben sollte. Irgendwie hätte man Luxusartikel XY ganz gerne. Andererseits ist es aber schon teuer. Man legt es vielleicht auch schon in den Warenkorb. Dann denkt man sich aber doch: „Ach! Sei vernünftig, eigentlich brauchst Du es doch nicht!“ Dann kommt am nächsten…

    Martin Henfling/ Datenschutzblog 29- 94 Leser -


  • Neue Informationspflichten für Online Händler ab 1. Februar 2017

    … ODR-Verordnung, OS-Plattform, Verbraucherstreitbeilegungsgesetz: Die Europäische Kommission und der deutsche Gesetzgeber haben mit Einführung der Alternativen Streitbeilegung im Jahr 2016 für reichlich Trubel im E-Commerce gesorgt. Doch auch im nächsten Jahr wird die Alternative Streitbeilegung Shop-Betreiber weiterhin bei Laune halten. Auf welche…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 82 Leser -
  • Finger Weg von Empfehlungsmails!

    … Empfehlungs-Mails, auch bekannt als „Tell-a-friend“-Mails sind ein beliebtes Mittel für viele Unternehmen um neue Kunden zu generieren. Zufriedene Kunden oder Besucher empfehlen Produkte oder Services deren Freunden und Bekannten via E-Mail weiter. Allerdings sieht der Gesetzgeber das nicht ganz so positiv. Denn nicht jeder der diese Empfehlung…

    Gerald Lill/ Datenschutzblog 29- 104 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK