Offensichtlich

  • Schockwerbung - noch alle Tassen im Schrank?

    … Zum Mittel der Schockwerbung wollte (will?) ein Anwalt aus NRW greifen. Er lies 3 verschiedene Motive auf Kaffeetassen drucken. Motiv 1: Ein 6-8jähriges Mädchen wird von einer jungen Frau gezüchtigt. Dabei liegt das Mädchen mit entblößtem Gesäß nach oben bäuchlings über den Knien der Frau. Diese wiederum sitzt auf einem Sofa und schlägt das Kind…

    beck-blog- 210 Leser -


  • Keine Grundsicherung für Arbeitssuchende bei Verschweigen von Einkünften

    …, Bezahlfernsehen, Unfallversicherung) nicht von sich aus geändert und dem behaupteten Wegfall der Einnahmen angepasst habe, weiterhin nur den Schluss zu, dass keine Bedürftigkeit gegeben sei. Dem Landessozialgericht erschien es auch nicht nachvollziehbar, dass Familie und Freunde den Antragsteller zwar mit – lediglich – einer Mahlzeit pro Tag und kleineren…

    sozialrechtsexperte- 35 Leser -


  • Weniger Bewährungsversager (in Bayern)

    … unterstellt, also minimal (0,3 Prozent) mehr als im Vorjahr. Funfact: Mehr als ein Fünftel dieser Täter (ganze 21,8 Prozent) war wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verurteilt worden. Da versteht die Justiz in Bavaria offensichtlich „keinen Spaß“ – einzig zulässiges Betäubungsmittel ist die Maß. Einzig zulässiges Betäubungsmittel in Bayern ist die Maß – Prost!…

    Strafaktein Humor- 47 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK