Nutzer

  • Haftung von Videoportalen für Urheberrechtsverletzungen seiner Nutzer als Störer

    … Urteil des OLG Hamburg vom 01.07.2015, Az.: 5 U 87/12 Betreiber von Videoportalen sind in erster Linie nicht verpflichtet, zu überwachen, ob Nutzer die Rechte an den Musiktiteln haben, welche sie in ihren Videoclips über die Plattform der Öffentlichkeit zugänglich machen. Werden die Betreiber jedoch auf konkrete Rechtsverletzungen von Nutzern…

    kanzlei.biz- 59 Leser -


  • Achtung Online-Skimming: 1000 deutsche Online-Shops betroffen

    … Wie das BSI am 09.01.2017 in einer Pressemitteilung berichtet hat, sind aktuell mindestens 1.000 deutsche Online-Shops von Online-Skimming betroffen. Um an die entsprechenden Daten heranzukommen, nutzen Cyber-Kriminelle Sicherheitslücken in veralteten Versionen der Shopsoftware Magento und schleusen einen schädlichen Programmcode ein. Dieser Code…

    datenschutzerklaerung.info- 62 Leser -
  • Datenschutz bei Gesundheits-Apps und Wearables mangelhaft

    … Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) veröffentlicht: Keines der getesteten Geräte erfüllte umfassend die datenschutzrechtlichen Anforderungen. Die erhobenen Daten Einzelinformationen wie Körpergewicht, zurückgelegte Schritte oder Dauer des Schlafes erscheinen für sich betrachtet kaum aussagekräftig und somit datenschutzrechtlich wenig bedenklich…

    datenschutzerklaerung.info- 76 Leser -
  • Speicherung von IP-Adressen nur mit berechtigtem Interesse

    … die der Internetzugangsanbieter dieser Person verfügt, bestimmen zu lassen. Art. 7 Buchst. f der Richtlinie 95/46 ist dahin auszulegen, dass er einer Regelung eines Mitgliedstaates entgegensteht, nach der ein Anbieter von Online-Mediendiensten personenbezogenen Daten eines Nutzers dieser Dienste ohne dessen Einwilligung nur erheben und verwenden…

    kanzlei.biz- 97 Leser -
  • Virtuelles Hausrecht: Wem steht es zu und wem nicht?

    … Wer sich unbefugt in einem Gebäude aufhält, kann von dessen Eigentümer ein Hausverbot erteilt bekommen. In Bezug auf reale Gebäude stellt das Ausüben eines solchen Hausrechts keine Probleme dar. Bezüglich des Hausrechts bei Webseiten gestaltet sich diese Thematik jedoch deutlich schwieriger. Zwar könnte einem Kunden theoretisch auch hier der…

    Internetrecht München- 80 Leser -
  • KG Berlin: WhatsApp muss seine AGB auch auf Deutsch veröffentlichen

    … WhatsApp seine AGB bislang nur auf Englisch veröffentlicht. Hiergegen hat die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) Klage erhoben. Ihrer Ansicht nach sei vielen Nutzern nicht bekannt, was in den AGB des Unternehmens steht. So sei beispielsweiße die Nutzung für User unter 16 Jahren nicht erlaubt. Ein Absatz, der gerade von jüngeren Nutzern nicht…

    Internetrecht München- 73 Leser -
  • Buneskartellamt eröffnet Verfahren gegen Facebook

    … Das Bundeskartellamt hat ein Ermittlungsverfahren gegen Facebook eröffnet. Es bestehe der Verdacht auf Marktmachtmissbrauch durch Datenschutzverstöße. Das Bundeskartellamt teilt in seiner Pressemitteilung vom 02.03.2016 mit, dass es ein Ermittlungsverfahren gegen die Facebook Inc., USA, die irische Tochter des Unternehmens sowie die Facebook…

    Internetrecht Münchenin Wettbewerbsrecht- 88 Leser -


  • GEMA vs. YouTube

    … Auf Videoplattformen wie YouTube können Nutzer Videos hochladen und veröffentlichen. Wie ist es aber, wenn Nutzer Videos mit rechtswidrigem Inhalt, z.B. unter Verletzung von Urheberrechten, hochladen? Hier stellt sich die Frage, ob YouTube dafür haftet. Das Oberlandesgericht in München hat hierzu eine Entscheidung getroffen. Der…

    Simone Staudacher/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 75 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK