Netzentgelte

    • „Stromio-Urteil“ des BGH: Erste Aussagen zu separiertem Preissystem

      (c) BBH In welchen Fällen das gesetzlich für Energielieferverträge vorgesehene Kündigungsrecht der Kunden nach § 41 Abs. 3 Satz 2 EnWG für „einseitige Änderungen“ durch den Lieferanten erforderlich ist, ist aktuell umstritten. Der BGH hat sich hierzu aktuell im sog. „Stromio-Urteil“ geäußert. Dabei hat der BGH die im Streit stehende Klausel als unwirksam verworfen, weil si ...

      Der Energieblog- 123 Leser -
  • Neues zum Strommarktdesign: Bundesregierung schwenkt teilweise auf Länderlinie ein

    … hingewiesen und darum gebeten, dass die Bundesregierung hier doch nachbessern möge: Wenn sich durch Systemsicherheitsmaßnahmen der Stromverbrauch verändert, soll dies nach dem Willen der Länderkammer nicht auf die Berechnung von individuellen Netzentgelten durchschlagen. Ein wichtiger und richtiger Einwand, denn Eingriffe in den Lastgang von Verbrauchern…

    Der Energieblog- 135 Leser -
  • Beschlüsse des BGH zu Einzelfragen der Anwendung der GasNEV

    … Dauer von 20 Jahren linear abzuschreiben. Die Beschlüsse stehen auf der Web-Site des BGH zum Download (EnVR 26/14 und EnVR 42/14 Direktlinks auf die PDFs) zu Verfügung. Gasnetz · ARegV · Netzentgelte · GasNEV Comments are closed. BGH: Einspeisevergütung für eine Solaranlage reduziert sich auf Null, solange die Anlage nicht mit den gesetzlich geforderten technischen Einrichtungen ausgestattet ist >> …

    Dr. Sven Höhne/ EnergienetzRecht.de- 80 Leser -


  • Weitere Niederlage für LichtBlick

    … Ebenso wie das OLG Düsseldorf (Urteil vom 13.08.2014, VI-2 U 2/13), wir berichteten, hat nun auch das OLG München in einem Urteil vom 11.12.2014 (U 1928/14 Kart) dem Ökostromanbieter in Bezug auf die Rückforderung angeblich zu viel gezahlter Netzentgelte eine Absage erteilt. Auch in diesem Verfahren hatte LichtBlick behauptet, die Entgelte des…

    Marc Stefan Göge/ Höch & Partner- 66 Leser -
  • Festlegung zu den Preisindizes trotz Rechtswidrigkeit zu beachten

    … In einer Entscheidung vom 16.12.2014 (EnVR 54/13) hat der BGH die Rechtsbeschwerde eines Netzbetreibers zurückgewiesen, der sich gegen die Berücksichtigung der Festlegung der Bundesnetzagentur aus dem Jahr 2007 über die bei der Ermittlung der Tagesneuwerte anwendbaren Preisindizes im Rahmen der Festlegung der Erlösobergrenze gewandt hatte. Der…

    Thomas Höch/ Höch & Partner- 42 Leser -
  • Vorläufige Bilanz der Koalitionsverhandlungen – 13 Seiten Energie

    … Risikopotential“, so dass entsprechende Anträge derzeit nicht genehmigungsfähig seien. Reformbedarf wird insbesondere im Bereich der Verteilnetze und Verteilung der Netzentgelte erkannt. So sollen die Investitionsbedingungen für Verteilnetzbetreiber durch Investitionsbudgets oder die Beseitigung des Zeitverzugs verbessert werden. Um der „Flucht…

    Der Energieblog- 29 Leser -
  • Insolvente Energielieferanten: Wie kalkuliert man das Risiko?

    …(c) BBH Netzbetreiber bekommen es in jüngerer Zeit vermehrt mit Vertragspartnern zu tun, die insolvent sind und ihre Netzentgelte nicht mehr bezahlen. Das gab es zwar schon immer. Aber neu ist, dass es nicht nur Großkunden wie jüngst Schlecker oder Müller-Brot trifft, sondern auch Energielieferanten: Im letzten Jahr meldete mit TelDaFax ein großer…

    Der Energieblog- 93 Leser -
  • Netzstabilität und die Rolle der Verteilnetzbetreiber bei der Energiewende

    … Versorgungsunterbrechungen kommen kann und dass mit der „Zellenlösung“ das Verbundssystem insgesamt auch anfälliger für Störungen wird, da der ausgleichende Effekt, der durch die Vielzahl der Teilnehmer gegeben ist, bei sinkender Anzahl zwangsläufig abnimmt. Zelluläre Netzentgelte? Die BNetzA ist sich dabei durchaus bewusst, dass damit das bisherige…

    Der Energieblog- 36 Leser -
  • Gas-Netzentgelte: Teurer Jahreswechsel

    … (c) S. Hofschlaeger / PIXELIO (www.pixelio.de) Zum 1. Januar 2012 haben die Betreiber der Gas-Fernleitungsnetze teilweise massive Erhöhungen ihrer Netzentgelte angekündigt. Bei Wingas Transport sollen die Preise um etwa 12 % steigen, bei Open Grid Europe um etwa 25 %. Der absolute Spitzenreiter ist Thyssengas mit einer Erhöhung um etwa 140 % von…

    Der Energieblog- 70 Leser -
  • Oettinger will Energiesparziele durchsetzen

    … und neue Ausrichtungen bei den Netzentgelten werden erhebliche Auswirkungen auf die Regulierungspraxis und für die Stadtwerke haben. Schlagworte wie lokale Effizienzkonzepte, der Handel mit Weißen Zertifikaten, verpflichtende Energieaudits für die Unternehmen und die Erstellung nationaler Wärme- und Kältepläne lassen einen enormen Umsetzungs- und…

    Der Energieblog- 23 Leser -


  • Das Kind ist in den Brunnen gefallen – TelDaFax streicht die Segel!

    … Bild der Lage machen zu können. Nach Monaten von aufwendigen (mal erfolgreichen, mal erfolglosen) Versuchen von Netzbetreibern, ausstehende Netzentgelte und Vorauszahlungen einzutreiben, wird damit ein neues Kapitel in Sachen TelDaFax aufgeschlagen. Da das Insolvenzverfahren primär der Sanierung (und nicht etwa stets der Abwicklung) des…

    Der Energieblog- 65 Leser -
  • Die EnWG-Reform, Teil 8: Was bin ich – Kundenanlage versus Energienetz

    … damit von der bisherigen Privilegierung der Objektnetze nicht mehr viel übrig. Vor allem die Vorgaben der Entflechtungsregeln im EnWG (buchhalterische und informatorische Entflechtung) und der Bundesnetzagentur-Festlegungen (GPKE, MaBiS, WiM, etc.) produziert für viele Objektnetzbetreiber einen großen Umsetzungsaufwand. Das größte Problem bei der…

    Der Energieblog- 266 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK