Netzentgelt

  • Mehr für weniger? Das Paradox in der Netzwirtschaft

    … zuverlässige Produktionsbedingungen vertrauen können und nicht zuletzt muss das, was wir mit der Energiewende begonnen haben, auch konsequent zu Ende gedacht werden. Dabei ist der Ausbau der Netze ein wichtiger Faktor. Eine andere, ebenfalls kostspielige, und nicht minder notwendige Aufgabe ist allein die Instandhaltung und Modernisierung der Netze…

    Der Energieblogin Verkehrsrecht- 39 Leser -
  • Stromintensive Letztverbraucher: Bundesnetzagentur passt Festlegung an

    …. Anders als zunächst auf der Internetseite der BNetzA angedeutet, nimmt sie auch nicht auf das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2017), sondern auf das EEG 2014 und „Vorgängerregelungen“ Bezug. Ob damit Neuanlagen von der Regelung ausgeschlossen sein sollen, ist unklar. Ferner schließt die Anpassung erst ab Anzeigejahr 2017 eine Netzentgeltreduktion…

    Der Energieblog- 35 Leser -


  • BVerfG entscheidet zu Netzentgelten: Verfassungsbeschwerde ohne Erfolg

    … Mit Beschluss vom 26. September 2017 (Az. 1 BvR 1486/16, 1 BvR 2491/16, 1 BvR 2490/16, 1 BvR 1487/16, Kurztext ) hat die 1. Kammer des Ersten Senats mehrere Verfassungsbeschwerden nicht zur Entscheidung angenommen, die sich gegen fachgerichtliche Entscheidungen im Zusammenhang mit regulierten Stromnetzentgelten richteten. Die Beschwerdeführerin…

    Dr. Peter Nagel/ LEXEGESE- 43 Leser -
  • I´ve been looking for Gas News…

    …, Europarecht, Gas, Handel, Regulierung Tagged EDIFACT, Gasmarktgebiet, Gasnetzzugangsverordnung, GasNZV, horizontale Kostenwälzung, KoV 10, Lieferantenrahmenvertrag, Liefervertrag, Marktkommunikation, Marktwächter Energie, Messwesen, Netzentgelt, Netzvertrag, Sonderentgelt, SOS-VO Okt·20…

    Der Energieblog- 88 Leser -
  • Netzstabilität und Industrie, Teil 1: Was der Gesetzgeber sagt

    … zusammenführen, die gemeinsam zum Beispiel als virtuelles Regelenergiekraftwerk die der Last immanente Flexibilität vermarkten. Doch eines ist auch klar: In einem System, das mehrere Optimierungsmöglichkeiten kombiniert, gibt es Reibungsverluste und Risiken, dass etwas schief geht. Das beste Beispiel hatte die Bundesregierung schon im Grünbuch zur…

    Der Energieblog- 74 Leser -
  • Energiepolitik in Serie: Die 10 wichtigsten Cliffhanger

    …, Emissionshandelsrichtlinie, Energiehandel, Energiemarktdesign, Energiesteuer, Erneuerbare Energien, Erneuerbare Energien Gesetz, Gasmarktgebiet, Gasnetzzugangsverordnung, IT-Sicherheit, Kernenergieausstieg, Klimaschutz, NeMoG, Netzausbau, Netzengpassgebiete, Netzentgelt, Netzentgeltmodernisierungsgesetz, Sektorenkopplung, Strompreiszone, Stromsteuer, Versorgungssicherheit, Verteilnetz, Verteilnetzbetreiber, Winterpaket Jul·24…

    Der Energieblog- 39 Leser -
  • Energiepolitik: Was bisher geschah

    …, Digitalisierung, Eigenkapitalzinssatz, Emissionshandel, Energieeffizienz, Energiehandel, Energiemarktdesign, Energiepolitik, Energiesteuer, Energieversorgung, Energiewende, Erneuerbare Energien, Klimaschutz, Klimaschutzplan, Konzessionsrecht, Kraft-Wärme-Kopplung, Messstellenbetriebsgesetz, MsbG, Netzentgelt, Strommarktgesetz, Strompreiszone, Stromsteuer, Winterpaket Jan·20…

    Der Energieblogin Verwaltungsrecht- 94 Leser -
  • Telekommunikation – und die zu niedrige Regulierung der Netzentgelte

    …Eine Beschränkung des Rechtsschutzes, den ein reguliertes Telekommunikationsunternehmen mit Wirkung für die Vergangenheit gegen Entgeltentscheidungen der Bundesnetzagentur erhalten kann, auf den im Eilverfahren erlangten Rechtsschutz, ist mit Art.19 Abs. 4 Satz 1 GG nur vereinbar, solange und soweit sie erforderlich ist, um den Wettbewerb zu fördern. § 35 Abs. 5 ……

    Rechtslupe- 33 Leser -
  • Personalzusatzkosten – und die Kostenbelastung des Netzbetreibers

    …Als dauerhaft nicht beeinflussbare Kostenanteile nach § 11 Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 ARegV sind nur solche Personalzusatzkosten anzusehen, die bei dem Netzbetreiber selbst entstehen. Hierfür ist erforderlich, dass die Kostenbelastung für den Netzbetreiber selbst auf einer betrieblichen oder tarifvertraglichen Vereinbarung beruht und dass sich die Kosten…

    Energielupe- 40 Leser -


  • Das neue Strommarktgesetz: Zehn, neun, acht, sieben, sechs…

    … grassiert, ob jetzt bereits geleistete Zahlungen womöglich rückabgewickelt werden müssen. Gleichzeitig stellt er klar, dass diese Änderung rückwirkend zum 1.1.2012 in Kraft tritt (§ 118 abs. 9 EnWG). Eine pragmatische Lösung, denn eine Rückabwicklung bis in das Jahr 2012 hinein hätte unüberwindbare Probleme mit sich gebracht. Vermiedene Netzentgelte…

    Der Energieblog- 115 Leser -
  • Ein Deutschland, zwei Stromzonen?

    … zugeschaltet – auf diese Weise wird Stromtransport simuliert und das Gleichgewicht der „Kupferplatte“ aufrecht erhalten. Die Kosten für diese Maßnahmen sind der Preis, der für die gesamtdeutsche Gebotszone gezahlt werden muss und über die Netzentgelte von den Letztverbrauchern auch gezahlt wird. Was hat die EU jetzt vor? Auf europäischer Ebene wird gerade…

    Der Energieblog- 91 Leser -
  • Netzentgeltbefreiung – und das Umlageverfahren zur Kompensation entgangener Erlöse

    … ein Anwendungsbereich, wenn nur diejenigen Erlöse einbezogen werden, die den Netzbetreibern durch die Vereinbarung individueller Netzentgelte entstehen. Eine solchermaßen beschränkte Anwendung stünde aber in Widerspruch zu dem der Gesamtregelung in der Fassung vom 04.08.2011 zugrunde liegenden Konzept. Die Vereinbarung individueller Netzentgelte war…

    Energielupe- 41 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK