Seite 2

  • Statistik in Mönchengladbach: Jedes 20. WLAN ist offen

    … WLAN mit einem Drittel höher als in Wohngebieten. Dabei müssen gerade Unternehmen, nicht nur aus Gründen der eigenen System-Sicherheit sondern auch aus Gründen des Datenschutzes besonders stark die Sicherheit ihrer Netze im Auge haben. Auch mit Blick auf den BGH, der sich am 12.5.2010 mit WLAN und Haftung beschäftigt, erwähnt der Artikel…

    10 Leser - Schwarz-Surfen -
  • IT-Planungsrat von Bund und Ländern beginnt Arbeit

    … Mit einer konstituierenden Sitzung im Bundeskanzleramt hat der IT-Planungsrat am 22. April 2010 die Arbeit aufgenommen. Die Aufgaben des IT-Planungsrats werden durch Art. 91c GG, durch das Gesetz über die Verbindung der informationstechnischen Netze, sowie den am 1. April 2010 in Kraft getretenen IT-Staatsvertrag umrissen. So soll der…

    3 Leser - JIPS News -


  • BGH zur Rechtsnatur von Internet-Verträgen

    … andere Netze. Im Vordergrund dieses Vertrages steht die (Online-)Nutzung fremder (Standard-)Software, die in aller Regel nicht nur einem, sondern einer Vielzahl von Kunden zur Verfügung gestellt wird, und somit der Gesichtspunkt der (entgeltlichen) Gebrauchsüberlassung, weshalb dieser Vertrag von der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs als…

    43 Leser - Internet-Law -
  • Echt crazy, these Germans!

    … Am 18. März fand in Karlsruhe die mündliche Verhandlung in Sachen “Störerhaftung” für offene W-LAN-Netze statt. Dieses Thema geistert demgemäß seit gestern durch den Blätterwald und die Blogosphäre – und bildet seitdem ein schönes Beispiel für hanebüchene (Rechts-) Missverständnisse. Unter anderem in meiner Twitter-Timeline…

    2 Leser - RechtZwoNull -
  • Geht schon, aber nicht so…

    … Weltuntergang. Ganz früher (irre teure Dial-In-Wählverbindungen oder Netze von Uni’s oder Großfirmen) war das nicht anders. Die Gewisse Anonymität kam erst mit den Flatrates auf – und dem hat die Politik gegengesteuert – dauerte halt etwas länger. Aber wie sieht es denn mit der Anonymität im Offline-öffentlichen raum aus? Bei Demonstrationen gilt das…

    Fragmente aus dem Datenschutz -
  • Geht schon, aber nicht so...

    …. Ganz früher (irre teure Dial-In-Wählverbindungen oder Netze von Uni's oder Großfirmen) war das nicht anders. Die Gewisse Anonymität kam erst mit den Flatrates auf - und dem hat die Politik gegengesteuert - dauerte halt etwas länger. Aber wie sieht es denn mit der Anonymität im Offline-öffentlichen raum aus? Bei Demonstrationen gilt das Vermummungsverbot. Bei besonders schweren Straftaten kann ein aufgenommenes Bild/Phantombild/Personenbeschreibung veröffentlicht werden... Kommentare …

    22 Leser - Fragmente aus dem Datenschutz -
  • Geht schon, aber nicht so…

    … Weltuntergang. Ganz früher (irre teure Dial-In-Wählverbindungen oder Netze von Uni’s oder Großfirmen) war das nicht anders. Die Gewisse Anonymität kam erst mit den Flatrates auf – und dem hat die Politik gegengesteuert – dauerte halt etwas länger. Aber wie sieht es denn mit der Anonymität im Offline-öffentlichen raum aus? Bei Demonstrationen gilt das…

    Fragmente aus dem Datenschutz -
  • Der Weg ins Internet – der Access-Provider sorgt für den Zugang

    … als Austauschpunkte für den Datenverkehr des Internets fungieren, oder über Netze von anderen Internet Service Providern. Provider gibt es in unterschiedlichen Größenordnungen, vom kleinen lokalen Provider bis hin zu Betreibern überregionaler Netzwerke und Betreibern globaler Internet-Backbones. II. Inhalt eines Access-Providing-Vertrags…

    17 Leser - IT-Recht Kanzlei -
  • Nachbereitung Wireless Community Weekend 2009 und Folien online

    … des Rechts offener Netze 2008/2009″ dazu sind ebenfalls online (hier, die Folien wurden im Hinblick auf die Dateigröße (nur) im Design geändert). Wie gewohnt, ging der Vortrag natürlich nicht um 18h los, sondern ca. 19.45h, also quasi pünktlich. Aufgrund der intensiven Teilnahme und Diskussion ist außerdem aus einem geplanten 30-Minuten…

    2 Leser - Offene Netze und Recht -
  • OLG Düsseldorf untersagt Tele2 irreführende Werbung

    … Freiminuten”, sondern lediglich eine Gutschrift von 4,18 Euro. Geklagt hatte die Deutsche Telekom (AZ: I- 20 U 77/08). Die Tele2-Werbung erwecke den unzutreffenden Eindruck, dass die Kunden kostenlos 180 Minuten in alle Netze telefonieren könnten, urteilte das OLG. Tatsächlich könnten sie mit dem “Startgeschenk” jedoch bei Auslands- oder…

    24 Leser - Handakte WebLAWg -


  • Netze überm Fischteich

    … Ein Fischzüchter darf zum Schutz seines Fischbestandes Netze über seine Teiche spannen. Dies entschied jetzt das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in einem Eilverfahren. Der Antragsteller des jetzt vom OVG Koblenz entschiedenen Verfahrens betreibt eine Zucht von Forellen und Stören. Zum Schutz der Fische vor Vögeln hat er seit…

    55 Leser - Rechtslupe -
  • Aus aktuellem Anlass: Meldepflichten für offene Netze?

    … der Schriftform. Die Betreiber offener Netze (und hier auch die Dorfverwaltung) erbringen regelmäßig Telekommunikationsdienste. Voraussetzung für die Meldepflicht ist aber gewerbliches Handeln. Gewerblich gemäß § 6 TKG ist der Betrieb, wenn er auf Dauer anlegt ist und mit Gewinnerzielungsabsicht erfolgt (Schütz, in: BeckTKG, § 6 Rn. 59…

    28 Leser - Offene Netze und Recht -
  • Reto Mantz: „Rechtsfragen offener Netze“

    … Reto Mantz hat in seiner Dissertation die Rechtsfragen bezüglich der Haftung im Zusammenhang mit offenen WLAN-Netzen thematisiert. Seine 420 Seiten starke Dissertation ist nun sowohl in Buch-Form, wie auch als ein, unter einer CreativeCommons-Lizenz stehendes, E-Book zum kostenlosen Download erhältlich. Das Thema wird immer bedeutender…

    63 Leser - JIPS News -
  • US-Repräsentantenhaus will Unis zum Kampf gegen Filesharing verpflichten

    … vorlegen, wie sie mithilfe “Technologie-basierter Abschreckungsmittel” Rechtsverstöße beim Filesharing verhindern wollen. Gemeint sind damit vermutlich Ansätze zum Filtern oder Blockieren diverser P2P-Netze. Darüber würde sich mit dem Gesetz der Druck auf Bildungseinrichtungen erhöhen, Abonnements für legale Filesharing-Dienste wie Napster oder Ruckus abzuschließen. (…) Quelle: Heise vom 09.02.2008 …

    23 Leser - Handakte WebLAWg -
  • EuGH: must carry und Dienstleistungsfreiheit

    …In der Rechtssache C-250/06 UPC Belgium hatte der EuGH die Vereinbarkeit nationaler must carry-Regelungen für Kabel-TV-Netze mit Bestimmungen des EG-Vertrages zu beurteilen. Das heutige Urteil in dieser Sache erklärte zwei der vom belgischen Staatsrat vorgelegten Fragen (die sich auf besondere Rechte" iSd Art 86 EG und einen möglichen Missbrauch…

    18 Leser - e-comm -
  • LG Hamburg: T-Mobile darf iPhone in Deutschland exklusiv anbieten

    … T-Mobile Deutschland GmbH darf das Multimedia-Handy iPhone nun doch mit einem Zweijahresvertrag und einer technischen Sperre für andere Netze anbieten. Das hat die 15. Zivilkammer des Landgerichts Hamburg am 04.12.2007 durch Urteil entschieden. Sie hat die Einstweilige Verfügung vom 12.11.2007 aufgehoben und den auf ihren Erlass gerichteten Antrag von Vodafone D2 GmbH zurückgewiesen (Az.: 315 O 923/07). Zum kompletten Bericht bei Beck Aktuell …

    27 Leser - Rechtblog -
  • Sperrangelweit offen

    …, damit WLan-Besucher keinen Schaden anrichten. Strafbares Material kann leicht über offene WiFi-Netze beim ungeliebten Nachbarn abgeladen und mit einem Anruf bei der Polizei verbunden werden. Ob die Strafverfolgungsbehörden, -verteidiger und -gerichte der USA die Risiken wohl verstehen? wlan Risiko wifi recht…

  • Teure “Freiminuten”: Urteil gegen One

    … Die Werbung für den Tarif One Plus: “Schluss mit wenig! 1.000 Freiminuten in alle Netze und 1.000 Freiminuten zu One und ins Festnetz und 1.000 Gratis-SMS, wenn Sie jetzt wechseln, schon ab EUR 10,00 im Monat” ist laut Handelsgericht Wien irreführend. Tatsächlich gab es die 1.000 Freiminuten in alle…

    20 Leser - Handakte WebLAWg -
  • SPAM mit Rechtsbelehrung

    … Du kannst eine SMS senden. Sende Gaby an die ***** Ich melde mich dann bei Dir. Kuss! Alle Netze, max. 2,99 EUR/SMS (Vodafone-Anteil 0,12 EUR pro SMS / zzgl. T-Mobile Transportdienstleistung max. 0,20 EUR/SMS) Disclaimer: Sollte die Mail aus irgendwelchen Tatsachen nicht angefordert worden sein, haben wir das nicht zu verschulden. In diesem Fall ist eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur notwendig: rufnummernspam@bnetza.de oder per Fax an: 06321 / 934-11 Sehr verantwortungsbewusst.…

    24 Leser - muepe.de | weblog peter müller -
  • Wegweisender Beschluss

    … kommenden Wochen plant die Netzagentur, an rund 250 Energieunternehmen ihre Bescheide zu schicken, darunter auch die Branchenriesen Eon und RWE. Beobachter vermuten, dass auch die beiden anderen Stromgiganten zur Senkung der Mietpreise für die Nutzung der Netze gezwungen werden sollen. Quelle: fr-aktuell vom 9.6.2006 Dazu auch: Der Herr der Netze…

    5 Leser - Handakte WebLAWg -
  • Die CeBIT ruft

    … In der Computerbranche herrscht Aufbruchstimmung. Die Geschäftszahlen sind gut und nach der CeBIT soll es – wenn möglich – sogar noch ein bisschen besser laufen. Berufsoptimisten reden gar von einer technischen Revolution beispielsweise durch neue Netze oder doppelte Kerne. Eine Revolution wird uns wohl kaum bevorstehen, wenn die CeBIT am…

    2 Leser - Handakte WebLAWg -
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Online-Medien zum Thema
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK