Nazi



  • Fremdenhass und Meinungsfreiheit – Nazi-Kommentare raus?

    … „Keine Asylantenheime in meiner Nachbarschaft“ – „Ausländer raus“ – solche Parolen und Kommentare findet man derzeit überall im Netz. Und am nächsten Tag brennen die Asylantenheime. Extreme Äußerungen können in den schlimmsten Fällen zu strafbaren Gewalttaten führen. Immer lauter wird der verbale Widerstand gegen die Zunahme…

    Karsten Gulden/ Infodocc- 235 Leser -
  • Darf man einen Nazi "Heino" nennen?

    … Das kommt darauf an. In jedem Fall ist die Bezeichnung eines Nazis als "Heino" dann unbedenklich, wenn der Nazi "Heino" heisst. Selbst wenn sich der Betroffene durch die Annahme eines anderslautenden Spitznamens von seinem Vornamen abgewandt hat und auch von seinen Kameraden entsprechend - beispielsweise "Horst" - gerufen wird, scheidet ein…

    Fachanwalt für IT-Recht- 329 Leser -
  • Heino ein Nazi? – hier die rechtliche Einschätzung zum Vorwurf

    … Popstar Jan Delay titulierte den einstigen Volksmusiker und jetzigen Rocker Heino in einem Interview als „Nazi“. Im Interview mit diepresse.com sagte er wörtlich über Heino: (…)“. Dies will sich Heino nicht gefallen lassen und stellte Strafanzeige gegen Jan Delay wegen des Verdachtes der Beleidigung, der üblen Nachrede und Verleumdung. Zudem…

    Karsten Gulden/ Infodocc- 520 Leser -
  • Klage gegen ZDF?

    … Karol Tendera, Sekretär des Vereins der ehemaligen Konzentrationslagergefangenen, fordert vom ZDF Entschuldigung und 50.000 PLN für gemeinnützige Zwecke, weil der Sender in der Sendung „Unsere Mütter, unsere Väter“ die Nazi-Konzentrationslager Auschwitz-Majdanek als „polnische Konzentrationslager“ bezeichnete. Der Prozessbevollmächtigte vom…

    Kanzlei für polnisches Recht Dr. Hartwich- 60 Leser -
  • Musik in Konzentrationslagern im Nationalsozialismus

    …Dieser Beitrag wurde von Mascha Saß im Rahmen des Seminars “Sound of da Police – Zeitgenössische Musik im Kontext von Kriminalität, Kriminalitätskontrolle und Strafjustiz” im Sommersemester 2013 an der Universität Hamburg verfasst. Konzentrationslager im Nationalsozialismus In der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 errichteten die…

    criminologia- 30 Leser -
  • Die „Brigitte“ und der NSU-Prozess

    … gefühlsduseligen Kommentare – nicht einmal Beate Zschäpes Frisur wurde thematisiert. Das hat dankenswerterweise dann aber „Bild“ erledigt: „Die Nazi-Terroristin macht jetzt auf seriös“: „Schwarze Halbschuhe, große silberne Creolen in den Ohren. Das Haar offen und vom Gefängnis-Friseur für 10 Euro kastanienbraun getönt, schlendert sie um 9.55 Uhr…

    Strafakte- 589 Leser -
  • I have a drone …

    … Belauschen sämtlicher Telefone beschäftigte. Ich wies darauf hin, dass dieses Instrument wesentlich für den Machterhalt von Hitler gewesen sein dürfte, der sogar seine engsten Freunde abhören ließ. Dieser historische Schlenker wird mir derzeit als Nazi-Vergleich ausgelegt, was schon deshalb ärgerlich ist, weil ich von Nazivergleichen bekanntlich nichts…

    Blog zum Medienrecht- 52 Leser -
  • Ausgleichsleistungen für Nazi-Erben

    … In die Prüfung, ob ein Anspruch auf Ausgleichsleistungen nach § 1 Abs. 4 AusglLeistG wegen erheblichen Vorschubleistens zugunsten des nationalsozialistischen Systems ausgeschlossen ist, ist auch derjenige einzubeziehen, auf den die entschädigungslose Enteignung auf besatzungsrechtlicher oder besatzungshoheitlicher Grundlage abgezielt hat, selbst…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 37 Leser -


  • Die Akte der Rechtsanwältin Nicole Schneiders

    …Nicole Schneiders ist Strafverteidigerin aus Karlsruhe und verteidigt Ralf Wohlleben im NSU-Prozess. Sie gilt als einzige der Rechtsanwälte im NSU-Prozess als „ideologisch geprägt“, eine Nazi-Anwältin will sie aber nicht sein. Neue Akten, die dem Team Investigative Recherche des stern vorliegen, zeichnen allerdings ein anderes Bild der…

    Strafakte- 28 Leser -
  • „Man sollte diesen Anwälten die Zulassung entziehen"

    …Die absolute Pflichtlektüre zum NSU-Prozess ist auch für Juristen die BILD-Zeitung als Sprachrohr der Unwissenden und Empörten. Es ist interessant zu lesen, wie BILD das Gerechtigkeitsempfinden des Volkes hinsichtlich des NSU-Prozesses zu steuern sucht. Die Angeklagte Beate Zschäpe wird nahezu ausschliesslich als "Nazi-Braut" bezeichnet und schon…

    Fachanwalt für IT-Recht- 687 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK