Nachlasspfleger

  • Mieter tot, aber kein Erbe, was tun?

    …. Für ein solches Verfahren bzw. eine Beratung steht Ihnen in unseren Kanzleien in Ravensburg, Wangen und Isny Herr Rechtsanwalt und Steuerberater, Fachanwalt für Erbrecht, Tobias Rommelspacher zur Verfügung. Herr Rommelspacher ist zudem auch Beratungsanwalt von Haus und Grund. Kanzlei & Postanschrift: Rommelspacher Glaser Prüß Mattes PartG mbB Fachanwälte | Steuerberater Eywiesenstraße 6 | D-88212 Ravensburg Tel: 0751 36 33 1-0 | Fax: 0751 36 33 1-33 E-Mail: info@RoFaSt.de …

    T. Rommelspacher/ rofast.de- 79 Leser -
  • Nachlasspfleger – und die gerichtliche Festsetzung seiner Vergütung

    Die gerichtliche Festsetzung der Vergütung des Nachlasspflegers, der sein Amt berufsmäßig ausübt, setzt die minutengenaue detaillierte Darstellung der für die unbekannten Erben entfalteten Tätigkeiten voraus. Die Schätzung der zu bewilligenden Vergütung ist ausgeschlossen. Die Auflistung des Nachlasspflegers muss seine Tätigkeiten so konkret beschreiben, dass sie die gebotene ...

    Rechtslupe- 102 Leser -


  • Die Vergütung eines anwaltlichen Nachlasspflegers

    … Die Vergütung eines anwaltlichen Nachlasspflegers bei einer Pflegschaft durchschnittlichen Schwierigkeitsgrades bemisst sich nach einem Stundensatz von 90, 00 €. Die Höhe des dem Nachlasspfleger zustehenden Stundensatzes richtet sich – da § 3 VBVG nur beim mittellosen Nachlass anwendbar ist – gemäß § 1915 Absatz 1 BGB nach den für die Führung der…

    Rechtslupe- 73 Leser -
  • Mißtrauen unter den Miterben – und die Bestellung eines Nachlasspflegers

    … Unterlagen konkret ernsthafte Zweifel an seiner Berufung zum gesetzlichen Erben hervorruft. Die Voraussetzungen für die Bestellung eines Nachlasspflegers liegen nicht bereits dann vor, wenn sich eine Erbengemeinschaft noch nicht konstituiert hat und sich die Erben untereinander misstrauen. Geht es um eine Mehrheit von Erben, ist für jedes Erbteil und…

    Rechtslupein Erbrecht- 62 Leser -
  • Fristwahrende Vergütungsanmeldung des Nachlasspflegers

    … Gemäß § 168 FamFG i.V.m. § 1962 BGB setzt das Nachlassgericht auf Antrag eine dem Nachlasspfleger zu bewilligende Vergütung fest. Nach § 1836 Abs. 1 Satz 2 und 3 BGB richtet sich bei berufsmäßiger Führung der Nachlasspflegschaft die Vergütung nach dem VBVG. Der Nachlasspfleger kann bei Mittellosigkeit die gemäß § 1 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Satz 1…

    Rechtslupein Erbrecht- 128 Leser -
  • Attacke des Zombie-Mieters

    …Der zugegebenermaßen etwas reißerische Titel ist eine treffende Beschreibung des drohenden Szenarios wenn ein Mieter ohne Erben in der Wohnung verstirbt. Noch schlimmer ist es , wenn der Mieter – wie ab und an in der Presse zu lesen – erst noch wochenlanger “Liegefrist” in der Wohnung aufgefunden wird. Was kann, was muss der Vermieter…

    Hamburger Mietrechtsblogin Mietrecht- 112 Leser -
  • Die Grenzen der Ehrenamtlichkeit eines Nachlasspflegers

    … Nachlasspflegschaft vorliegen. Ob sich diese Beurteilung unmittelbar aus dem BGB ergibt oder aus einem nicht im Widerspruch zur zivilrechtlichen Beurteilung stehenden allgemeinen Sprachgebrauch, mag dabei dahingestellt bleiben. Die Tätigkeit als Nachlasspfleger wird gemäß §§ 1836 Abs. 1, 1915 Abs. 1 BGB a.F. unentgeltlich geführt. § 1836 Abs. 1 BGB a.F…

    Rechtslupe- 51 Leser -
  • Untreue: Rechtspflegerin mit Ehemann vor Gericht

    … Steuerberater Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen einen 63-jährigen Steuerberater. Dem Mann wird vorgeworfen, die Konten mehrerer vermögender Mandanten mithilfe von Vollmachten leer geräumt zu haben. Insgesamt soll er sich mindestens drei Millionen Euro in die eigene Tasche gesteckt haben. Der Mann ist ... Freiheitsstrafe: Betrug, Untreue und…

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 126 Leser -
  • Die unbekannten Erben des Mieters

    … die “normale” Kündigung möglich. Bekanntermaßen ist dies für den Vermieter häufig ein Problem. Bestellung eines Nachlasspflegers Für diesen Fall sieht § 1960 BGB die Möglichkeit vor, dass durch das Nachlassgericht ein Nachlasspfleger bestellt wird. Dieser vertritt die Erben. Ihm gegenüber kann sodann die Kündigung erklärt werden. Er kann für die…

    Breuning & Winkler Rechtsanwältein Mietrecht Erbrecht- 158 Leser -


  • Nachlasspflegschaft nach Tod des Mieters

    … Nachdem der Mieter gestorben ist, wird der Vermieter die Erben meist nicht kennen. Er muss aber einen Adressaten für eine Kündigung, die Inanspruchnahme auf Durchführung von Schönheitsreparaturen, Räumung usw. haben. Ist ihm der Erbe unbekannt, kann er gemäß § 1960 BGB eine Nachlasspflegschaft beantragen. Das Gericht setzt einen als Betreuer…

    RECHTaktuellin Mietrecht- 76 Leser -
  • Liebhaberei durch Testamentsanfechtung?

    … Sind nach dem Tod des Inhabers entstandene Verluste aus einem verpachteten Reithallenbetrieb wegen “Liebhaberei” bei den Erben steuerlich unbeachtlich, wenn wegen Testamentsanfechtung über mehrere Jahre unklar war, wer den Inhaber beerbt hat und der vom Gericht eingesetzte Nachlasspfleger während dieser Zeit die verlustbringende Tätigkeit…

    Rechtslupe- 24 Leser -
  • Der untreue Nachlasspfleger

    … Bei größeren Nachlässen kann das Nachlassgericht einen Nachlasspfleger bestellen, der dann die Erbmasse zu sichern und zu verwalten hat. Muss er dazu umfangreiche Aktivitäten entfalten, kann er in der Regel hierfür eine Vergütung verlangen. Stellt sich allerdings heraus, dass er Nachlassgelder für sich selbst verwendet hat, entfällt der…

    Rechtslupein Erbrecht- 33 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK