Nachbarrecht

    • Lärm vom Nachbarn hat Grenzen

      Eine Münchener Richterin widerlegt die Behauptung eines lauten Miteigentümers „dass er alles machen könne, was er wolle.“ Denn Lärm einer Familie mit kleinen Kindern müssen betroffene Nachbarn nicht grenzenlos hinnehmen. Vor dem Amtsgericht München klagte eine Wohnungseigentümergemeinschaft wegen Lärmbelästigung. Das betroffene Hochhaus hat vier bis fünf Wohnungen pro Stockwerk.

      JUDID- 204 Leser -
    • BGH: Eigentümer haften für Handwerker

      Karlsruhe – Grundstückseigentümer haften dafür, wenn von ihnen beauftragte Handwerker Reparaturarbeiten durchführen und dadurch das Nachbargrundstück durch einen Brand beschädigt wird. Das urteilte der Bundesgerichtshof am Freitag (9. Februar 2018 – V ZR 311/16). Geklagt hatte die Versicherung einer Nachbarin in einem entsprechenden Fall. Der eig ...

      JUDID- 133 Leser -
  • Der Brand des Nachbarhauses

    … Ein Grundstückseigentümer, der einen Handwerker Reparaturarbeiten am Haus vornehmen lässt, ist gegenüber dem Nachbarn verantwortlich, wenn das Haus infolge der Arbeiten in Brand gerät und das Nachbargrundstück dabei beschädigt wird. Dass der Handwerker sorgfältig ausgesucht wurde, ändert daran nichts. Dies entschied jetzt der Bundesgerichtshof…

    Rechtslupe- 34 Leser -


  • Rezension: Nachbarschaftsrecht

    Rezension: Nachbarschaftsrecht Gerber / Nasemann, Nachbarschaftsrecht, 2. Auflage, Haufe 2017 Von RAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl Die Nachbarschaftsstreitigkeit gehört vor den Amtsgerichten zu den unangenehmsten Verfahren, hat aber auch vorgerichtlich enormes Stresspotential für die beteiligten Juristen: mehr Emotion als üblich, weniger eindeutige ...

    Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensenten- 43 Leser -
  • Schuster bleib bei Deinen Leisten

    … Der Nachbar des Mandanten setzte an der Grundstücksgrenze bei den überhängenden Ästen zum radikalen Kurzschnitt an und war hiervon partout nicht abzubringen. Mein Mandant sah nur noch die Möglichkeit, die Polizei zu verständigen. Diese erschien dann auch vor Ort. Das Vorgehen der Polizei fiel aber anders aus als erwartet. So belehrten die…

    Carl Christian Müller/ Kanzlei und Recht- 441 Leser -
  • Wurzeleinwuchs in Abwasserkanäle

    … der Abwasserbeseitigungssatzung der Gemeinde hat sich jeder Anschlussnehmer gegen Rückstau des Abwassers aus den öffentlichen Abwasseranlagen bis zur Rückstauebene selbst zu schützen. Das Anwesen der klagenden Grundstückseigentümerin verfügte nicht über eine solche Rückstausicherung. In der Nacht vom 5. auf den 6. Juli 2012 fiel starker Regen. Die…

    Rechtslupe- 36 Leser -
  • Grenzbepflanzung – und der Beseitigungsanspruch des höherliegenden Nachbarn

    … Bei einer Grenzbepflanzung eines Grundstücks, das tiefer liegt als das Nachbargrundstück, ist die nach den nachbarrechtlichen Vorschriften zulässige Pflanzenwuchshöhe von dem höheren Geländeniveau des Nachbargrundstücks aus zu messen. Der Anspruch auf Rückschnitt gemäß Art. 47 Abs. 1 BayAGBGB entsteht erst, wenn die Pflanze unter Hinzurechnung…

    Rechtslupe- 97 Leser -
  • Rauchfreie Zeiten im Mehrfamilienhaus

    … Wenn die Hausordnung bzw. Anordnung des Vermieters eine angemessene Regelung zu rauchfreien Zeiten auf Balkonen oder Terrassen eines Mehrfamilienhauses enthält, können einzelne Mieter von ihren Nachbarn keine darüber hinausgehenden rauchfreien Zeiten verlangen. Ein Anspruch aus §§ 862 Abs. 1, 858 Abs. 1 BGB besteht in einem solchen Fall nicht…

    Rechtslupe- 43 Leser -
  • Überbau zur Energiedämmung – und die Duldungspflicht des Nachbarn

    …Die Duldungspflicht nach § 16a Abs. 1 des Berliner Nachbarrechtsgesetz (NachbG Bln) gilt nicht für eine die Grundstücksgrenze überschreitende Wärmedämmung einer Grenzwand, mit der der benachbarte Grundstückseigentümer erstmals die Anforderungen der bei der Errichtung des Gebäudes bereits geltenden Energieeinsparverordnung (hier: EnEV 2001) erfüllt…

    Energielupe- 37 Leser -
  • Überbau und Duldungspflicht nach § 912 BGB

    … Wird die Grundstücksgrenze durch ein Gebäude oder einen Gebäudeteil überschritten, so spricht man von einem Überbau. Ein entschuldigter Überbau muss nach § 912 BGB geduldet werden. Daneben gibt es im Nachbarrecht eine Duldungspflicht für Überbauten zum Zweck der Wärmedämmung, geregelt z.B. in § 23 a NachbG NRW. A. § 912 BGB - Duldungspflicht…

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTE- 101 Leser -


  • Berliner Neubauten – und die grenzüberschreitende Wärmedämmung

    … Ein Grundstückseigentümer in Berlin muss nicht nach § 16a Abs. 1 NachbG Bln eine die Grundstücksgrenze überschreitende Wärmedämmung einer Grenzwand dulden, mit der der benachbarte Grundstückseigentümer erstmals die Anforderungen der bei der Errichtung des Gebäudes bereits geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV) erfüllt. Die Frage, ob die…

    Rechtslupe- 59 Leser -
  • Das Grundstück in Hanglage – und die Heckenhöhe

    … Parteien zurückzuschneiden. Die Beklagte erhebt die Einrede der Verjährung. Das erstinstanzlich hiermit befasste Amtsgericht Hersbruck hat die Klage abgewiesen1. Auf die Berufung des unterlegenen Nachbarn hat dagegen das Landgericht Nürnberg-Fürth ihr stattgegeben2. Der Bundesgerichtshof hat nun die Revision gegen das landgerichtliche Urteil…

    Rechtslupe- 111 Leser -
  • Anböschungen – und der Wasserabfluss auf ein tieferliegendes Grundstück

    …Der natürliche Ablauf wild abfließenden Wassers auf ein tiefer liegendes Grundstück darf nicht zum Nachteil eines höher liegenden Grundstücks behindert werden. Diese Bestimmung des § 37 WHG gilt jedoch nur für (Bau)Maßnahmen, die nach dem Inkrafttreten des § 37 WHG durchgeführt wurden. § 37 WHG, nach dessen Absatz 1 Satz…

    Rechtslupe- 73 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK