Mutterschutzgesetz

  • Neuregelung des Mutterschutzes ab 1.1.2018

    …. Im Wesentlichen geht es um folgende Neuregelungen: – Mutterschutz gilt nun auch für arbeitnehmerähnlichen Personen – branchenunabhängiges Verbot von Nacht- und Sonntagsarbeit – Verbot der Mehrarbeit auch bei Teilzeit bis Höchstgrenze – behördliches Genehmigungsverfahren bei Arbeit nach 20 Uhr bis 22 Uhr – Integration der Verordnung zum…

    Andreas Martin/ Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Blog- 179 Leser -
  • Wenn das Kind krank ist: Das steht berufstätigen Eltern zu

    …? Das ist abhängig von Arbeitgeber und Branche. Manche Arbeitgeberunternehmen überweisen in den ersten fünf Tagen der Kinderpflege das Gehalt weiter; andere schließen arbeitsvertraglich eine entsprechende Lohnfortzahlung aus. Zehn Tage Krankengeld pro Kind bei gesetzlich versicherten Eltern und Kind Zahlt der Arbeitgeber nicht oder nicht für…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 171 Leser -


  • Das Mutterschutzgesetz 2018 – Die Neuregelungen

    … Teilnahme an Pflichtveranstaltungen befreit. Des Weiteren besteht Anspruch auf eine Verlängerung der nachgeburtlichen Schutzfrist auf insgesamt zwölf Wochen, wenn das Kind behindert zur Welt gekommen ist oder innerhalb von acht Wochen nach der Geburt eine Behinderung festgestellt wird. Ebenso wurde der Kündigungsschutz erweitert. Wie bisher ist jede…

    Stefan Weste/ WK LEGAL Online Blogin Arbeitsrecht- 81 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK