Multiple Sklerose



  • Recht bekommen und Cannabis anbauen dürfen ist zweierlei: OVG NRW zaudert

    … entschieden worden sind, dennoch verloren: für den Kläger stünde mit dem cannabinoidhaltigen „Dronabinol“ eine gleichwirksame Therapiealternative zur Verfügung, so dass es keinen Grund göbe, ihm den Eigenanbau zu gestatten.Tatsächlich hat die AOK-Rhein-Nektar, nach dem der Mandant jahrlang erfolglos bis hin zum Bundessozialgericht gegen sie auf…

    Kanzlei Menschen und Rechte- 161 Leser -
  • Keine Rechtsgrundlage für Zwang zur Vermarktung von Pharmaprodukten

    … Menschen (B-CLL). Der Grund für die Rücknahme ist nach Angaben der Linken nicht die fehlende Wirksamkeit des Präparats. Vielmehr habe sich herausgestellt, dass der Wirkstoff auch gegen Multiple Sklerose (MS) helfe. „Nur sind dann erheblich kleinere Dosen erforderlich und die Jahrestherapiekosten wären erheblich niedriger“, führte die Linke weiter aus…

    IT-Recht Kanzlei- 4 Leser -
  • MS-Patient besitzt keinen Anspruch auf Erektion

    … Hat ein behinderter Mensch ein Grundrecht auf Erektion? Mit dieser Frage musste sich das Bundessozialgericht in Kasssel beschäftigen. Dieses entschied, dass ein Mann, welcher an Multipler Sklerose leidet, die Kosten für spezielle Potenzmittel selbst tragen muss und diese nicht von der Krankenkasse übernommen werden müssen. Selbst Verfassungsrecht…

    rechtsanwalt.com- 33 Leser -
  • Cannabis-Anbau durch Multiple-Sklerose-Patienten

    … (Störungen der Bewegungskoordination). Der Kläger sieht aus medizinischen und wirtschaftlichen Gründen die von seiner Krankenkasse nicht übernommene Behandlung mit Dronabinol oder mit Cannabis-Extrakt nicht als Alternative an und beantragte deswegen eine Erlaubnis nach dem Betäubungsmittelgesetz zum Eigenanbau von Cannabis. Diese wurde ihm vom BfArM mit der…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 33 Leser -
  • Halbtote Kiffer

    … Zwecken nicht erlaubt. Der Konsum zu Rauschzwecken und der Handel mit der Droge bleiben auch weiterhin verboten. Die Wissenschaft sei inzwischen deutlich weiter als noch vor einigen Jahren, sagte Rösler in Berlin. So könne das Rauschmittel etwa Multiple-Sklerose-Patienten helfen, Krämpfe zu lindern. Auch Menschen, die im Sterben liegen, soll so geholfen werden. Quelle: tagesschau Der Weg zu Ihrem Anwalt …

    Strafprozesse und andere Ungereimtheiten- 117 Leser -
  • Einkaufen mit der Nagelschere

    … Eine 60-Jährige steht vor dem Richter, weil sie einen Diebstahl mit Waffen begangen haben soll. Doch die Nagelschere, die sie ins Kaufhaus mitgebracht hatte, diente einem gänzlich anderen Zweck. Diebstahl mit Waffen ist ein ernster Vorwurf, sagt der Richter. Und eine Nagelschere sei nun mal eine Waffe. “Stellen Sie sich mal vor, Sie wären…

    Handakte WebLAWg- 210 Leser -
  • “off-label use” - Krankenkasse übernimmt Kosten für Immunglobulinbehandlung (IVIG) bei Multipler Sklerose

    … den Widerspruch habe ich festgestellt, dass es kaum gebündelte Informationen zur Kostenübernahme von IVIG bei Multipler Sklerose gibt. Ich bin gerne bereit, die mir nunmehr zur Verfügung stehenden Informationen (auch Stellungnahmen des Paul-Ehrlich-Institus aus einem früheren Gerichtsverfahren vor dem SG Berlin) zur Verfügung zu stellen. Ich bitte jedoch um Verständnis, dass ich hier im Blog keine weiteren Daten veröffentliche - insbesondere zum Schutz der Mandantin und der hier betroffenen Krankenkasse. …

    MCNeubert lawblog- 438 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK