Mord

  • BGH-Raubmord

    … Nürnberg-Fürth welches die zwei Brüder wegen Raubmord verurteilte wurde bestätigt. Hier die Presseerklärung des BGH vom 14.Februar 2014 im Wortlaut: Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat die Angeklagten, zwei Brüder, von denen der jüngere im Tatzeitraum 16 Jahre alt war, wegen mehrerer Gewaltverbrechen (Mord, besonders schwerer Raub, besonders…

    31 Leser - Michael Erath/ Bußgeld & Strafrecht Blog
  • Lebenslange Freiheitsstrafe für einen Mord, der aufgrund eines Irrtums begangen wurde

    …Rainer Pohlen Das Landgericht Kaiserslautern hat heute, wie bei fr-online nachzulesen ist, einen 28-jährigen Disco-Türsteher wegen Mordes an seiner schwangeren Freundin zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Das Gericht hat es dem Bericht zufolge als erwiesen angesehen, dass der Mann seine 3 Jahre jüngere Freundin im Februar dieses Jahres auf…

    443 Leser - Rainer Pohlen/ strafblog


  • Anklageschrift bleibt in Bremen 14 Jahre unbearbeitet

    … Seit über 14 Jahren liegt beim Landgericht Bremen eine Anklageschrift wegen Beihilfe zum Mord in den Aktenschränken – unbearbeitet. Das Landgericht musste dieses schwere Versäumnis nun einräumen: Die Anklage wurde von den zuständigen Richtern über die Jahre schlicht nicht bearbeitet, das Hauptverfahren nie eröffnet. Zwar hatte die…

    737 Leser - Mirko Laudon/ Strafakte
  • Rezension: Monster. Rendevous mit fünf Mördern

    … In Kooperation mit dem Surveillance Studies Blog veröffentlicht Criminologia Rezensionen von Bücher aus den Bereichen Überwachung & Kontrolle und Kriminologie. Weitere Rezensionen finden sich hier. Titel: Monster. Rendevous mit fünf Mördern Autor: Micael Dahlén Jahr: 2014 Verlag: Campus Verlag ISBN: 3593500019 Diese…

    11 Leser - criminologia
  • Herr Oberstaatsanwalt, sind Sie der liebe Gott?

    … Vor dem Landgericht Hamburg findet zur Zeit das Strafverfahren gegen die Eltern der getöteten Yagmur statt. In der Hauptverhandlung wurde jetzt ein Brief der angeklagten Mutter verlesen, den sie nach Anklageerhebung an den zuständigen Oberstaatsanwalt Michael Abel sandte: „Es ist eine Unverschämtheit, mich wegen Mordes anzuklagen. Sind…

    656 Leser - Mirko Laudon/ Strafakte
  • Mord – niedriger Beweggrund?

    … © Dan Race – Fotolia.com Machen wir heute mal zum Wochenauftakt – ist ja nur eine kurze “Arbeitswoche” – etwas schwerere Kost, nämlich einmal “Kapsachen”, und zwar Mord. Und zwar den BGH, Beschl. v.  26.03.2014 – 2 StR 505/13, in dem der BGH das landgerichtliche Urteil aufgehoben hat, weil das LG – so der BGH – das Tatabestandsmerkmal der…

    147 Leser - Detlef Burhoff/ JURION Strafrecht Blog


  • Mörder nicht alle in einen Topf

    …Schwurgerichtsfehler Mitgefangen, mitgehangen – hört sich mittelalterlich an, ist es auch, und kommt (deshalb?) immer wieder gern zur Anwendung bei deutschen Strafgerichten. Auch bei Schwurgerichtskammern. Und wenn man diesen Grundsatz einmal abgespeichert hat, verliert man – hin und wieder – … Weiterlesen…

  • Paulchen-Panther-Melodie auf Kundgebung bleibt straffrei

    … Das Abspielen der Titelmelodie der Fernsehserie „Paulchen Panther“ bei einer Demonstration nach der Verhaftung von Beate Zschäpe war keine Billigung der vom „Nationalsozialistischen Untergrund“ verübten Morde. Das Oberlandesgericht München bestätigte heute den Freispruch des Amtsgerichts München. Der Versammlungsleiter der Kundgebung, bei der…

    119 Leser - Mirko Laudon/ Strafakte
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Top-Meldungen täglich zum Frühstück
100 Blogs zum Thema
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK