Ministerin

  • “Befristete Jobs wirken wie die Anti-Baby-Pille“

    … Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) sieht die steigende Zahl der befristeten Arbeitsverhältnisse als problematisch an. In einem Interview mit dem Nachrichtendienst Focus sagte die Ministerin, dass befristete Job, wie die Anti-Baby-Pille wirken. Junge Leute würden mit der Realisierung von Kinderwünschen warten, solange keine “feste Beschäftigung” vorliegt. Nach Angaben der Politikerin soll mehr als jeder zweite neue Arbeitsvertrag befristet sein. …

    93 Leser - Andreas Martin/ Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Blogin Arbeitsrecht -
  • Böses Batsch für Bundesfamilienministerinnen a.D. Schröder und Schwesig

    … Weichenstellungen im Vorfeld zu beeinflussen. Das Gesetz erstrecke diese Rechte auch auf die Besetzung von Spitzenpositionen wie die politischer Beamter. Gegen das Urteil kann die Zulassung der Berufung beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg beantragt werden. Urteile der 5. Kammer vom 8. Mai 2014 – VG 5 K 50.12, VG 5 K 141.12 ,VG 5 K 412.12 Quelle: Pressemitteilung VG Berlin Nr. 24/2014 vom 08.05.2014 Bildquelle: Justitia’s höchste Instanz …

    51 Leser - Liz Collet/ Jus@Publicumin Arbeitsrecht Verwaltungsrecht -


  • Böses Batsch für Bundesfamilienministerinnen a.D. Schröder und Schwesig

    … Weichenstellungen im Vorfeld zu beeinflussen. Das Gesetz erstrecke diese Rechte auch auf die Besetzung von Spitzenpositionen wie die politischer Beamter. Gegen das Urteil kann die Zulassung der Berufung beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg beantragt werden. Urteile der 5. Kammer vom 8. Mai 2014 – VG 5 K 50.12, VG 5 K 141.12 ,VG 5 K 412.12 Quelle: Pressemitteilung VG Berlin Nr. 24/2014 vom 08.05.2014 Bildquelle: Justitia’s höchste Instanz …

    28 Leser - Liz Collet/ Jus@Publicumin Arbeitsrecht Verwaltungsrecht -
  • 14. November…..

    … Mit Elisabeth Schwarzhaupt (CDU) wird am 14. November 1961 erstmals eine Frau in der Bundesrepublik Deutschland Ministerin. Zuständig ist sie in der Regierung von Bundeskanzler Konrad Adenauer und anschließend von Ludwig Erhard für das Gesundheitswesen. …

    7 Leser - Jus@Publicum
  • Geile Diskussion?

    … “Das ist eine geile Diskussion über die Kosten.”* * Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky im Interview mit der Kleinen Zeitung am 3.2.2007, zur Frage des volkswirtschaftlichen Kosten des Rauchens. Hat sie das wirklich so gesagt? Und meint sie das auch so? Geile Ministerin, wird sich da manch einer denken. …

    28 Leser - Law on the Blog
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK