Minijobs

    • Vollarbeiterrichtwert im elektronischen Lohnachweis für Stundenermittlung nutzen

      Vollarbeiterrichtwert im elektronischen Lohnachweis? Was bedeutet das denn? Gerade für Ihre Minijobber und kurzfristigen Aushilfen bringt der elektronische Lohnnachweis an die Unfallversicherung derzeit einige Probleme bei der Zusammenstellung der Arbeitsstunden im Lohnachweis mit sich. Gewußt wie, lassen sich die Probleme bei der Stundenermittlung aber oft lösen.

      Minijobs aktuell- 75 Leser -
    • Fester Eurobetrag als Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeitszuschläge

      Ist ein fester Eurobetrag als Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeitszuschläge zulässig? Die Frage lässt sich wie so oft mit einem ja, aber… beantworten. Grundsätzlich ist dies möglich, allerdings sollten Sie im Betrieb ein paar Dinge beachten. Fester Eurobetrag als Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeitszuschläge – müssen Zuschläge sein? Zunächst einmal ist es natürlich zulässig nicht ...

      Minijobs aktuell- 60 Leser -
    • Elektronischer Lohnnachweis für kurzfristige Aushilfen

      Für das Kalenderjahr 2017 ist ein elektronischer Lohnachweis für kurzfristige Aushilfen zu erstellen. Die kurzfristigen Aushilfen sind – wie alle anderen Arbeitnehmer auch – im elektronischen Lohnnachweis zu melden und zu versenden. Der elektronische Lohnnachweis soll bereits seit 2016 von den Betrieben an die Unfallversicherung übermittelt werden.

      Minijobs aktuell- 56 Leser -
  • Minijob und Urlaub – Arbeitsvertrag

    … Arbeitgeber. Denn wenn es darum geht den Urlaubsanspruch eines Minijobbers zu ermitteln, fehlt hier schlichtweg die arbeitsvertragliche Grundlage. Das heißt, es wird dann auf die Urlaubstage der Vollzeitbeschäftigten geschaut und entsprechend ein anteiliger Urlaubsanspruch zugrunde gelegt. Besser ist es hierbei gleich von Beginn der Beschäftigung…

    Minijobs aktuell- 57 Leser -
  • Was ist ein Minijob?

    … ansehen, stöbern und bestellen Daneben gibt es noch eine weitere Art der geringfügigen Beschäftigungen. Diese sind jedoch nicht aufgrund der Entlohnungshöhe, also des Entgelts, sondern aufgrund des zeitlichen Umfangs geringfügig. Es handelt sich hier um kurzfristige Beschäftigungen. Was ist ein Minijob – ein 450-€-Job! Neben der Bezeichnung…

    Minijobs aktuell- 38 Leser -


  • Bundestagswahl 2017 und Minijobs

    … Kaum ist die Bundestagswahl vorbei, starten die Spekulationen über mögliche Koalitionen. Im Moment sieht es danach aus, als ob sich eine Koalition aus CDU/CSU, der FDP und den Grünen bilden könnte. Was wollen aber diese Parteien im Bereich der Minijobs? Soll alles beim Alten bleiben oder soll es hier größere Änderungen geben. Wirklich viel ist…

    Minijobs aktuell- 74 Leser -
  • Atypische Beschäftigung nimmt zu

    … Beschäftigung nach. Was sind atypisch Beschäftigte, wird sich der ein oder andere fragen. Darunter versteht man z.B. Leiharbeits-, Teilzeit- oder Minijobs. Und davon gibt es ziemlich viele in Deutschland laut einer Veröffentlichung regionaler Arbeitsmarktdaten des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung…

    Betriebsrat 2014- 71 Leser -
  • Lohnsteueranmeldung für Minijobs

    … Kürzlich wurde mir auf einem Seminar die Frage gestellt, ob bei der Lohnsteueranmeldung für Minijobs etwas zu beachten ist. Ich antwortete mit „nein, die Steuern der steuerpflichtigen Minijobber werden mit der Lohnsteueranmeldung gemeldet“. Die Antwort kam prompt: „Die Steuern sind auf der Lohnsteueranmeldung für Minijobs aber nicht enthalten…

    Minijobs aktuell- 91 Leser -
  • Minijobs: Aus 400 € mach 450 € - Wichtige Änderungen zum Jahreswechsel

    …Zum Jahreswechsel wird es einige nicht unwesentliche Änderungen im Recht der Minijobs geben. Die beiden wichtigsten: Die Obergrenze wird von 400,00 € auf 450,00 € angehoben. Und weiter: Bei der Rentenversicherung drehen sich die Dinge um. Waren Minijobber bisher versicherungsfrei, konnten sich aber auf Antrag voll versichern lassen, sind sie nun…

    Gerhard Kaßing- 225 Leser -
  • Bundesrat stimmt zu: Minijob-Grenze wird auf 450 Euro angehoben

    … Gute Nachrichten für die rund 7,4 Millionen Minijobber in Deutschland – und für die, die es werden wollen: Ab 1. Januar 2013 dürfen sie 50 Euro mehr, also 450 Euro im Monat ohne Abzüge von Steuern und Sozialabgaben verdienen. Diese Gesetzesänderung billigte heute der Bundesrat. Das berichtet u.a. die Nachrichtenagentur Reuters. Bei der Anhebung…

    Betriebsrat Blog- 109 Leser -
  • Lohn: Parlament hebt Verdienstgrenzen an

    … Minijobber dürfen künftig mehr verdienen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat der Bundestag verabschiedet. Damit steigt die Arbeitsentgeltgrenze bei Minijobs zum 1.1.2013 von 400 auf 450 €, die Verdienstgrenze für die Gleitzone steigt ebenfalls, und zwar auf 850 €. Zudem ändert sich das Wahlrecht in der Rentenversicherung. (more…) …

    LohnPraxis-Weblogin Arbeitsrecht- 14 Leser -
  • Verdienstgrenzen bei Minijobs: Erhöhung von 400 auf 450 Euro

    …) Stellung nehmen, in dem gefordert wird, Minijobs mit sozialversicherungspflichtiger Arbeit gleichzustellen. Typische Branchen für Minijobs seien der Einzelhandel und das Gastgewerbe, schreiben die Abgeordneten. Auch im Gesundheits- und Sozialwesen, bei Ordnungs- und Sicherheitsberufen und in der Gebäudereinigung gebe es viele Minijobs. Die Linke…

    Jus@Publicum- 23 Leser -
  • Kein Schleichweg ins Kündigungsschutzrecht über ein Ehrenamt

    … ausdrücklich in ein auch vertraglich klar so vereinbartes Arbeitsverhältnis umgewandelt. Und als solches dann geführt. Was mancher aus (befristeten) Aushilfs- und Minijobs erhofft – Teilzeitarbeit, Vollzeitarbeit, erfordert seine vertragliche Änderung. Noch weniger kann man bei freiwilligem, ehrenamtlichem Engagement annehmen, dort wäre es…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 27 Leser -
  • 30 Minuten Zeit für Zeitarbeit

    … 30 Minuten Filmbeitrag, ….vielleicht nachher in Ihrer Mittagspause? Zum Thema „Zeitarbeit in Deutschland“, ein Filmbeitrag des ZDF zur Frage : Sind Zeitarbeiter Arbeitnehmer zweiter Klasse oder notwendiges Instrument zur Sicherung des Wohlstandes? Anklicken um Rund 900.000 Menschen sind aktuell bei ca. 15.000 lizensierten Zeitarbeitsfirmen…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht Medienrecht- 40 Leser -


  • Mehrere Minijobs

    … Seit ein paar Tagen verunsichert ein Urteil des Landessozialgerichts Hessen viele Arbeitgeber. Versichert ein geringfügig Beschäftigter seinem Arbeitgeber, dass er keinen weiteren „Minijobs“ nachgeht und stellt sich dies im Nachhinein als falsch heraus, so muss der Arbeitgeber nachträglich die Beiträge zur Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und…

    Blickpunkt Recht & Steuern- 184 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK