Mietrecht

    • Zustellung von wichtigen Schreiben per Einschreiben sicher?

      © Fotolia Häufiger Streitpunkt in der Praxis für mich als Anwalt ist das Thema der Zustellung. Oftmals sind Mandanten der Auffassung, dass eine Zustellung von wichtigen Schreiben, wie z.B. einer Kündigung im Arbeitsrecht oder im Mietrecht, durch ein Einschreiben unproblematisch erfolgen kann. Ganz so einfach ist es aber leider nicht.

      Fernsehanwaltin Arbeitsrecht Mietrecht- 416 Leser -
    • Urteil: Vermieter will Teppich gegen Laminat austauschen - Mieter weigert sich!

      Landgericht Stuttgart, Urteil vom 01.07.2015 - 13 S 154/14 Urteil: Vermieter will Teppich gegen Laminat austauschen - Mieter weigert sich! Die Mieterin begehrt den Austausch eines 17 Jahre alten Teppichs. Der Vermieter ist zum Austausch bereit, will aber stattdessen einen Laminatboden verlegen. Darf der Vermieter einfach gegen den Willen des Mieters einen anderen Bodenbelag ve ...

      Rechtsindexin Mietrecht- 218 Leser -
    • Polizei rufen bei Schreien aus der Nachbarwohnung?

      Polizei rufen bei Schreien aus der Nachbarwohnung? © Fotolia Ich habe vor einiger Zeit mal eine Zuschauerfrage erhalten, bei der jemand wissen wollte, ob man bei Schreien aus der Nachbarwohnung die Polizei rufen sollte. Bei dieser Frage gibt es verschiedene Sachen zu beachten. Wer wirklich den Verdacht hat, dass in unmittelbarer Nähe Straftaten begangen werden, die solche ...

      Fernsehanwaltin Strafrecht Mietrecht- 164 Leser -
  • Mietminderung: Baulärm vom Nachbargrundstück

    … Landgericht Berlin, Urteil vom 16.06.2016 - 67 S 76/16 Mietminderung: Baulärm vom Nachbargrundstück Eine Mieterin verlangt knapp 950,00 EUR von der bereits an die Vermieterin gezahlten vollen Miete für die Monate Juni 2014 bis März 2015 zurück, weil sie sich vom Nachbargrundstück durch Baulärm und Staub gestört fühlte. Die Vermieterin weigert…

    Rechtsindexin Mietrecht- 65 Leser -


  • Wohnraummietrecht: Wann liegt eine Überbelegung der Mietwohnung vor?

    …, richtet sich nach den Umständen des Einzelfalles, feste Grenzwerte gibt es nicht (vgl. Schmidt-Futterer, Mietrecht, 11. Aufl. § 573 BGB, Rn. 200). In erster Linie ist das Verhältnis der Anzahl der Zimmer und der Größe der Räume zu der Anzahl der Bewohner maßgebend. Als Faustregel kann insoweit gelten, dass keine Überbelegung vorliegt, wenn auf jede…

    Rechtsindexin Mietrecht- 98 Leser -
  • Mietminderung – und die Substantiierungspflicht des Mieters

    …Eine Partei genügt bei einem von ihr zur Rechtsverteidigung gehaltenen Sachvortrag ihren Substantiierungspflichten, wenn sie Tatsachen vorträgt, die in Verbindung mit einem Rechtssatz geeignet sind, das von der anderen Seite geltend gemachte Recht als nicht bestehend erscheinen zu lassen. Dabei ist unerheblich, wie wahrscheinlich die Darstellung…

    Rechtslupein Mietrecht Zivilrecht- 68 Leser -
  • Augen auf bei der Partnerwahl und beim Abschluss eines Mietvertrages

    … mit dem Vermieter eine Abänderung des Vertrages auszuhandeln. Wenn der Vermieter dem zustimmt und sich die beiden Ex-Partner einig sind, kann der Mietvertrag auch mit dem verbleibenden Mieter alleine fortgeführt werden oder es wird ein neuer Mietvertrag abgeschlossen. Dies ist Verhandlungssache. Wirkt der Ex-Partner an der gemeinsam auszusprechenden Kündigung nicht mit, kann er zu not vor Gericht auf Zustimmung verklagt werden. Mietrecht Lebensgemeinschaft …

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTEin Mietrecht- 100 Leser -
  • Kinderlärm in der Regel kein Grund für Kündigung

    … © Fotolia# Von Kindern verursachter Lärm wird von den Gerichten als sozialadäquat eingestuft. Der Vermieter kann deshalb in aller Regel keine Kündigung auf den Kinderlärm stützen. Auch andere Mieter sind nicht berechtigt, wegen des Kinderlärm dem Vermieter gegenüber die Miete zu mindern. Eine Ausnahme kann dan bestehen, wenn Eltern ihre Kinder…

    Fernsehanwaltin Mietrecht- 82 Leser -
  • Rezension: Beck‘sches Formularbuch Mietrecht

    Rezension: Beck‘sches Formularbuch Mietrecht Gies, Beck‘sches Formularbuch Mietrecht, 5. Auflage, C.H. Beck 2016 Von Rechtsanwältin und Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Tanja Dieckmann, Helmstedt Die 5. Auflage bringt das Formularbuch „Mietrecht“ auf den Stand der Rechtsprechung und Literatur des Herbstes 2015. Eingearbeitet wurden die sog.

    Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensenten- 89 Leser -
  • Kündigung des Mietverhältnisses wegen Mietminderung?

    09 Sep Kündigung des Mietverhältnisses wegen Mietminderung? Posted at 09:58h in Mietrecht by admin Kündigung des Mietverhältnisses wegen Mietminderung? Mieter haben das Recht, die geschuldete Miete bei Vorliegen konkreter Mängel der Mietsache, die den vertragsgemäß geschuldeten Gebrauch mehr als erheblich einschränken, zu mindern.

    Rechtsanwalt Robak- 23 Leser -


  • Kinderlärm mit Lärm bekämpfen?

    MIETRECHT >> URTEILE >> LÄRM Kinderlärm mit Lärm bekämpfen? Fühlt sich ein Vermieter durch Kinderlärm gestört, so berechtigt dies nicht dazu, dem Lärm mit einer eigenen Lärmbelästigung entgegen zu treten. Dies stellt verbotene Eigenmacht dar, so dass der betroffene Mieter einen Unterlassungsanspruch hat.

    AnwaltOnline - Beratung und Informationen- 87 Leser -
  • Mietrecht – Eintrittrecht des Mieters

    07 Sep Mietrecht – Eintrittrecht des Mieters Posted at 10:21h in Mietrecht by admin Mietrecht – Eintrittrecht des Mieters Wohnt ein Kind noch bei seinen Eltern in deren Mietwohnung, darf es beim Auszug der Eltern auch ohne Zustimmung des Vermieters dort bleiben. Die Übergabe der Wohnung begründet kein genehmigungspflichtiges Mietverhältnis.

    Rechtsanwalt Robak- 56 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK