Merkel



  • Verbraucherschützer wollen Merkel zur Räson bringen

    … Zuletzt machte Bundeskanzlerin Merkel in Datenschutzkreisen negative Schlagzeilen, indem sie den Datenschutz erheblich aufweichen möchte. vzbv Chef Klaus Müller äußerte jetzt öffentliche Kritik an diesem Vorhaben. KANZLERIN AUF IRRWEG Klaus Müller, Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), sieht die Bundeskanzlerin mit solchen Äußerungen einen Irrweg beschreiten. Gegenüber der dpa sagte er: „Technischer Fortschritt und meine selbstbewusste […]…

    Christian Blume/ Datenschutzblog 29- 59 Leser -
  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW46 2016)

    …;>> Merkel will Datenschutz aufweichen >>> Wenn Google weiß, wie krank ich bin >>> Merkel: Aufweichung EU-Datenschutzgrundverordnung >>> Datensparsamkeit war gestern). Sonntag, 13. November 2016 Global industry groups voice opposition to China cyber security law. (Reuters) – More than 40 international business…

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 83 Leser -
  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW43 2016)

    … Netzpolitik >>> Datenschutzbeauftragter darf keinen Interessenkonflikten unterliegen). Sonntag, 23. Oktober 2016 44 Prozent der Unternehmen erkennen Datenlecks zu spät. Die Meldefrist von 72 Stunden tritt mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung in Kraft und gilt für Mitgliedsstaaten der EU. Bei Verstoß riskieren sie Strafen in Höhe von…

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 73 Leser -
  • Merkel will weniger Datenschutz in der Automobilindustrie

    … Datenschützer gehen auf die Barrikaden wenn es um das Thema geht, dass Automobilhersteller die Daten ihrer Kunden auswerten wollen. Kanzlerin Merkel sieht das jedoch ganz anders: Eine massenhafte Ausbeutung von Nutzerdaten soll, ihrer Meinung nach, Arbeitsplätze retten. WETTBEWERB UM ZUKUNFTSTECHNOLOGIE Merkel sieht den Knackpunkt im Wettbewerb um die Zukunftstechnologien. Diese würde man verlieren, wenn man […]…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 210 Leser -
  • Bundeskanzlerin Merkel hat sich nicht strafbar gemacht

    … Grenzen dieser Verordnung eingehalten wurden, kann einem Ausländer aber strafrechtlich ohnehin nicht vorgeworfen werden, wenn jedenfalls faktisch erkennbar auf Pässe u.a. Reisedokumente verzichtet wurde. Zudem müssten, selbst wenn man annimmt, die unerlaubte Einreise bleibe unabhängig vom konkreten Verhalten der Exekutive objektiv unerlaubt, die…

    Henning Ernst Müller/ beck-blogin Strafrecht- 230 Leser -
  • Illuminati auf Schloß Neuschwanstein…….. der Gipfel!

    … Sie zeigen Flagge. Die Mauern des Märchenschlosses. Die erleuchteten Mauern des Schlosses Neuschwanstein. Unter dem Motto “Welcome dahoam” soll mit den Projektionen der Landesflaggen auf eines der bekannteste Wahrzeichen Bayerns die Gastfreundschaft des Freistaats sichtbar werden, teilte die Bayerische Staatskanzlei in München mit. Die…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 177 Leser -


  • Sie dachten, ich scherzte? { Gipfel, Goethe, Geld und Geldautomaten-Lotto }

    … Mancher ahnte es, andere fragten nach, wieder andere hielten es für reine Ironie. Als ich hier über Gipfel, Geld und Geldnöte plauderte, die Bürger und gipfelnahe Gäste und Urlauber plagen könnten, wenn sie nicht wissen, bis wann sie noch und wo an ihre eigenen kleinen Mäuschen kommen können, wenn sie es wollten oder müssten, weil Bargeld…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 133 Leser -
  • Gipfel, Dienst & Gipfeldienstliches – das ist doch der Gipfel!

    … Nicht jeder fühlt sich so sicher, also so sicher informiert, wie er glaubt, dass es ihm eigentlich zustehe. Nachgerade abgeschnitten fühlt sich mancher da vom Informationsfluss. Dabei haben wir es hier in der Region und nicht nur hier geradezu mit reissenden Strömen des Flusses von Informationen zu tun, die selbst einem der letztem Wildflüsse…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 60 Leser -
  • Ist die BND-Affäre eine Merkel Affäre?

    … Ich würde Sascha Lobo so gerne zustimmen, aber ich fürchte, diesmal kann ich es nicht. Natürlich hat Lobo recht mit seiner Aussage, dass die BND-Affäre eine Merkel-Affäre ist. Aber Angela Merkel ist bislang immer gut mit ihrer Taktik gefahren, sich zu brisanten Themen überhaupt nicht zu äußern und so zu tun, als ginge sie das alles gar nichts…

    Internet-Law- 144 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK