Medikamente

  • DAK-Gesundheitsreport: Immer mehr Arbeitnehmer putschen sich auf

    … Ähneln die Verhältnisse am Arbeitsplatz mittlerweile denjenigen des Radrennsports? Geht es auch in der Berufswelt mittlerweile um Leistung um jeden Preis? Die Zahlen des aktuellen DAK-Gesundheitsreports dokumentieren jedenfalls einen signifikanten Anstieg der Einnahme leistungssteigernder oder stimmungsaufhellender Medikamente durch…

    beck-blogin Arbeitsrecht- 29 Leser -


  • Heilpraktiker und die verschreibungspflichtigen Arzneimittel

    … haben, die nur ein Arzt hätte verschreiben dürfen und damit einen Apotheker angestiftet zu haben, diese Arzneimittel an Patienten abzugeben. In Absprache mit dem Apotheker soll der Angeklagte ein vom Apotheker selbst herzustellendes Medikament mit dem Namen “Sedativa Forte” verordnet haben, dass neben homöopathischen Bestandteilen auch einen…

    Rechtslupein Strafrecht- 47 Leser -
  • Pillen für die Psyche {für 5-Jährige – wirklich unumgänglich????}

    … Das Thema Pillen für Kinder wird im Blog hier nicht zum ersten Mal aufgegriffen. Das ZDF hat in einem aktuellen neuen Beitrag hier auf die damit verbundenen Fragen und Probleme hingewiesen und unter anderem Eltern, Arzt und Lehrer zur Sprache kommen lassen. Dabei kommt auch zur Sprache, dass es erstaunliche Häufung der Verschreibung…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 153 Leser -
  • Jahrbuch Sucht 2014 erschienen

    … bis 120.000 Menschen an den Folgen des Zigarettenkonsums. Außerdem sind laut Jahrbuch schätzungsweise 1,4-1,5 Mio. abhängig von Medikamenten mit Suchtpotenzial. 4-5 % aller häufig verordneten Arzneimittel besitzen ein eigenes Suchtpotenzial und sind verordnungspflichtig. Schätzungsweise ein Drittel dieser Mittel werden nicht wegen akuter Probleme…

    Betriebsrat Blog- 27 Leser -
  • Durchfall “stoppen” heißt beenden und nicht weniger werden

    … Ein Medikament darf nur dann mit dem Slogan werben, dass es Durchfall stoppt, wenn auch binnen weniger Stunden der Durchfall beendet ist. Mit dieser Begründung hat das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht in dem hier vorliegenden Fall einem Arzneimittelanbieter die Verwendung des Slogans “L. stoppt Durchfall” untersagt. Die Beklagte…

    Rechtslupe- 264 Leser -
  • Spielen Sie im Krankenhaus nicht an Ihren Schläuchleins…

    … ……….wenn es Ihnen nicht wie eben dieser Patientin und deren Erben gehen soll. Lassen Sie doch bitte wenigstens Ärzte oder Krankenhauspersonal solche Fehler machen, wenn sich was löst oder was abrutscht bei Stöpseln und Schläuchen. Es geht ganz einfach: Rufen Sie die anderen und lassen Sie diese die Fehler, pardon: den Job machen, für den sie da…

    Jus@Publicum- 77 Leser -
  • Die Auskunft über Nebenwirkungen eines Medikaments

    … Anders als beim späteren Schadensersatzanspruch genügt es für einen Auskunftsanspruch über die in einem Pharmakonzern bekanntgewordenen Fälle und Verdachtsfälle von Neben- und Wechselwirkungen eines Medikaments aus, dass die Verursachung eines Schadens durch die Einnahme des Medikaments plausibel erscheint. Mit dieser Begründung hat das…

    Rechtslupein Zivilrecht- 10 Leser -


  • Fragen der Haftung eines Apothekers

    … Höhe des Schmerzensgeldes noch offen gelassen. Der Kläger wurde im Juni 2006 mit einem Down-Syndrom (freie Trisomie 21) und einem Herzfehler geboren. Für September 2006 war eine Herzoperation geplant. Zur zwischenzeitlichen Behandlung sollte der Kläger ein digitalishaltiges, herzstärkendes Medikament erhalten. Aufgrund eines Versehens stellte der…

    Rechtslupein Zivilrecht- 16 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK