Mediation

    • Es ist eigentlich noch schlimmer!

      Vor einigen Tagen hatte ich hier über das Justizministerium Meck-Pomm berichtet, das sich damit brüstet, Richter zu Mediatoren auszubilden und Mediationen an den Gerichten durchzuführen. Aber das war eigentlich nur die Spitze eines Eisbergs. Offenbar sind viele Gerichte der Meinung, dass Gesetze für sie nicht gelten. Dabei ist die Gesetzeslage doch eindeutig. § 9 Abs.

      Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 206 Leser -
    • Können Konflikte auch nützlich sein?

      Nov 11 JA! Konflikte sind alltäglich und normal – gerade auch im Arbeitsleben, z. B. unter Mitarbeitern, zwischen verschiedenen Abteilungen und Teams, zwischen Betriebsrat und Geschäftsleitung, etc. Konflikte können eine Chance sein! Inwiefern? Das zeigt d ...

      Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelder- 57 Leser -
    • Wir nehmen ihnen nichts weg!

      Das Verhältnis zwischen Rechtsanwälten und Mediatoren ist meist nicht so innig (es sei denn, die Mediatorin oder der Mediator ist selbst Anwältin oder Anwalt). Das liegt einmal daran, dass zwischen den beien Professionen ein Konkurrenzdenken besteht und zumindest bei nichtmediatorischen Anwälten die Meinung vorherrscht, die Mediatoren bieten hier etwas an, was die Rechtsanwäl ...

      Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 36 Leser -
  • Nun auch mal was positives

    … Unter dem Titel “Es ist eigentlich noch schlimmer!” hatte ich mich darüber beschwert, dass Gerichte und auch Justizministerien immer noch mit gerichtsinterner oder gerichtsnaher Mediation werben. Hierbei hatte ich auhc das Landessozialgericht Saarland erwähnt, das auf der Homepage unter dem Stichwort Mediation auch noch der Flyer zur…

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 17 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Zertifizierungen durch BM und BAFM als Mediator

    … Neben der Zertifizierung durch die Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation e.V. (BAFM) seit Juli 2013 bin ich seit August 2914 jetzt auch durch den Bundesverband Mediation e.V. (BM) als Mediatorin zertifiziert. Damit kann jeder Mediant sicher sein, dass die Ausbildungsstandards und Voraussetzungen dieser Organisationen eingehalten wurden und das nötige Wissen sowie die nötige Erfahrung vorhanden sind. …



  • Was ist Mediation?

    … Keine Angst, es folgt keine theoretische Abhandlung. Sondern der Hinweis, auf eine neu erschienene Broschüre. Kostenlose Broschüre zur Mediation Das Portal finanzen.de hat sie in der vergangenen Woche unter dem Titel “Es muss nicht vor Gericht enden…” hier zum kostenlosen download veröffentlicht. Vordergründig geht es ums Familienrecht. Ich…

    Axel Pabst/ Der Pabstblog- 29 Leser -
  • Was soll das Gejammer?

    … Mediatorin, zum Mediator und gehen nicht einmal davon aus, dass sie im Jahr zwei Fälle akquirieren und durchführen??? Die Preise für eine Mediationsausbildung schwanken zwischen ca. 2.000 bis 5.000 € und darüber. Bei noch nicht einmal zwei Fällen im Jahr rentiert sich die Ausbildung ja überhaupt nicht. Das Potenzial für Mediation ist doch vorhanden. Laut…

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 25 Leser -
  • Welche Vorteile hat innerbetriebliche Wirtschaftsmediation?

    … Vertraulichkeit vereinbart und über die Inhalte des Verfahrens wird Stillschweigen gewahrt – auch im Falle einer gescheiterten Mediation. Unternehmensinterna dringen somit nicht nach draußen. Eigenverantwortlichkeit und Selbstbestimmtheit Innerhalb eines Mediationsverfahrens bestimmen die Konfliktparteien selbst, welche Themen geklärt werden sollen. Sie sind…

    Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelder- 27 Leser -
  • Das Potenzial von Konfliktmanagement

    … durch ein vernünnftiges Konfliktmanagement vermieden werden könnten. Die Entwicklung und Einführung eines vernünftigen Konfliktmanagements kostet zwar auch Geld, das sind aber Peanuts gegenüber dem, was an Geld für schlecht oder überhaupt nciht bearbeitete Konflikte sprichwörtlich zum Fenster hinausgeworfen wird. Insbesondere Mediation im…

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 4 Leser -
  • Würden Sie einen Nagel halten…

    … …wenn ein anderer ihn mit dem Hammer in die Wand hauen will? Nur wenn Sie Vertrauen darin haben, dass er den Nagel und nicht Ihre Finger trifft. Wenn er dann noch die Augen verbunden hätte und nur auf Ihre Informationen angewiesen wäre? Da wären Ihre Finger schon arg in Gefahr. Das ist ungefähr die Situation, wenn Sie einen Rechtsanwalt…

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 83 Leser -
  • 10 Vorteile einer Mediation im Vergleich zu einem Gerichtsverfahren

    … Oft werde ich gefragt, ob ein Mediationsverfahren besser sei, als ein Gerichtsverfahren. Das lässt sich nicht allgemein beantworten. Stattdessen hatte ich bereits hier Situationen vorgestellt, in denen ich im Allgemeinen eine Mediation für sinnvoll halte. Der persönliche Wohlfühlfaktor kann für die Lösung Ihres Konflikts entscheidend sein…

    Axel Pabst/ Der Pabstblog- 61 Leser -
  • Die bessere Wahl bei Trennung und Scheidung

    … Verteilungskonflikte geht, gibt es nur die Möglichkeit, Kompromisse einzugehen – oder das Gericht entscheiden zu lassen, das auch wieder nur den bestimmten Ausschnitt des gesamten Konflikts entscheiden kann. Anders in der Mediation. Hier besteht die Möglichkeit (und die Pflicht des Mediators), auf der einen Seite die einzelnen Konfliktfelder zu…

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 50 Leser -


  • Dann besser gleich heiraten

    … Themen dann anzusprechen, wenn man noch auf Wolke sieben schwebt. Man wird dann leicht zum Spielverderber. Deshalb ist der Gedanke nicht schlecht, diese Gespräche und notwendigen Einigungen im Rahmen einer Mediation mit Hilfe eines neutralen Dritten, des Mediators, herbeizuführen. Das nimmt den jeweiligen Gedanken der Beteiligten die Schärfe und man…

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 115 Leser -
  • Über Geschmack lässt sich nicht streiten!

    … Grund, warum in der Mediation in der zweiten Phase jeder Konfliktbeteiligte Gelegenheit erhält, seine Sichtweise darzulegen und zu erklären, ohne dass darüber diskutiert wird, ob diese Scihtweise richtig oder falsch ist. Es geht darum, dass der andere Konflitkbeteiligte die Sichtweise versteht. Er muss sie abenfalls nciht für richtig halten. Aber…

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 29 Leser -
  • Einzelgespräche in der Mediation

    … Die Frage, ob es erlaubt oder sinnvoll ist, mit den Medianden getrennte Einzelgespräche zu führen, ist zumindest in Deutschland sehr umstritten. Hintergrund ist, dass die meisten Lehrinstitute für Mediation den transformativen Ansatz der Medsiation zugrunde legen. Diese Form der Mediation will erreichen, dass die Medianden wirklich selbst den…

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 52 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK