MEDIATION

  • Whistleblower in der saarländischen Justiz

    Die Saarbrücker Zeitung berichtet hier über einen Ex-Staatsanwalt und Ex-Richter auf Probe, der die Justiz aus Gewissensgründen verlassen hat. Sei Urteil als Insider über die saarländische Justiz ist – gelinde gesagt – vernichtend. Auf 15 Seiten hat der junge Jurist der dam...

    511 Leser - Recht & Mediation
  • Selbst dran schuld!

    Ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, der gerade bei uns eine Ausbildung zum Mediator beendet hat, war anlässlich der Erläuterung  eines von ihm erstellten Sachverständigengutachtens bei einem Gericht in Bayern. Nach dem Termin kam er mit dem Richter ins...

    460 Leser - Recht & Mediation
  • Der Anspruch ist nicht das Interesse

    Nein, es liegt nicht am Unvermögen von Richtern, das es bei Gericht in aller Regel nicht zu einer interessengerechten Konfliktlösung kommen kann. Das Problem ist, dass den Richtern nur die Akte vorliegt. In der Akte befinden s...
    140 Leser - Recht & Mediation
  • Nur mit Gesichtsverlust

    Wenn man die derzeitige Debatte umd die PKW-Maut verfolgt, so ist das ein Musterbeispiel, wie man Verhandlungen nicht führen soll. Es zeigt sich, dass man beim üblichen Basarverhandeln (intuitives Verhandlungsmodell) letztlich...
    119 Leser - Recht & Mediation
  • Sie müssen nur böse gucken…

    Wer seine Forderung in einer Verhandlung mit einem grimmigen stechenden Blick stellt, hat die Chance, ein besseres Ergebnis zu erzielen, als ein Verhandler, der freundlich oder neutral aussieht. Dies haben Forscher der Harvard...
    116 Leser - Recht & Mediation

Aktuelles zum Thema Mediation

  • Wo Mediation draufsteht muss nicht Mediation drin sein?!

    … Die Saarbrücker Zeitung berichtet hier vom glücklichen Ausgang einer als Mediation bezeichneten Vermittlung zwischen der Kleinstadt St. Inbgbert, dem Bauherren und der Bauunternehmung bezüglich des Ausbaus der alten Baumwollspinnerei zu einem Kulturzentrum. Erfreulich ist sicherlich, dass eine Einigung gefunden wurde. Nur war das keine Mediation…

    73 Leser - Recht & Mediation
  • Sie müssen nur böse gucken…

    … um so mehr, als es sich ja nicht um echte Wut gehandelt hatte, sondern der Gesichtsausdruck “gefaked” war. Also können Sie in Ihrer nächsten Verhandlung mehr herausholen, wenn Sie bei Ihren Forderungen grimmig ausschauen. Ob allerdings das Endergebnis dann tatsächlich zur befriedung beiträgt, wage ich zu bezweifeln. In einer Mediation sollte…

    116 Leser - Recht & Mediation
  • Nur mit Gesichtsverlust

    … Wenn man die derzeitige Debatte umd die PKW-Maut verfolgt, so ist das ein Musterbeispiel, wie man Verhandlungen nicht führen soll. Es zeigt sich, dass man beim üblichen Basarverhandeln (intuitives Verhandlungsmodell) letztlich immer an Galubwürdigkeit verliert. Eine der schlechtesten Taktiken beim intuitiven Verhandeln ist die Selbstbindung. Das…

    119 Leser - Recht & Mediation
  • Selbst dran schuld!

    … Ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, der gerade bei uns eine Ausbildung zum Mediator beendet hat, war anlässlich der Erläuterung  eines von ihm erstellten Sachverständigengutachtens bei einem Gericht in Bayern. Nach dem Termin kam er mit dem Richter ins Gespräch über Mediation. Der Richter öffnete einen Raum, in dem sich…

    460 Leser - Recht & Mediation


  • Alles eine Frage des Vertrauens!

    … in der Regel nicht vorhanden ist, benennen beide ihren Ausstiegspunkt nicht und es werden irgendwelche Zahlen in den raum gestellt (wobei derjenige, der sein Angebot/Forderung zuerst stellt, immer Angst hat, sich den Preis durch einen falsch gewählten Preis kaputt zu machen). In der Mediation geht es genau darum, nämlich durch die verschiedenen…

    66 Leser - Recht & Mediation
  • Whistleblower in der saarländischen Justiz

    … Zivilrechtler, auch dass Verfahren aufgebläht werden, weil sie nicht wirklich vom Gericht durchdacht werden (lieber schnell noch einen Beweis erheben als ein Urteil schreiben, so ist die Akte schneller vom Tisch). Um so unverständlicher ist für mich, dass die Gerichte die Möglichkeit, einen Rechtsstreit einer Mediation zuzuführen, in nicht…

    511 Leser - Recht & Mediation
  • Merkblatt für den Gang zur Rechtsanwältin / zum Rechtsanwalt

    …/innen gewisse Berührungsängste gegenüber der Gilde der Rechtsberater/innen. Dies nicht zuletzt deswegen, weil manche Rechtsanwältinnen bzw. Rechtsanwälte der Mediation noch immer kritisch oder ablehnend gegenüber stehen und versuchen, ein Prozessmandat daraus zu machen (so zumindest die Befürchtung der Mediator(inn)en). Als Mediator sollte man daher…

    85 Leser - Recht & Mediation
  • Alle gewinnen!

    … Immer, wenn Mediation angepriesen wird, liest man, dass es darum geht, dass beide Parteien gewinnen (win-win-Ergebnis). Aber was heißt das eigentlich konkret und ist das immer möglich? Voraussetzung für ein Win-Win-Ergebnis ist, dass es sich nicht um einen reinen Verteilungskonflikt handelt. Wenn sich die zwei Schwestern um die einzige…

    81 Leser - Recht & Mediation
  • Denkmal einer Ehe

    … Einkommen auf ein Minimum eindampfen. Wir stehen dann in der Mediation vor der Herausforderung, dass die saarländische Seele die Option eines Verkaufs des Hauses schlichtweg nicht vorsieht. Man staunt dann als Mediatorin oder Mediator, welche Klimmzüge unternommen werden, das Haus zu halten. (Die Kinder hängen doch so an dem Haus!) Hier muss man als…

    106 Leser - Recht & Mediation
  • Der Anspruch ist nicht das Interesse

    … können so leider nicht erzielt werden. Daher wäre es durchaus wünschenswert, wenn die Gerichte vermehrt von der Möglichkeit des § 278a ZPO (ach den kennen Sie noch gar nicht?) Gebrauch machen würden und den Parteien eine Mediation nahelegen würden. Auch wird offenbar nie nachgehakt, wenn die Angabe nach § 253 Absatz 3 Ziffer 1 ZPO (noch nie gehört…

    140 Leser - Recht & Mediation
  • Rechtsschutzversicherung darf nicht zur Mediation zwingen

    … Mediationsverfahren durch einen vom Versicherer ausgewählten Mediator unterziehen zu müssen, auch wurde die Klausel unter anderem für unwirksam erklärt, die einen Anspruch auf Rechtsschutz für die gerichtliche Wahrnehmung der rechtlichen Interessen des Versicherungsnehmers davon abhängig machte, dass sich der Versicherungsnehmer um eine Konfliktlösung durch Mediation vergeblich bemüht hat. …

    273 Leser - Hans Jochem Mayer/ beck-blog
  • Der Staat als Konkurrent?

    … (in meinen Augen unzulässigen) Wettbewerbsvorteil gesichert habe: Das Mediationsverfahren vor  dem Güterichter ist kostenfrei! Eigentlich wäre der Verweis auf außergerichtliche Anbieter von Mediation das Mindeste, was die Gerichte tun müssten. Meiner Meinung nach ist ohnehin dem Staat bzw. der Justiz aufgrund des Subsidiaitätsprinzips untersagt…

    116 Leser - Recht & Mediation
  • Wer hat angefangen?

    … Eine Frage, die gern von Lehrern gestellt wird, wenn sie zwei Schüler sich streiten sehen. Aber auch bei anderen Gelegenheiten wird gern die frage gestellt (und nicht von Lehrern), wer angefangen hat. Zur völligen Überraschung kommt dann von beiden Beteiligten die Antwort, dass der jeweils andere angefangen hat. Die Frage ist genauso sinnlos und…

    116 Leser - Recht & Mediation


  • Sachverständigen-Mediation

    … Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige als Mediatoren? Wie verträgt sich das mit der Rolle eines Mediators – zumindest nach dem Rollenverständnis in der facilitativen oder transformativen Mediation? Diese Frage habe ich auch immer ausführlich mit den Teilnehmern meiner Lehrgänge “Mediation für Sachverständige (IHK)”, die ich…

    29 Leser - Recht & Mediation
  • Dürfen’s ein paar Prozente mehr sein?

    … Bei Verhandlungen sollte man sich immer über die beste Alternative für den Fall des Scheiterns (im Harvard-Verhandlungskonzept BATNA = best alternative to the negotiated agreement) der Verhandlungen im Klaren sein. Dasselbe gilt natürlich auch im Rahmen einer Mediation. Hier kann der Mediator den Medianden helfen, das BATNA für sich…

    206 Leser - Recht & Mediation
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Top-Meldungen täglich zum Frühstück
100 Blogs zum Thema
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK