Massaker

  • Turboquerulantin: Massaker im Gericht

    … erhält der niedersächsische Richterschreck fernab vom Amtsgericht Nienburg nicht annähend die Ermäßigungen, die man im heimischen Justizzentrum auswirft und so ist es kein Wunder, dass etwa drei Monate nach Antragstellung in Duisburg bereits zum Einstieg ein Ordnungsgeld von EUR 1.500,- festgesetzt wurde. Hintergrund der Auswärtsposse war die…

    Fachanwalt für IT-Recht- 881 Leser -
  • Völkermord und Oppertunismus

    … Vor kurzem hat der Deutsche Bundestag die Massaker, die die Türken an den Armeniern verübten, als Völkermord bezeichnet und sich damit vor allem mit dem türkischen Staatschef Erdogan angelegt. Den konnte man noch nie leiden. Naja, immerhin ist man ja auf eine Zusammenarbeit mit ihm in der Syrienfrage angewiesen, weswegen wohl auch Merkel und…

    Andreas Prokop/ criminologia- 76 Leser -


  • Europäische Menschenrechtskonvention im Vídeo

    … Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg hat einen Videoclip zu den Grundrechten und Grundfreiheiten der Europäischen Menschenrechtskonvention produzieren lassen, der unter anderem auch in deutscher Sprache verfügbar ist: Passend dazu gibt es auch noch ein frisch produziertes Video, in dem der Europäische Gerichtshof für…

    Rechtslupe- 33 Leser -
  • Wer suchet, der findet: Merkwürdige Parallelen zwischen 2 Präsidentenmorden

    … John F. Kennedy 1963, Foto: Cecil Stoughton, White HouseAbraham Lincoln 1865 Gestern hatte ich im strafblog unter dem Titel “Zufall oder Vorbestimmung? …” über den Tod der Journalistin Jessica Ghawi bei dem Massaker in einem Kino in Aurora berichtet. Bei meiner Netzrecherche war ich auf der Suche nach anderen merkwürdigen Zufällen auf die…

    strafblog- 137 Leser -
  • Ein Toter darf heiraten – Sarkozy macht Wahlkampf

    … Nicolas Sarkozy, Foto: Aleph Es klingt makaber, aber die Opfer des Serienmörders von Toulouse entwickeln sich zunehmend zum Wahlkampfgeschenk für Frankreichs Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy. Und der macht üppig Gebrauch von der Chance, die sich im im Endspurt des Präsidentschaftswahlkampfes bietet, damit er vielleicht doch noch den…

    strafblog- 27 Leser -
  • Staatenimmunität ohne deutsche Ausnahme

    … Verfahren untersuchte der IGH, ob Italien bei den Anträge der griechischen Gerichte auf Exequatur der Urteile zu Reparationszahlungen für das Distomo-Massaker die staatliche Immunität Deutschlands hätte durchsetzen und die Anträge somit ablehnen müssen. Auch hier kam der IGH zu dem Ergebnis, dass Italien Völkerrecht verletzte, als es die…

    German American Law Journal :: US-Recht auf Deutsch- 32 Leser -
  • Norwegen: Eine neue Dimension terroristischer Bedrohung

    … Ungläubigen führen?“, um entsprechend dem islamistischen Terrorismus zu agieren, möglichst viele unschuldige Menschen umzubringen. Nach eigenen Angaben wollte er „Manifest“ schaffen und durch das Massaker weltberühmt werden. Aus Gründen vermeintlicher Selbstverteidigung bomben terroristische Islamisten weltweit – auch in Europa – und ein Norweger bombt…

    beck-blogin Strafrecht- 46 Leser -


  • Entschädigung für die Waffen-SS-Massaker in Griechenland

    … Die Weigerung deutscher Gerichte, Nachkommen der Opfer von Waffen-SS-Massaker in Griechenland eine Entschädigung zuzusprechen, hat jetzt vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrecht Bestand: In einer Zulässigkeitsentscheidung erklärte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte mit einer Mehrheit der Stimmen die zugrundeliegende…

    Rechtslupe- 33 Leser -
  • Wo bleibt das Bagdad-Video in den Nachrichten?

    …, welch gigantische Medienpräsenz der Sniper von 2002 bekam, der 10 bis 13 Menschen in den USA tötete, und hier im Prinzip auch nichts anderes passiert, dann ist das publizistisch schon seltsam, zumal zwei Presseleute bei dem Bagdad-Massaker getötet wurden. Zum Sniper-Fall von 2002 gäbe es aber auch eine andere juristische Parallele: Dort gab es…

    Blog zum Medienrecht- 270 Leser -
  • ... und wo bleibt Ratko Mladic?

    Das serbische Parlament hat nach einer ihrer heftigsten Debatten seit dem Sturz von Slobodan Milosevic vor zehn Jahren eine Erklärung angenommen, in der das Massaker von Srebenica im Juli 1995 verurteilt wird (google maps). Nach dem Fall der muslimischen Enklave und "UN-Schutzzone" waren damals fast 8000 muslimische Jungen und Männer von bosnisch-serbischen Truppen unter dem Be ...

    beck-blog- 16 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK