Markenverletzung Amazon

  • Haftung für manipulierte Amazon Angebote?

    … Amazon-Marketplace-Händler haften als Störer für Markenrechtsverletzungen im Rahmen einer nachträglich durch Dritte geänderte Produktbeschreibung. Sie trifft insoweit eine Überwachungs- und Prüfungspflicht. Um eine Ware über Amazon-Marketplace anzubieten, gibt der erste Anbieter die Produktinformation in eine von Amazon bereitgestellte Maske ein…

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 138 Leser -


  • Suchergebnisse bei Amazon als Markenverletzung?

    … lediglich Kundenanfragen durch Algorithmen auswerte. Insoweit sei der Sachverhalt vergleichbar zur Google Autocomplete-Funktion, für die Google ggfs. auch haften könne. Anders als Google sei auch hier zur berücksichtigen, dass Amazon auch hier nicht für fremde sondern für eigene Angebote werbe. Eine Markenverletzung erfolge nicht aus den Angeboten…

    Clemens Pfitzer/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 86 Leser -
  • LG Stuttgart: Markenverletzung durch “von”-Angabe bei Amazon-Produktbeschreibungen

    … Die zentrale Datenhaltung hat – wie bereits mehrfach beschrieben – ihre Tücken. Die von anderen Marketplace-Händlern hinterlegten Produktbeschreibungen können u.U. nur dann von anderen Händlern übernommen werden, wenn diese nicht nur dieselben Produkte anbieten, sondern diese auch denselben Ursprung haben. Dies gilt immer dann, wenn die “von”-Angabe auf eine bestimmte Herkunft hinweist, wie das Landgericht Stuttgart in einer Beschlussverfügung (Einstweilige Verfügung) angenommen hat. Weiterlesen » …

    wekwerth.dein Markenrecht- 35 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK