Lohn



  • Bei gleicher Arbeit auch gleiches Geld ab 2017?

    … – nicht zwischen allen Arbeitnehmern Wichtig ist, dass dieses Gesetz speziell das Problem der ungleichen Bezahlung von Frauen und Männern regulieren soll und nicht die ungleiche Bezahlung generell für gleiche Arbeit. Denn bezahlt der Arbeitgeber den Frauen weniger – für die gleiche Arbeit – wie den Männern, dann liegt darin eine Ungleichbehandlung…

    Andreas Martin/ Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Blog- 83 Leser -
  • Pauschal-Schadensersatz bei verspätetem Lohn

    … Pauschal-Schadensersatz bei verspätetem Lohn Die 12. Kammer des Landesarbeitsgerichts Köln hat entschieden, dass ein Arbeitgeber, der Arbeitslohn verspätet oder unvollständig auszahlt, dem Arbeitnehmer gemäß § 288 Absatz 5 BGB einen Pauschal-Schadensersatz in Höhe von 40 Euro zu zahlen hat. Nach dem 2014 neu eingefügten § 288 Absatz 5 BGB hat…

    Anja Gotsche/ Kanzlei Samnée & Gotschein Arbeitsrecht- 102 Leser -
  • Arbeitskleidung im Lebensmittelbereich: Firma muss die Reinigung bezahlen

    … Hygienekleidung. Die Firma zog dem Arbeitnehmer monatlich 10,23€ vom Lohn für die Zurverfügungstellung und Reinigung ab. Der Mitarbeiter wendete sich mit seiner Klage gegen die Abzüge und bekam vom Bundesarbeitsgericht Recht: Hat der Mitarbeiter aufgrund zum Beispiel von Lebensmittelvorschriften eine bestimmte Kleidung zu tragen, muss der Arbeitgeber die…

    Paragrafenpuzzlein Arbeitsrecht- 90 Leser -


  • Arbeiten bei den Reichen und Schönen: Der Hausmeister von Cora Schumacher

    … gebracht haben. Eine solche Gefahr bestehe bei Frau Schumacher zwar nicht, aber letztlich ist es immer Abwägungssache. Insofern sah das Gericht keinen Grund, dem ehemaligen Hausmeister seine Äußerungen zu untersagen. Was am Ende blieb, war ein wenig Presse für Frau Schumacher. Ob gute oder schlechte, wird sie selbst wissen. Arbeitsgericht Mönchengladbach, Entscheidung vom 15.04.2016, Az. 5 Ga 7/16 Bildquelle: © lassedesignen – fotolia.de (Motivbild) …

    Betriebsrat Blogin Arbeitsrecht- 262 Leser -
  • Nachtarbeit – Vor- oder Nachteil?

    … daher: mehr Geld für den gleichen Arbeitsaufwand. Überdies werden die erhaltenen Zuschläge anders, als das normale Gehalt besteuert und zudem günstiger bei der Sozialversicherung berücksichtigt. So können die Zuschläge für Nachtarbeit nach § 3b Einkommensteuergesetz je nach Höhe des Stundenlohns und der Höhe der prozentualen Zuschläge steuerfrei sein…

    Stefan Weste/ WK LEGAL Online Blogin Arbeitsrecht- 79 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK