Lösungen Für Unternehmer

  • Erfolgreiche Jagd: Pfändung des Übererlöses aus der Zwangsversteigerung

    …. Trotzdem hat die Bank uns nun über 11.000 Euro für den Mandanten überwiesen. Wie kam das? Wie nicht allzu viele wissen, darf die Bank sich bei der Zwangsversteigerung soviel vom Versteigerungserlös holen, wie ihr aufgrund ihrer dinglichen Sicherheit zusteht. Üblicherweise also den Grundschuldnominalbetrag + einmalige Nebenforderung + ca. 4,5 x den…

    huebnerrecht- 456 Leser -
  • Haftungsfallen bei der Firmenfortführung

    … Vielen Unternehmern ist bei der Übernahme eines laufenden Betriebs nicht klar, dass sie grundsätzlich die Gefahr eingehen, für die Altverbindlichkeiten der Firma zu haften, die nicht sie, sondern ihr Rechtsvorgänger begründet hat. Fortführung Handelsgeschäft Gemäß § 25 Abs. 1 HGB haftet derjenige, der ein unter Lebenden erworbenes…

    huebnerrecht- 151 Leser -


  • Unternehmenskauf und Kundendaten im Fokus der Datenschutzaufsicht

    … Unternehmensverkäufer als auch der Unternehmenskäufer haften für solche Verstöße, die gleichzeitig Ordnungswidrigkeiten sind. Es drohen Bußgelder von bis zu 300.000 €. Wenn man dies Zahl näher betrachtet erklärt sich von selbst, das auch beim Unternehmenskauf das Sprichwort gilt: „Vorsicht ist besser als Nachsicht“. Wenn Sie Unterstützung bei Unternehmenskäufen benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Nadine Schindele, Rechtsanwältin …

    huebnerrecht- 171 Leser -
  • Gründung GmbH- Vorsicht Unterbilanzhaftung!

    … Endlich die GmbH gegründet, jetzt kann es losgehen. Irrtum! Gesellschafter einer frisch gegründeten Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) müssen vorsichtig sein: Gestatten sie ihren Geschäftsführern, sofort die Geschäfte aufzunehmen und z. B. Mietverträge abzuschließen, Waren einzukaufen, Mitarbeitereinzustellen, sind sie in Gefahr…

    huebnerrecht- 187 Leser -
  • Aufsichtsrat – Streit mit dem Vorstand

    … muss seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen. Er ist verpflichtet, die Geschäftsführung durch den Vorstand zu überwachen. Für das Handeln der Aufsichtsratsmitglieder gelten nach den §§ 116, 93 AktG die Sorgfaltsanforderungen eines ordentlichen und gewissenhaften Aufsichtsratsmitglied. Das Gesetz verlangt, dass der Aufsichtsrat den Vorstand zur…

    huebnerrecht- 136 Leser -
  • Scheiden tut weh – wenn Gesellschafter sich streiten

    … besonders dann, wenn Entscheidungen getroffen werden müssen: Mitarbeiter einstellen, Maschinen kaufen, Sparmaßnahmen durchsetzen. Alle wichtigen Entscheidungen müssten in ihrer Zwei-Mann-Gesellschaft gemeinsam fallen – so blockieren sie sich gegenseitig, weil der eine dem anderen nicht traut. Hinzu kommt, dass Poser der Mann von Meiers Schwester ist…

    huebnerrecht- 193 Leser -
  • Ewig Juniorchef? Hilfe für Unternehmerkinder

    … Was soll ich als Unternehmerkind oder Mitarbeiter machen, wenn ich das Unternehmen gern übernehmen würde, aber der Senior oder die Senioren es nicht hergibt? Viele verabschieden sich irgendwann vom Unternehmen – oder leiden, je nach Temperament, laut oder leise. Eine Lösung für das Unternehmen ist das nicht. Fakt ist, dass man niemanden zwingen…

    huebnerrecht- 63 Leser -
  • Notfallkoffer für Unternehmer – so stellen Sie ihn endlich zusammen

    … Papierstapel im Büro oder gar im Wohnzimmer, den Sie immer mal wieder anschauen, aber nie den Mut finden, ihn wirklich anzufangen. So geht es also nicht. Wie geht es dann? Zumindest für unsere Mandanten haben wir eine Lösung gefunden: Wir besprechen mit ihnen, was überhaupt in den Notfallkoffer gehört. Wir diskutieren mit ihnen und am liebsten auch mit…

    huebnerrecht- 160 Leser -
  • Unternehmenskauf – Chancen kaufen, nicht Risiken

    … man das Unternehmen zu gründlich unter die Lupe nehmen wolle, weil er dies als ehrabschneidend empfinde. Die Katze im Sack zu kaufen kann aber ja nun nicht die Lösung sein. Interessante Themen, die man sich im Zuge einer due diligence anschauen sollte, sind z.B. die bisherige “Performance” des Unternehmens beim Finanzamt. Gibt es noch offene…

    huebnerrecht- 26 Leser -
  • Unternehmer ohne Testament? Geht gar nicht!

    …. Es spricht also vieles dafür, sich schon frühzeitig mit dem eigenen Tod zu beschäftigen und ein Testament zu gestalten. Das gilt gerade für junge Unternehmer, die Eltern sind. Sinnvoll ist es, sich zu überlegen, welche “Halbwertzeit” das Testament haben soll. Was ist der nächste Zeitraum, den ich momentan überblicken kann? Wann ändert sich…

    huebnerrecht- 37 Leser -
  • Familienstiftung und Beirat – Instrumente der Unternehmensübergabe

    … Familie zu versorgen - und ggf. auch noch Steuern zu sparen. Diese Instrumente passen natürlich nicht zu jedem Unternehmen und zu jeder Unternehmerpersönlichkeit. Das gilt schon deshalb, weil sie gestaltungs- und beratungsintensiv sind. Wenn man sein Unternehmen aber für die Zukunft stabil gestalten möchte, lohnt es sich, über diese Instrumente nachzudenken. …

    huebnerrecht- 19 Leser -
  • Dünger für junge Unternehmen: Workshopreihe der Wirtschaftsförderung Karlsruhe

    … Ich gehe unter die Gärtner ;-) und dünge junge Unternehmen (2-5 Jahre ab Gründung), damit sie wachsen mögen: Am 20.10.2012 erzähle ich in einem halbtägigen Workshop, was junge Unternehmen über das Thema ”Recht für Unternehmer” wissen sollten - wie immer praxisnah und unterhaltsam. Die weiteren Module der anderen Referentinnen und Referenten…

    huebnerrecht- 10 Leser -


  • Wie Sie Ihr Unternehmen wertvoller machen

    … Spätestens wenn einer der Mitgesellschafter kündigt, stellt sich die Frage: Wie viel ist unser Unternehmen eigentlich wert? Wer sein Unternehmen verkaufen oder an die nächste Generation weitergeben möchte, steht vor derselben Situation. Unternehmensbewertung ist für die meisten Inhaber ein Buch mit sieben Siegeln. Frau Steuerberaterin Martina…

    huebnerrecht- 23 Leser -
  • BGH verhandelt über CMI-Verfahren

    … Am 08. Februar 2012 wird der BGH voraussichtlich zum ersten Mal über ein Verfahren eines Anlegers gegen Clerical Medical mündlich verhandeln. Der zur Entscheidung stehende Fall ist insofern wohl ein Sonderfall, weil hier der Vermittler gegenüber dem Anleger wohl relativ weitgehende Äußerungen zu garantierten Auszahlungen aus der Versicherung…

    huebnerrecht- 23 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK