Lösungen Für Gesellschafter

  • Darf die Komplementär-GmbH ihrer GmbH & Co. KG ein Darlehen geben?

    … tatsächlich erst in 2014 die Idee entstand, den Kapitalschatz bei der GmbH nunmehr – ein Jahr nach der Gründung – doch noch zu heben. Gründungstechnisch wären also die Vorschriften eingehalten. Zwischenergebnis also – immerhin – die Einlagen sind durch die Gesellschafter ordnungsgemäß erbracht. Erfolgreiche Schatzsuche? Darf der Geschäftsführer der…

    huebnerrecht- 306 Leser -
  • Haftungsfallen bei der Firmenfortführung

    … Vielen Unternehmern ist bei der Übernahme eines laufenden Betriebs nicht klar, dass sie grundsätzlich die Gefahr eingehen, für die Altverbindlichkeiten der Firma zu haften, die nicht sie, sondern ihr Rechtsvorgänger begründet hat. Fortführung Handelsgeschäft Gemäß § 25 Abs. 1 HGB haftet derjenige, der ein unter Lebenden erworbenes…

    huebnerrecht- 151 Leser -


  • Unternehmenskauf und Kundendaten im Fokus der Datenschutzaufsicht

    … Das Thema Datenschutz ist ein großes Thema in allen Medien. Nicht zuletzt durch die NSA-Affäre ist das Thema Überwachung und der Schutz der persönlichen Daten in aller Munde. Doch was hat dieses Thema in Zusammenhang mit einem Unternehmenskaufs für eine Relevanz. Kundendaten Unternehmen haben Kunden. Diese Kunden sind – zumindest zum Teil…

    huebnerrecht- 171 Leser -
  • Aktiengesellschaft (AG) – Basics

    … Einpersonengesellschaft gegründet werden. Das Grundkapital kann in Nennbetrags- oder in Stückaktien aufgeteilt werden. Heutzutage werden vorwiegend Stückaktien ausgegeben. Diese lauten auf keinen Nennbetrag. Die Stückaktien einer Gesellschaft sind am Grundkapital in gleichem Umfang beteiligt. Organe der Aktiengesellschaft sind der Vorstand, der die…

    huebnerrecht- 135 Leser -
  • Pensionszusage und die Freude auf den Ruhestand – Widerspruch?

    … Die Freude auf den Ruhestand ist Manchem verdorben: Zahlreiche Pensionszusagen sind hoffnungslos unterfinanziert. Der Gesellschafter-Geschäftsführer muss fürchten, dass die Zahlung seiner Altersvorsorge die GmbH in den Ruin stürzt. Ein Einzelunternehmer kann Einzahlungen für die Altersvorsorge steuerlich nur als Sonderausgaben absetzen. Dies…

    huebnerrecht- 144 Leser -
  • Trennung vom ungeliebten Gesellschafter – Hinauskündigungsklausel

    … für folgende Fälle: wenn der ausschließungsberechtigte Gesellschafter mit Rücksicht auf die enge persönliche Beziehung zu seiner Mitgesellschafterin die volle Finanzierung der Gesellschaft übernimmt und der Partnerin eine Mehrheitsbeteiligung und die Geschäftsführung einräumt (BGHZ 112, 103), wenn eine Praxisgemeinschaft von Ärzten einen…

    huebnerrecht- 147 Leser -
  • GmbH- Gründung – Basics

    … Vollmacht notariell beurkundet werden. Das Stammkapital (mindestens 25.000 Euro) setzt sich aus den Geschäftsanteilen aller Gesellschafter zusammen, die für jeden Gesellschafter in unterschiedlicher Höhe festgelegt werden können. Die GmbH entsteht erst mit der Eintragung im Handelsregister, doch sind die Vorschriften des GmbH-Gesetzes, mit…

    huebnerrecht- 128 Leser -
  • Gründung GmbH- Vorsicht Unterbilanzhaftung!

    …, persönlich zu haften. Bis zur Eintragung der GmbH ins Handelsregister werden die Gesellschafter behandelt wie Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Diese haften mit ihrem gesamten Vermögen für sämtliche Schulden der Gesellschaft persönlich. Wird die GmbH dann ins Handelsregister eingetragen, gehen die Schulden auf die Gesellschaft über…

    huebnerrecht- 184 Leser -
  • Gesellschaftszweck oder Unternehmensgegenstand?

    … Verbot verstoßen oder gegen die guten Sitten. Eine GmbH zur Verfolgung strafbarer Ziele wäre also zum Beispiel unzulässig. Der Unternehmensgegenstand macht für die Außenwelt den Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft erkennbar. Außerdem schützt der Gesellschaftszweck die Gesellschafter. Der Geschäftsführer ist nämlich verpflichtet, nur…

    huebnerrecht- 147 Leser -
  • Scheiden tut weh – wenn Gesellschafter sich streiten

    … steuerlich nicht akzeptabel ist oder das Unternehmen in Liquiditätsnöte bringt, könnte hier vielleicht ausreichend sein. Der Ausschluss des Mitgesellschafters darf aber immer nur das letzte Mittel sein. Als „milderes Mittel“ wäre vielleicht auch denkbar, dem Mitgesellschafter die Geschäftsführungsrechte zu entziehen und ihn für den Schaden aufkommen zu…

    huebnerrecht- 193 Leser -
  • Handelsregistereintragung – für welche Unternehmen sinnvoll?

    … Solange Unternehmen, die als Einzelunternehmen oder als Personengesellschaft geführt werden, klein sind, ist die Eintragung ins Handelsregister nicht Pflicht. Sie haben aber die Möglichkeit sich eintragen zu lassen. Wer hat die Wahl, ob er sich ins Handelsregister eintragen lässt? Nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) ist grundsätzlich jeder…

    huebnerrecht- 133 Leser -
  • Texan Shoot out – Trennungsszenarien in der GmbH

    … Gesellschaft zu drängen, sind grundsätzlich unwirksam. Das OLG Nürnberg stellt klar, dass im dem entschiedenen Fall kein Anlass für ein Missbrauchsszenario und eine damit verbundene Unwirksamkeit der Klausel bestand. Entsprechende Klauseln verfolgen den legitimen Zweck der Auflösung einer Selbstblockade innerhalb der Gesellschaft. Tatsächlich bieten…

    huebnerrecht- 72 Leser -


  • Geschäftsanteile in Euro – nicht in DM

    … ist kein voller Euro-Betrag gegeben. Zwar trifft die Übergangsvorschrift des § 1 Abs. 1 S.1 EGGmbHG einen gewissen Bestandsschutz für Altgesellschaften. Dieser greift jedoch nur bei unveränderter Fortführung der Gesellschaft ein. Gemäß § 1 Abs. 1 S. 4 EGGmbHG ist eine Umstellung des Stammkapitals auf Euro bei Änderung des Stammkapitals erforderlich…

    huebnerrecht- 90 Leser -
  • Liquidation der GmbH – Wie geht das?

    … Jahresabschlüsse. 2.2. Die Abwickler / Liquidatoren In dem Liquidationsbeschluss ist festzuhalten, wer die Gesellschaft während der Liquidation vertreten soll, also wer Liquidator ist. Üblicherweise sind das die bisherigen Geschäftsführer, es kann aber auch ein anderer bestimmt werden. Die Liquidatoren haben dann die Aufgabe, die Gesellschaft abzuwickeln…

    huebnerrecht- 105 Leser -
  • Unternehmer ohne Testament? Geht gar nicht!

    …. Es spricht also vieles dafür, sich schon frühzeitig mit dem eigenen Tod zu beschäftigen und ein Testament zu gestalten. Das gilt gerade für junge Unternehmer, die Eltern sind. Sinnvoll ist es, sich zu überlegen, welche “Halbwertzeit” das Testament haben soll. Was ist der nächste Zeitraum, den ich momentan überblicken kann? Wann ändert sich…

    huebnerrecht- 37 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK