Lizenzanalogie



  • Bildagentur Keystone verteidigt ihre Bilder mit Abmahnungen

    … kann sich aber dennoch lohnen, eine solche Abmahnung zu überprüfen oder überprüfen zu lassen. Nicht jede Abmahnung ist berechtigt: So ist nicht jedes Bild in der Schweiz urheberrechtlich geschützt und nicht immer ist der geforderte Schadenersatz in der Höhe nachvollziehbar. Abmahnungen wie jene von Keystone lassen sich vermeiden. Wie man Bilder und Fotos im Web findet und rechtskonform nutzt, kann man beispielsweise im Whitepaper «Bilder und Fotos im Web» von Tinkla nachlesen. Bild: Pixabay / cosmix, Public Domain. …

  • Filesharing – und die Lizenzanalogie

    … Der Bundesgerichtshof hat die Frage, ob im Falle der Urheberrechtsverletzung durch öffentliche Zugänglichmachung im Wege des Filesharings der Restschadensersatzanspruch gemäß § 102 Satz 2 UrhG, § 852 BGB verlangt werden kann und wie dieser Anspruch zu berechnen ist, durch sein Urteil vom 12.05.20161 geklärt. Danach kann der…

    Rechtslupe- 77 Leser -
  • Kostenlos für Fotografen: Abmahnung von Bilderklau

    … auftauchen. Hier steht neben dem Recht an dem Werk auch das Recht am eigenen Bild oder dem Bild der Kinder im Mittelpunkt. Schadensersatz nach den Grundsätzen der Lizenzanalogie Steht eine Urheberrechtsverletzung fest, schuldet der Täter Schadensersatz nach § 97 Abs. 2 UrhG. Diese Norm ermöglicht dem Verletzten wegen der besonderen…

    halle.law- 12 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK