Lg Mannheim

    • Ist die Bezeichnung als „Hexe“ eine Beleidigung?

      Unsere heutige Kuriosität des Tages kommt aus Süddeutschland. Genauer gesagt aus Mannheim. Das dortige Landgericht (LG) musste sich im Jahr 1979 mit der Frage befassen, ob die Bezeichnung einer Frau als „Hexe” und „Hure” den Straftatbestand der Beleidigung erfüllt. Der Vorsitzende Richter Dr. Wolf Wimmer (auch bekannt aus seinem Teufelsaustreiber-Urteil) stellte dabei fest: „In ...

      Jannina Schäffer/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 185 Leser -


  • LG Mannheim: Verspätung der Rüge örtlicher Unzuständigkeit

    … gem. § 39 ZPO zur Zuständigkeit wegen rügeloser Einlassung geführt hätte). Später überlegte er es sich dann aber doch anders. Würde man nun die allgemeinen Regelungen der §§ 296 Abs. 3 i.V.m. 282 Abs. 3 Satz 2 ZPO anwenden, wäre der Beklagte mit der Rüge verspätet gewesen und hätte sich folglich nicht mehr auf die Unzuständigkeit des Landgerichts…

    Benedikt Meyer/ zpoblog- 159 Leser -
  • TV-Tipp: Der Fall Harry Wörz

    …Bereits am Mittwoch lief auf ARD der Film “Der Fall Harry Wörz”. Ein Film über einen Justizirrtum, einem Justizirrtum wie aus der Filmschmiede. Harry Wörz ist real, der Film basiert auf dem Fall “Andrea Z.” aus dem Jahre 1997. An dieser Stelle nur eine kurze Zusammenfassung (die dem Fall nicht gerecht wird!): Harry Wörz wurde…

    Gedankensalat- 47 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK