Leasing

  • Laufzeit eines Leasingverhältnisses nach IFRS 16

    … Bereits in 3 vorlaufenden Blogs hatte ich mich mit Fragen der neuen Leasingbilanzierung nach IFRS 16 befasst. Zur Erinnerung: Der Leasingnehmer entscheidet nach den neuen Regelungen nicht mehr, ob er wirtschaftlicher Eigentümer des Leasingobjekts ist. Stattdessen bilanziert er in der Regel ein Nutzungsrecht („right-of-use“) am Leasingobjekt im…

    Robin Mujkanovic/ NWB Experten Blog- 45 Leser -
  • Betrügerische Leasinggeschäfte – und der bewirkte Vermögensschaden

    … Ein Vermögensschaden tritt ein, wenn die Vermögensverfügung des Getäuschten bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise unmittelbar zu einer nicht durch Zuwachs ausgeglichenen Minderung des Gesamtwerts seines Vermögens führt (Prinzip der Gesamtsaldierung1). Maßgeblich ist der Zeitpunkt der Vermögensverfügung, also der Vergleich des Vermögenswerts…

    Rechtslupe- 70 Leser -


  • Update Bilanzkosmetik: Sale-and-lease-back dank BFH weiterhin möglich

    … BFH kippt Entscheidung des Finanzgerichts In einem aktuellen Urteil (IV R 33/13) hatte der BFH folgenden Fall vorliegen: Der Betriebszweck des Unternehmens A ist das Verleasen von Wirtschaftsgütern. Diese Wirtschaftsgüter kaufte sie von Unternehmen B, an die sie die Wirtschaftsgüter wiederum über die Laufzeit eines Leasingvertrages von 48 Monaten…

    NWB Experten Blog- 36 Leser -
  • Die Abrechnung der Wertminderung nach einem Verkehrsunfall

    … In vielen Fällen verliert ein Fahrzeug durch einen Verkehrsunfall an Wert. Diesen Wertverlust hat der Unfallverursacher im Reparaturschadenfall nach § 251 BGB in Geld zu ersetzen. Im Totalschadensfall fällt eine Wertminderung dagegen nicht an. Unterschieden wird hierbei zwischen der technischen und der merkantilen Wertminderung. technische…

    Daniel Nowack/ Kanzlei für Verkehrsrecht- 114 Leser -
  • Sale-and-lease-back – und das wirtschaftliche Eigentum an den Leasinggegenständen

    …Wirtschaftliches Eigentum nach § 39 Abs. 2 Nr. 1 Satz 1 AO des Leasingnehmers an dem Leasinggegenstand kommt nicht in Betracht, wenn die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer des Leasinggegenstandes länger als die Grundmietzeit ist und dem Leasinggeber ein Andienungsrecht eingeräumt ist. Wirtschaftsgüter sind nach § 39 Abs. 1 AO grundsätzlich dem zivilrechtlichen ……

    Rechtslupe- 35 Leser -
  • Fusionskontrolle bei Gebrauchsüberlassungsverträgen

    … Wieso der Gebrauchsüberlassungsvertrag der Lufthansa mit Air Berlin womöglich der Fusionskontrolle unterliegt. Im Rahmen von Share- und Asset-Deals ist den Beteiligten meist bewusst, dass die Fusionskontrolle beachtet werden muss. Für Asset-Deals trifft das jedenfalls dann zu, wenn das Eigentum an Vermögensgegenständen übertragen werden soll…

    CMS Hasche Sigle- 51 Leser -
  • IFRS 16 – Wann ist ein Lease ein Lease?

    … Bereits in früheren Blogs hatte ich einen Überblick zum neuen Leasingstandard IFRS 16 und seinen Auswirkungen sowie einigen Anwendungsvoraussetzungen gegeben. Viele andere aktuelle Fragen hatten mich von einer zeitnahen Fortsetzung abgehalten. Nun will ich die in loser Folge erscheinenden Blogs zum neuen Leasingstandard fortsetzen und mich der…

    Robin Mujkanovic/ NWB Experten Blog- 48 Leser -
  • IFRS 16 – Wann ist er anzuwenden?

    … Leasingverhältnis im Sinne von IFRS 16 vorliegt, worauf künftig weiter eingegangen wird. Bestimmte Geschäfte sind von vorneherein aus dem Anwendungsbereich der Neuregelung ausgeschlossen (IFRS 16.3): Leasingverhältnisse im Zusammenhang mit der Exploration und Verarbeitung nicht-regenerativer Ressourcen, wie Mineralien, Öl oder Erdgas Leasing von biologischen…

    Robin Mujkanovic/ NWB Experten Blog- 87 Leser -
  • Abschaffung des "Widerrufsjokers"?

    …Der Bundesgesetzgeber plant angeblich den sog. "Widerrufsjoker " abzuschaffen. Damit würde die Möglichkeit entfallen, trotz unrichtiger Wderrufsbelehrungen der Banken und sonstigen Finanzierungsinstitute auch nach Jahren noch das Widerrufsrecht auszuüben und zu wesentlich günstigeren Konditionen umzufinanzieren. Wer in der Zeit von Nobember 2002…

    RAin Hildebrand-Blume- 124 Leser -


  • Leasingvertrag mit Gebrauchtwagenabrechnung zum Händlereinkaufspreis

    … Die Frage einer Wirksamkeit von formularmäßigen Restwertausgleichsvereinbarungen hat der Bundesgerichtshof bereits dahin geklärt, dass derartige Klauseln nicht nach § 305c Abs. 1 BGB überraschend sind, hinsichtlich des darin bezifferten Restwerts nicht gemäß § 307 Abs. 1 Satz 1 BGB auf ihre Angemessenheit zu überprüfen sind und auch nicht gegen…

    Rechtslupein Zivilrecht- 19 Leser -
  • PKW-Leasing – die Kaufoption als Wirtschaftsgut

    … Die von einem Leasinggeber dem Leasingnehmer eingeräumte Möglichkeit, den Leasing-PKW bei Vertragsablauf zu einem weit unter dem Verkehrswert liegenden Preis entweder selbst anzukaufen oder einen Dritten als Käufer zu benennen, stellt ein entnahmefähiges betriebliches Wirtschaftsgut dar, wenn die Leasingraten zuvor als Betriebsausgaben abgezogen…

    Rechtslupe- 45 Leser -
  • Das geleaste Auto – und die Differenzkasko-Klausel

    …-Kaskoversicherung für geleaste Fahrzeuge im Kern um eine Versicherung für fremde Rechnung i.S. der §§ 43 ff. VVG n.F., bzw. §§ 74 ff. VVG a.F., welche in erster Linie das Sachersatzinteresse der Leasinggeberin als Eigentümerin des jeweils versicherten Fahrzeugs, andererseits aber auch das Sacherhaltungsinteresse des Leasingnehmers schützt1. Der…

    Rechtslupe- 57 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK