Landkreis Leipzig

  • BAG: § 613a BGB bei Rettungszweckverband

    … In einem Verfahren gegen den Rettungszweckverband der Versorgungsbereiche Landkreis Leipzig und Region Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) ging es beim BAG um die Frage, ob das ursprünglich mit der D. gGmbH bestehende Arbeitsverhältnis des Klägers im Wege eines Betriebsübergangs auf den Beklagten übergegangen ist. Der Beklagte beauftragte die D…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 50 Leser -
  • Betriebsübergang bei einem Rettungszweckverband

    … D-GmbH um 07.00 Uhr die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten frei und sämtliche überlassenen Rettungsmittel und Ausrüstungsgegenstände zurück. Die Notfallrettung und den Krankentransport führten sofort drei andere Unternehmen weiter durch. Diese hatte der Rettungszweckverband durch Heranziehungsbescheide vom 22. Dezember 2008 dazu verpflichtet…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 25 Leser -


  • kein Erfolg für sächsischen Rettungssanitäter

    … gab das Bundesarbeitsgericht dem erstinstanzlichen Urteil des Arbeitsgericht Leipzig Recht und hob das Berufungsurteil des Sächsischen LAG auf. Fachanwalt für Arbeitsrecht Dan Fehlberg Rechtsanwälte Dr. Kühlwein & Koll. Ulmenstrasse 42 09112 Chemnitz Tel: 0371-355900 Fax: 0371-3559020 Mail: buero@anwalt-in-chemnitz.de…

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 72 Leser -
  • BAG: § 613a BGB bei Rettungszweckverband

    … In einem Verfahren gegen den Rettungszweckverband der Versorgungsbereiche Landkreis Leipzig und Region Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) geht es beim BAG um die Frage, ob das ursprünglich mit der D. gGmbH bestehende Arbeitsverhältnis des Klägers im Wege eines Betriebsübergangs auf den Beklagten übergegangen ist. Der Beklagte beauftragte die D…

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 31 Leser -
  • Jagdschein ade – von Füchsen und Hunden

    … der Einziehung seines Jagdscheins gewandt hat. Am Nachmittag des 26.1.2009 tötete der 70jährige Antragsteller bei der Jagd von einem Hochsitz aus einen Hund der Rasse Golden Retriever, wobei er im Nachgang angab, er habe diesen für einen Fuchs gehalten. Nachdem der Antragsgegner (Landkreis Leipzig) zunächst ein Verwal-tungsverfahren zur Entziehung…

    Schlosser Aktuellin Strafrecht- 13 Leser -
  • Jagdschein ade – von Füchsen und Hunden

    … Das Verwaltungsgericht Leipzig hatte über die “versehentliche” Tötung eines Hundes, den ein Jäger angeblich mit einem Fuchs verwechselt hatte, und die Einziehung seines Jagdscheines zu entscheiden. Das Verwaltungsgericht Leipzig hat den Antrag eines Jägers im vorläufigen Rechtsschutzverfahren abgelehnt, der sich gegen die sofortige Vollziehung…

    Schlosser Aktuellin Strafrecht- 70 Leser -
  • Hund statt Fuchs – und der Jagdschein ist futsch

    … gewandt hat. Am Nachmittag des 26. Januar 2009 tötete der 70jährige Antragsteller bei der Jagd von einem Hochsitz aus einen Hund der Rasse Golden Retriever, wobei er im Nachgang angab, er habe diesen für einen Fuchs gehalten. Nachdem der Landkreis Leipzig zunächst ein Verwaltungsverfahren zur Entziehung des Jagdscheins eingeleitet hatte, wurde…

    Rechtslupe- 52 Leser -
  • Kommunalwahlen: Entscheidung per Los

    … Weil in Parthenstein (Landkreis Leipzig) die Kandidaten der SPD (Jürgen Geißler) und der NPD (Peter Köppe) für den Gemeinderat jeweils 259 Stimmen erhalten haben, entschied das Los über den Sitz im Gemeinderat. Der Kandidat der SPD hat verloren. Warum das geht, steht im Sächsischen Kommunalwahlgesetz. Da im Ort 6 Wahlvorschläge zugelassen waren…

    MCNeubert lawblog- 17 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK