Kug

  • mach mich weg aus Facebook

    … der sorgeberechtigte Elternteil die Kinderfotos des nicht sorgeberechtigten Elternteils nach einem Wochenendbesuch auf dessen Facebook-Profil unerträglich findet, lässt sich die Entfernung des Bildes durch eine Abmahnung per Anwalt oder bei Uneinsichtigkeit auch durch eine einstweilige Verfügung mit gerichtlicher Hilfe schnell durchsetzen. Die…

    Fachanwalt für IT-Recht- 163 Leser -
  • OLG Nürnberg: Dashcam-Aufnahme im Zivilprozess verwertbar

    … actioncams / YouTube Das OLG Nürnberg hatte als Berufungsgericht in einer zivilrechtlichen Streitigkeit über die Verwertbarkeit von Videoaufnahmen, welche einen Verkehrsunfall zeigen, zu entscheiden. Zwischen dem Pkw des Klägers und dem Lkw des Beklagten kam es auf einer BAB zu einem Zusammenstoß. Dieser wurde von einer an der Windschutzscheibe…

    Alexander Gratz/ Verkehrsrecht Blogin Zivilrecht- 158 Leser -


  • Datenschutz Dauerbrenner – Fotos im Internet

    … Da sich Anfragen von Betroffenen, die Fotos von sich im Internet finden, regelmäßig häufen, hat sich das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) in seinem neuesten Tätigkeitsbericht wieder einmal mit der Thematik befasst. GRUNDSÄTZLICH GILT… …dass es für die Veröffentlichung von Fotos von Personen im Internet deren Einwilligung bedarf. Die §§ 22 und 23 des Kunsturheberrechtsgesetzes […]…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 84 Leser -
  • Die teure Rache des Verlassenen: Geldentschädigung bei Nacktaufnahmen

    … stellen und zu verbreiten? Der Anspruch auf Geldentschädigung Neben dem jeweiligen Anspruch auf Unterlassung kommt auch ein Anspruch auf Geldentschädigung gemäß § 823 Abs. 1 BGB i.V.m. Art. 2 Abs. 1, Art. 1 Abs. 1 GG in Betracht. Ebenfalls sieht der Gesetzgeber gem. § 33 KUG eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr vor, wenn die Verbreitung eines…

    Sebastian Dramburg/ Lawbster- 120 Leser -
  • Unterlassungsanspruch gegen die Eltern wegen Kinderfotos bei Facebook?

    … ist in Deutschland im KUG gesetzlich geregelt, als Ausfluß des allgemeinen Persönlichkeitsrechts genießt es auch grundrechtlichen Schutz. Bilder, auf der eine Person erkennbar ist, dürfen im Grundsatz nach § 22 KUG nur mit Einwilligung der abgebildeten Person verbreitet und veröffentlicht werden. Bei der Verbreitung und öffentlichen Abbildung…

    Internet-Law- 112 Leser -
  • Lektion 1 – von Sklavenfängern und Buchdruckern

    … an seinen Werken, aber genoss zumindest schon gewissen Schutz seines Urheberpersönlichkeitsrechts. Dieses Gesetz mündete dann in die beiden Gesetze KUG (schützte bildenden Künste und Photographie) und LUG (schützte Literatur und Tonkunst). Diese beiden Gesetze stellten erstmals einen ernstzunehmenden Schutz nicht nur der ideellen Interessen…

    Maximilian Greger/ Copyright Blogin Medienrecht- 62 Leser -
  • Anspruch auf Löschung intimer Fotos nach dem Ende der Beziehung

    … Wenn ein Partner von dem anderen intime Bild- oder Filmaufnahmen macht, kann der Abgebildete nach dem Ende der Beziehung eine Löschung verlangen, wenn er seine Einwilligung in die Anfertigung und Verwendung der Aufnahmen (konkludent) auf die Dauer der Beziehung beschränkt hat. Das hat der BGH mit Urteil vom 13.10.2015 (Az.: VI ZR 271/14…

    Internet-Law- 76 Leser -
  • BVerfG: Polizeibeamte dürfen zum Zweck der Beweissicherung gefilmt werden

    … Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass eine polizeiliche Identitätsfeststellung von Personen, die Polizeibeamten filmen, nicht ohne weiteres zulässig ist (Beschluss vom 24.07.2015, Az.: 1 BvR 2501/13). Es muss vielmehr tragfähige, konkrete Anhaltspunkte dafür geben, dass der filmende Bürger den Film unter Verstoß gegen das KUG…

    Internet-Law- 319 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK