Kündigungsschutzklage

    • Persönlich zum Gütetermin vor dem Arbeitsgericht erscheinen?

      Persönlich zum Gütetermin vor dem Arbeitsgericht erscheinen? Rechtsanwalt + Berlin Häufige Frage von Mandanten: muss ich eigentlich persönlich zu einem Gütetermin vor dem Arbeitsgericht erscheinen? Der Gütetermin ist im Arbeitsgerichtsprozess der erste Termin. Dabei wird geschaut, ob die Streitigkeit der Parteien nicht doch einigungsweise beendet werden kann, im Falle eine ...

      Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 113 Leser -
    • Als Geschäftsführer vor dem Arbeitsgericht klagen?

      Fachanwalt + Arbeitsrecht Das Bundesarbeitsgericht hat die Klagemöglichkeiten für Geschäftsführer vor dem Arbeitsgericht in den letzten Jahren erweitert. Warum aber sollte man als Geschäftsführer vor das Arbeitsgericht anstelle der Zivilgerichte wollen? Ein zentraler Faktor dürfte meiner Anicht nach das soziale Bewusstsein der Richter dort sein, die in ihrer Rechtsprechung in ...

      Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 97 Leser -


  • Annahme einer Kündigung als Arbeitnehmer bestätigen?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Kündigung Immer wieder fragen mich Arbeitnehmer, ob sie im Fall einer Kündigung dem Arbeitgeber die Annahme derselben bestätigen sollen. Ich würde dabei vor folgendem Hintergrund sehr vorsichtig sein: ich habe schon erlebt, dass sich Arbeitnehmer mit der Unterzeichnung einer entspechenden Annahmeerklärung tatsächlich…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 120 Leser -
  • Humboldt Universität will Holm kündigen: FA Bredereck bei rbb-online

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Die Stasi-Vergangenheit von Andrej Holm hat zuletzt in Berlin für einiges an Gesprächsstoff gesorgt. Von dem Amt als Staatssekretär für Stadtentwicklung und Wohnen war Holm zuletzt zurückgetreten. Nun hat die Humboldt-Universität, für mich ziemlich überraschend, angekündigt, dass sie das Arbeitsverhältnis mit…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 86 Leser -
  • Fremdgeschäftsführer – und seine Kündigungsschutzklage

    …Begehrt der Dienstnehmer eines Geschäftsführerdienstvertrages (Fremdgeschäftsführer) bei außerordentlichen Kündigungen der Gesellschaft (Dienstgeber), dass das “fortdauernde Arbeitsverhältnis” durch die außerordentlichen Kündigungen nicht aufgelöst worden ist, kann er nur dann obsiegen, wenn er materiell-rechtlich Arbeitnehmer ist. Für die Frage der Arbeitnehmerstellung kann nicht auf einen unionsrechtlichen Arbeitnehmerbegriff abgestellt werden, wenn – wie ……

    Rechtslupe- 42 Leser -
  • Diebstahl als Kündigungsgrund

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht Der Diebstahl von Gegenständen auf der Arbeit, und seien sie auch nur von geringem Wert, kann eine Kündigung, auch ohne vorherige Abmahnung rechtfertigen. Soweit zur Theorie. In der Praxis ist es zunächst einmal so, dass der Arbeitgeber diesen Diebstahl auch beweisen können muss, wenn er darauf seine Kündigung stützt…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 43 Leser -
  • Zweistufige tarifliche Ausschlussfristen – und die Kündigungsschutzklage

    …Tarifliche Ausschlussfristen, die in ihrer zweiten Stufe eine “gerichtliche Geltendmachung” verlangen, sind verfassungskonform dahingehend auszulegen, dass mit Erhebung einer Bestandsschutzklage (Kündigungsschutz- oder Befristungskontrollklage) die vom Erfolg der Bestandsschutzstreitigkeit abhängigen Ansprüche gerichtlich geltend gemacht sind1. Der…

    Rechtslupe- 30 Leser -
  • Öffentliches Amt übernehmen – kann Kündigung drohen?

    … unbedenklich, solange es sich nicht um eine Partei handelt, die verfassungsrechtlich verboten wurde. Wenn Arbeitnehmer trotzdem auf einer solchen Grundlage eine Kündigung erhalten, sollten sie sich auf jeden Fall dagegen mit einer Kündigungsschutzklage zur Wehr setzen und dafür Rechtsrat bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht einholen. Genaueres im…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 89 Leser -
  • Abfindung für Arbeitnehmer nur mit Kündigungsschutzklage

    … ist in der Regel, dass der Arbeitnehmer die Kündigung im Wege der Kündigungsschutzklage vor Gericht angreift. Je schlechter dann die Chancen sind, dass die Kündigung des Arbeitgebers dort für wirksam erachtet wird, desto höher wird die Abfindung sein, die dieser dem Arbeitnehmer anbietet. Zu den Hintergründen im folgenden Beitrag: Abfindung für Arbeitnehmer nur mit Kündigungsschutzklage The post Abfindung für Arbeitnehmer nur mit Kündigungsschutzklage appeared first on Fernsehanwalt. …

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 124 Leser -


  • Aufhebungsvertrag: Vor- und Nachteile für Arbeitgeber

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht Aufhebungsverträge sind für Arbeitnehmer oftmals mit Nachteilen verbunden (z.B. Sperrzeit beim Bezug von Arbeitslosengeld). Für den Arbeitgeber besteht der Hauptvorteil darin, dass der Arbeitnehmer mit Abschluss des Aufhebungsvertrages darauf verzichtet, eine Kündigungsschutzklage zu erheben. Möglicher Nachteil: einen…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 59 Leser -
  • Klage auf Feststellung eines Arbeitsverhältnisses – und die später erhobene Kündigungsschutzklage

    …Begehrt ein Arbeitnehmer die Feststellung des Bestehens eines Arbeitsverhältnisses (hier: zu einem Entleiher auf Grundlage der Vorschriften des Arbeitnehmerüberlassugnsgesetzes), wird diese Feststellungsklage nicht aufgrund einer später erhobenen Kündigungsschutzklage unzulässig. Die Kündigungsschutzklage, die die Arbeitnehmerin nach Rechtshängigkeit der Feststellungsklage vor dem Arbeitsgericht u.a. mit dem Antrag erhoben hat festzustellen, dass das ……

    Rechtslupe- 32 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK