Kündigung - Seite 6

  • Krankheitsbedingte Kündigung – wegen häufiger Kurzerkrankungen

    … Ein Arbeitgeber kann eine Kündigung auch auf häufige kurze krankheitsbedingte Fehlzeiten des Arbeitnehmers und damit auf Gründe in seiner Person iSd. § 1 Abs. 2 Satz 1 KSchG stützen. Eine mit häufigen (Kurz-)Erkrankungen des Arbeitnehmers begründete Kündigung ist sozial nur gerechtfertigt, wenn im Kündigungszeitpunkt Tatsachen vorliegen, die die…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 138 Leser -
  • Krankheitsbedingte Kündigung – und die Betriebsratsanhörung

    … Bei der Unterrichtung über die Gründe für eine beabsichtigte Kündigung nach § 102 Abs. 1 Satz 2 BetrVG darf der Arbeitgeber ihm bekannte Umstände, die sich bei objektiver Betrachtung zugunsten des Arbeitnehmers auswirken können, dem Betriebsrat nicht deshalb vorenthalten, weil sie für seinen eigenen Kündigungsentschluss nicht von Bedeutung waren…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 85 Leser -


  • Geschäftsgrundlage – und die Kündigung wegen Rechtsprechungsänderung

    … Haben sich Umstände, die zur Grundlage des Vertrags geworden sind, nach Vertragsschluss schwerwiegend verändert und hätten die Parteien den Vertrag nicht oder mit anderem Inhalt geschlossen, wenn sie diese Veränderung vorausgesehen hätten, so kann gemäß § 313 Abs. 1 BGB Anpassung des Vertrags verlangt werden, soweit einem Teil unter…

    Rechtslupein Zivilrecht- 91 Leser -
  • Kündigungserklärungsfrist – und die Anhörung des erkrankten Arbeitnehmers

    … Alleine im Hinblick auf eine vom Arbeitnehmer vorgelegte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, die auf Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung hinweist, lässt sich nicht rückschließen, der Arbeitnehmer sei aktuell nicht in der Lage, sich mit den ihm gegenüber erhobenen Vorwürfen auseinander zu setzen bzw. dazu Stellung zu nehmen. Nur wenn sich der…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 46 Leser -
  • Der Anspruch auf ein Zwischenzeugnis – nach der Kündigung

    … Die Pflicht des Arbeitgebers, ein Zwischenzeugnis zu erteilen, stellt eine allgemeine vertragliche Nebenpflicht dar. Sie besteht, wenn das Verlangen des Arbeitnehmers nach einem Zwischenzeugnis auf einem triftigen Grund beruht1. Wenn die Arbeitgeberin – nach einer (evtl. unberechtigten) Kündigung – daran festhält, dass das Arbeitsverhältnis der…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 73 Leser -
  • Ordentliche Kündigung – und die fehlerhafte Betriebsratsanhörung

    … Die Betriebsratsanhörung nach § 102 BetrVG wird durch die Mitteilung der Kündigungsabsicht und durch die Begründung der Kündigungsabsicht gegenüber dem Vorsitzenden des Betriebsrats (oder gegenüber seinem Stellvertreter) eingeleitet. Trägt der Arbeitgeber im Kündigungsschutzprozess vor, er habe ein namentlich benanntes Betriebsratsmitglied von der…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 106 Leser -
  • Abgleich von Mitarbeiterdaten mit Terrorlisten

    … einmal zu einem positiven Treffer führen, muss der Arbeitgeber augenblicklich die Gehaltszahlungen einstellen. Auch wird man ihm zumindest das Recht zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses aus personenbedingten Gründen zugestehen müssen. …

    beck-blogin Arbeitsrecht- 113 Leser -
  • Verhalten des Ehepartners rechtfertigt keine Kündigung

    … Keine Sippenhaft im Arbeitsrecht. Dies ist – etwas verkürzt gesagt – die Quintessenz einer bemerkenswerten Entscheidung des ArbG Aachen vom 30.9.2015 (Aktenzeichen 2 Ca 1170/15). Der Sachverhalt lag wie folgt: Die Arbeitnehmerin war bei dem beklagten Arbeitgeber, einem Orthopäden, seit knapp einem Jahr als Arzthelferin beschäftigt. Ihr Ehemann…

    beck-blogin Arbeitsrecht- 95 Leser -


  • Fristende – Jetzt die Kfz-Versicherung kündigen

    …, sollte sich daher nach dem Tarifvergleich ein Angebot direkt beim Kfz-Versicherer einholen. Wer es bequem mag, nutzt den Online Service zum Vertragsschluss. Hier können Sie den Vergleich von Check 24* ausprobieren. Aber nicht vergessen: Vor dem Wechsel, rechtzeitig kündigen! * Partnerlink Ähnliche Beiträge Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit Anbieterwechsel, Autoversicherung, Check24, Kfz-Versicherung, Kündigung, Preisvergleich von PL. Permanenter Link zum Eintrag.…

    Recht alltäglich- 27 Leser -
  • Annahmeverzugslohn – was ist anzurechnen?

    … Arbeitgebers, er werde den Arbeitnehmer über den beabsichtigen Beendigungszeitpunkt hinaus eh nicht mehr beschäftigen. Verdient der Arbeitnehmer anderweitig, so muss er sich diesen sogenannten Zwischenverdienst auf den Annahmeverzugslohn anrechnen lassen, wenn der Zwischenverdienst durch die freigewordene Arbeitskraft ermöglicht wurde. Unterlässt der…

    WK LEGAL Online Blogin Arbeitsrecht- 57 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK