Kündigung - Seite 4

  • Auch wer in Haft sitzt, muss nach der Post gucken

    … Das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein hat am 19.03.2014 – 6 Sa 297/13 – entschieden, dass einem Arbeitnehmer, der in Haft sitzt, eine Kündigung auch dann rechtswirksam zugeht, wenn diese in den Hausbriefkasten eingeworfen wird und nicht in das Gefängnis geschickt wird. Das Landesarbeitsgericht wies damit eine Kündigungsschutzklage zurück…

    Stephan Felsmann/ anwalt-kiel.comin Arbeitsrecht- 240 Leser -


  • Kündigung der stillen Gesellschaft

    … Die Kündigung einer stillen Gesellschaft führt zu deren Auflösung und zur Auseinandersetzung zwischen dem Inhaber des Handelsgeschäfts und dem stillen Gesellschafter, bei der die wechselseitigen Ansprüche grundsätzlich unselbstständige Rechnungsposten der Gesamtabrechnung werden und vor Beendigung der Auseinandersetzung nur ausnahmsweise geltend…

    Udo Schwerd/ blogmbh.de- 57 Leser -
  • Kläger mit Haftbefehl gesucht

    … Das LAG BW hatte über eine Kündigungsschutzklage zu entscheiden, bei der es insgesamt zu 8 (acht) Wechseln des Prozessbevollmächtigten auf Klägerseite kam. Gegen den Kläger war während seiner Beschäftigung bei der Beklagten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen zahlreicher Vermögensdelikte anhängig, weshalb auf Antrag der…

    Olaf Moegelin/ Rechtsanwalt Olaf Moegelin- 301 Leser -
  • Gibt es eine Pflicht Pflichtverletzungen anderer zu verhindern

    … Das Arbeitsverhältnis lebt von vielerlei gegenseitigen Pflichten. Wird eine Pflicht verletzt, kann dies zur Abmahnung und Kündigung führen. Gibt es nun eine Pflicht, die Gefahr von Pflichtverletzungen zu minimieren? Muss der Arbeitgeber handeln, um Pflichtverletzungen der Arbeitnehmer zu verhindern? Der Fall: Ein Hersteller von Medizintechnik…

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 124 Leser -
  • Wegen Partyspass: Chefin fühlt sich blamiert und kündigt 4 Angestellten fristlos

    … sexuelle Belästigung vor, was aufgrund der Geschehnisse (Chefin – vier weibliche Mitarbeiter!) ziemlich abwegig erscheint, könnte man das erwägen. Und ob das Vertrauensverhältnis zwischen Chefin und Pflegerinnen dadurch unwiderruflich zerstört wurde, lässt sich von hier nicht beurteilen, ist aber ebenfalls kaum vorstellbar. Eine Interessenabwägung…

    Betriebsrat Blog- 150 Leser -
  • Mietkündigung wegen Zahlungsverzugs – in der Insolvenz des Mieters

    … Der Bundesgerichtshof hatte sich aktuell mit der Frage zu beschäftigen, ob der Vermieter in der Verbraucherinsolvenz des Mieters eine außerordentliche Kündigung wegen Zahlungsverzugs nach der „Freigabe“ des Mietverhältnisses seitens des Insolvenzverwalters/Treuhänders (§ 109 Abs. 1 Satz 2 InsO) auf Mietrückstände stützen kann, die bereits vor der…

    Rechtslupein Mietrecht Zivilrecht- 155 Leser -


  • Üble Nachrede - fristlose Kündigung

    … Grobe Beleidigungen des Arbeitgebers oder seiner Vertreter und Repräsentanten oder von Arbeitskollegen stellen eine erhebliche Verletzung der Pflicht zur Rücksichtnahme auf die Interessen es Arbeitgeber i.S.v. § 241 Abs. 2 BGB dar, die einen wichtigen Grund zur fristlosen Kündigung i.S.d. § 626 Abs. 1 BGB bilden kann. Das hat das BAG…

    Christian Rolfs/ beck-blogin Arbeitsrecht- 75 Leser -
  • Kündigung wegen dauerhaft negativen Gleitzeitkontos

    … Ist in einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung vereinbart, dass maximal 10 Minusstunden in den Folgemonat übertragen werden dürfen und überschreitet der Arbeitnehmer diese Grenze der Minusstunden wiederholt um ein Vielfaches, kann dies die verhaltensbedingte Kündigung rechtfertigen. Das hat das LAG Mecklenburg-Vorpommern entschieden. Die 55 Jahre…

    Christian Rolfs/ beck-blogin Arbeitsrecht- 132 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK