Kündigung - Seite 4

  • Katholische Kirche will Grundordnung reformieren

    … vor allem Arbeitnehmern, die nach (weltlicher) Scheidung ihrer Ehe erneut heiraten, obwohl sie kirchenrechtlich noch mit dem ersten Ehepartner verheiratet sind. Bislang reagierte die Kirche (und ihre die Grundordnung anwendenden Einrichtungen wie die Caritas) häufig mit einer Kündigung. Das BAG hatte mit Urteil vom 8.9.2011 - 2 AZR 543/10, NZA 2012…

    beck-blogin Arbeitsrecht- 33 Leser -
  • Anfechtung und ordentliche Kündigung – und die Kündigungsschutzklage

    … Die Anträge festzustellen, dass ein Arbeitsverhältnis weder durch eine bestimmte Kündigung noch durch die erklärte Anfechtung aufgelöst worden ist, sind zulässig. Sie sind als einheitlicher Antrag nach § 4 Satz 1 KSchG anzusehen. Der Feststellungsantrag hinsichtlich der Anfechtugnserklärung ist dem Kündigungsschutzantrag nach § 4 Satz 1 KSchG…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 10 Leser -


  • Die Vorstrafen des Stellenbewerbs im Justizvollzug

    … Kündigung Keine Anfechtung wegen arglistischer Täuschung[↑] Eine arglistige Täuschung iSv. § 123 Abs. 1 BGB liegt nicht vor. Die falsche Beantwortung einer dem Arbeitnehmer bei der Einstellung zulässigerweise gestellten Frage kann den Arbeitgeber nach § 123 Abs. 1 BGB dazu berechtigen, den Arbeitsvertrag wegen arglistiger Täuschung anzufechten, wenn…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 51 Leser -
  • Betriebsstillegung oder -veräusserung

    … Ja, manches Mal sollen sich Überraschungen ergeben. Wer als Arbeitgeber aber Kündigungen gegenüber seinenn Arbeitnehmern ausspriucht und diese damit begründet, dass der Betrieb stillgelegt wird, sollte nicht mit Interessenten über eine Veräusserung des Betriebes verhandeln oder gar mit potentiellen Investoren Betriebsbesichtigunge durchführen…

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 21 Leser -
  • Wann ist unverzüglich unverzüglich.

    … Die Kündigung von schwerbehinderten oder diesen gleichgestellten Arbeitnehmern erfordert schon einigen Aufwand, so unter anderem die Einheolung der Zustimmung des Intergrationsamtes. Bei einer fristlosen Kündigung ist die 2-Wochenfrist des § 626 BGB zu beachten. Kann diese 2-Wochenfrist wegen der Eimholung der Zustimmung nicht gewahrt werden, ist…

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 97 Leser -
  • Der vereitelte Zugang des Kündigungsschreibens

    … Misslingt der Zugang eines Kündigungsschreibens, kann sich der Arbeitnehmer auf den Mangel des Zugangs nicht berufen, wenn er ihn treuwidrig vereitelt hat. Das ist dann der Fall, wenn der Arbeitnehmer im Zuge der Bewerbung seinem späteren Arbeitgeber eine frühere Anschrift mitteilt und nach Abschluss des Arbeitsvertrages lediglich versteckt…

    Rechtslupein Arbeitsrecht- 196 Leser -


  • Jetzt bist Du fällig

    … natürlich auch vor Ablauf der Kündigungsfrist ausscheiden "darf". Wenn nun ein vorzeitiges Auscheiden in Betracht kommt, stellt sich die Frage: Ändert das vorzeitige Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis etwas an der Fälligkeit der Abfindung? In einem Kündigungsschutzprozess schlossen die Parteien einen Vergleich. In dessen Ziffer 3 ist vereinbart, dass…

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 68 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK