Kuendigung

  • Schwarzarbeit gefährlich für das Arbeitsverhältnis

    … Rheinland-Pfalz (Urteil vom 12. Januar 2006 – 11 Sa 476/05). Darin hatte das Gericht gar eine fristlose Kündigung wegen der Schwarzarbeit des Arbeitnehmers in Konkurrenz zum Arbeitgeber für gerechtfertigt angesehen. Hier ist also für Arbeitnehmer unbedingt Vorsicht geboten, wenn man nicht seinen Job gefährden will. Wer eine Nebentätigkeit ausüben…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 44 Leser -
  • Ratgeber Arbeitsrecht der Stiftung Warentest

    … Vor einem halben Jahr etwa ist der Ratgeber Arbeitsrecht der Stiftung Warentest erschienen, den ich zusammen mit dem Kollegen Volker Dineiger, ebenfalls Fachanwalt für Arbeitsrecht, verfasst habe. Das Buch ist wechselseitig aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmerperspektive geschrieben und behandelt die typischen arbeitsrechtlichen Problemfälle…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 83 Leser -


  • Außerdienstliche Straftat kann Kündigung rechtfertigen

    … Fachanwalt für Arbeitsrecht Auf die ausdrückliche Nachfrage eines Zuschauers auf meinem YouTube-Kanal habe ich noch einmal ein Video zum Thema Kündigung wegen einer außerdienstlichen Straftat gemacht. Arbeitgeber können eine Kündigung auf eine Straftat des Arbeitnehmers auch dann stützen, wenn dieser sie im “privaten Bereich” begangen hat…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 54 Leser -
  • Kündigung wegen Pornodreh in der Freizeit?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Derzeit geht der Fall eines Berliner Polizeischülers durch die Medien, der in einem Porno mitgewirkt hat. Die Polizei will Medienberichten zufolge prüfen, wie sie mit dem Fall umgehen wird. Aus arbeitsrechtlicher Sicht ist interessant, ob ein solches Verhalten eines Arbeitnehmers eine Kündigung rechtfertigen…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 146 Leser -
  • Schmiergeld annehmen oder fordern – Arbeitnehmern droht Kündigung

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Wenn Arbeitnehmer sich mit Schmiergeld bestechen lassen bzw. ein solches fordern, kann das eine Kündigung des Arbeitgebers rechtfertigen. Das gilt unabhängig davon, ob der Arbeitnehmer damit auch dem Arbeitgeber ein lukratives Geschäft beschert. Entscheidend ist der Ansehensverlust des Arbeitgebers, der mit…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 71 Leser -
  • FA Bredereck im Tagesspiegel: Kündigung von Holm wohl unwirksam

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Ich hatte zuletzt schon an verschiedener Stelle über die Kündigung der Humboldt-Universität im Fall von Andrej Holm berichtet. Ich sehe gute Chancen für Herrn Holm, die Kündigung erfolgreich anzugreifen. Auch wenn sich die HU zwar auf Holms fehlende Reue in dem Fall berufen kann, hat er durch seine langjährige…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 83 Leser -
  • Wie läuft eine Outplacementberatung ab?

    … zunächst eine Standortanalyse, wo sich also der Betroffene aktuell mit seinen Fähigkeiten befindet, verbunden mit der gemeinsamen Untersuchung der Frage, wo es in der Folge hingehen kann und soll. Ziel ist dabei immer, einen möglichst guten Übergang vom alten in ein neues Arbeitsverhältnis zu ermöglichen. Hier das entsprechende Interview mit den Einzelheiten zur Outplacementberatung: The post Wie läuft eine Outplacementberatung ab? appeared first on Fernsehanwalt. …

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 44 Leser -
  • Als Geschäftsführer vor dem Arbeitsgericht klagen?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht Das Bundesarbeitsgericht hat die Klagemöglichkeiten für Geschäftsführer vor dem Arbeitsgericht in den letzten Jahren erweitert. Warum aber sollte man als Geschäftsführer vor das Arbeitsgericht anstelle der Zivilgerichte wollen? Ein zentraler Faktor dürfte meiner Anicht nach das soziale Bewusstsein der Richter dort sein…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 103 Leser -
  • Annahme einer Kündigung als Arbeitnehmer bestätigen?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Kündigung Immer wieder fragen mich Arbeitnehmer, ob sie im Fall einer Kündigung dem Arbeitgeber die Annahme derselben bestätigen sollen. Ich würde dabei vor folgendem Hintergrund sehr vorsichtig sein: ich habe schon erlebt, dass sich Arbeitnehmer mit der Unterzeichnung einer entspechenden Annahmeerklärung tatsächlich…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 128 Leser -
  • Diebstahl als Kündigungsgrund

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht Der Diebstahl von Gegenständen auf der Arbeit, und seien sie auch nur von geringem Wert, kann eine Kündigung, auch ohne vorherige Abmahnung rechtfertigen. Soweit zur Theorie. In der Praxis ist es zunächst einmal so, dass der Arbeitgeber diesen Diebstahl auch beweisen können muss, wenn er darauf seine Kündigung stützt…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 52 Leser -
  • Anforderungen an wirksame Abmahnung

    … Fehlverhalten wiederholt. Zwingenden Vorgaben für Form oder Frist der Abmahnung gibt es dagegen nicht. Wer eine Abmahnung aussprechen darf und was es sonst zu beachten gilt, erkläre ich im folgenden aktuellen Beitrag und im Video: Anforderungen an wirksame Abmahnung The post Anforderungen an wirksame Abmahnung appeared first on Fernsehanwalt. …

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht Abmahnung- 90 Leser -
  • Öffentliches Amt übernehmen – kann Kündigung drohen?

    … unbedenklich, solange es sich nicht um eine Partei handelt, die verfassungsrechtlich verboten wurde. Wenn Arbeitnehmer trotzdem auf einer solchen Grundlage eine Kündigung erhalten, sollten sie sich auf jeden Fall dagegen mit einer Kündigungsschutzklage zur Wehr setzen und dafür Rechtsrat bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht einholen. Genaueres im…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 95 Leser -


  • BGH zur Kündigung wegen unverschuldetem Zahlungsverzug des Mieters

    … Fachanwalt Bredereck Aktuelles Urteil des BGH (VIII ZR 238/15) zur Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung wegen Zahlungsverzugs des Mieters: Der BGH stellt äußerst hohe Anforderungen an Mieter, die sich auf einen unverschuldeten Zahlungsverzug berufen. Während eine fristlose Kündigung durch den Ausgleich der Mietrückstände innerhalb einer…

    Fernsehanwaltin Mietrecht- 140 Leser -
  • Stasitätigkeit – darf der Arbeitgeber deswegen kündigen?

    … Ministerium für Staatssicherheit der DDR (MfS) die Kündigung erhalten? Fachanwalt Bredereck: Das Bundesarbeitsgericht vertrat in der Vergangenheit die Auffassung, dass eine bewusste Tätigkeit für das MfS sowie die Weitergabe von Informationen oder Schriftstücken an das MfS grundsätzlich geeignet sind, die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses, sogar…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 111 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK