Kstg - Seite 4

  • BMF-Schreiben vom 14. Dezember 2012 – IV C 2 – S 2742/10/10001 -

    … vertreten: Als Probezeit ist der Zeitraum zwischen Dienstbeginn und der erstmaligen Vereinbarung einer schriftlichen Pensionszusage (zusagefreie Zeit) zu verstehen. Der Zeitraum zwischen der Erteilung einer Pensionszusage und der erstmaligen Anspruchsberechtigung (versorgungsfreie Zeit) zählt nicht zur Probezeit. [...]” Probezeit vor Zusage einer Pension an den Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft (§ 8 Absatz 3 Satz 2 KStG) (PDF, 33,3 KB) Bundesfinanzministerium (BMF)…

    STEUERRECHT- 65 Leser -
  • Beschlüsse des Vermittlungsschusses (13.12.2012)

    … Vermittlungsausschuss empfiehlt Aufhebung des Schweizer Steuerabkommens Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat hat nach mehrstündiger Verhandlung heute vorgeschlagen, das Ratifizierungsgesetz zu dem deutsch-schweizerischen Steuerabkommen aufzuheben. Der Vorsitzende des Vermittlungsausschusses, MdB Thomas Strobl, betonte, dass es…

    STEUERRECHT- 88 Leser -


  • Weitere Entscheidungen des BFH (12.12.2012)

    … Grundlagenbescheid für den Einkommensteuerbescheid eines Gesellschafters hinsichtlich der Erfassung einer vGA); - BFH-Urteil vom 18.10.2012 – VI R 65/10 (Verdoppelung des Höchstbetrags für Handwerkerleistungen durch das WachstumsStG und das FamLeistG – Zeitlicher Anwendungsbereich); - BFH-Urteil vom 05.07.2012 – VI R 11/11 (Arbeitslohnqualität von…

    STEUERRECHT- 4 Leser -
  • BT: Steuerfreiheit von Streubesitz-Dividendenzahlungen an Ausländer beschlossen

    … Sogenannte Streubesitzdividenden, die an ausländische Unternehmen gezahlt werden, sollen steuerfrei sein. Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages beschloss am heutige Mittwoch Morgen den von der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung des EuGH-Urteils vom 20. Oktober 2011 in der Rechtssache C…

    STEUERRECHT- 80 Leser -
  • BT: Wirtschaft und Banken begrüßen Steuerfreistellung bestimmter Dividenden

    … Wirtschafts- und Bankenverbände haben die von den Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP geplante Steuerfreistellung von sogenannten Streubesitzdividenden übereinstimmend begrüßt. So lobte der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages am heutigen Montag Mittag, mit der…

    STEUERRECHT- 7 Leser -
  • BT: Öffentliche Anhörung zu Streubesitzdividenden

    …. Gegenstand der Anhörung ist der von der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP eingebrachte Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung des EuGH-Urteils vom 20. Oktober 2011 in der Rechtssache C-284/09 (BT-Durcks. 17/11314). Danach sollen sogenannte Streubesitzdividenden, die an ausländische Unternehmen gezahlt werden, steuerfrei sein. Damit soll ein Urteil…

    STEUERRECHT- 12 Leser -
  • EuGH: Britische Regelung zur Anrechnung von Dividenden europarechtswidrig

    … EuGH Urteil vom 13.11.2012 – C-35/11 Test Claimants in the FII Group Litigation / Commissioners of Inland Revenue und The Commissioners for Her Majesty’s Revenue & Customs Pressemitteilung Nr. 144/12 des Europäischen Gerichtshofs (EuGH): “Die Anwendung der im britischen Steuerrecht vorgesehenen Anrechnungsmethode auf Dividenden aus…

    STEUERRECHT- 19 Leser -
  • Weitere Entscheidungen des BFH (14.11.2012)

    … Folgende weiteren Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Datum von heute (14.11.2012) veröffentlicht: - BFH-Urteil vom 11.10.2012 – V R 9/10 (Steuerfreiheit und Steuerbarkeit der Vermögensverwaltung mit Wertpapieren); - BFH-Urteil vom 27.09.2012 – II R 8/12 (Grundsteuererlass bei bebauten Grundstücken mit mehreren getrennt vermietbaren…

    STEUERRECHT- 51 Leser -
  • Koalition will Streubesitzdividenden rückwirkend steuerfrei stellen

    … Sogenannte Streubesitzdividenden, die an ausländische Unternehmen gezahlt werden, sollen steuerfrei sein. Dies sieht der von der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP im Deutschen Bundestag eingebrachte Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung des EuGH-Urteils vom 20. Oktober 2011 in der Rechtssache C-284/09 (BT-Drucks. 17/11314) vor. Der Entwurf…

    STEUERRECHT- 19 Leser -
  • BdSt fordert Gesetzes-Initiative zur Abschaffung des Solidaritätszuschlags

    … Der Bund der Steuerzahler Deutschland e. V. (BdSt) fordert eine Entlastung der Steuerzahler durch die Abschaffung des Solidaritätszuschlags. Die kommende Steuerschätzung wird für das laufende und die zukünftigen vier Jahre Steuereinnahmen auf Rekordniveau prognostizieren. “Es ist an der Zeit, dass Bürger und Unternehmen endlich steuerlich…

    STEUERRECHT- 51 Leser -
  • Entscheidungen des FG Niedersachsen (17.10.2012)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht (FG) Niedersachsen mit Datum von gestern (17.10.2012) veröffentlicht: - FG Niedersachsen Urteil vom 26.09.2012 – 2 K 196/11 (Abschreibungen in Zusammenhang mit der Errichtung eines Windparks: 1. Abschreibungen können erst ab dem Zeitpunkt der Anschaffung vorgenommen werden. 2. Der Klägerin obliegt die…

    STEUERRECHT- 16 Leser -


  • BFH: Kitas sind steuerpflichtig

    … BFH-Urteil vom 12.07.2012 – I R 106/10 Presseerklärung des Bundesfinanzhofs (BFH) Nr. 67: “Betreibt eine Gemeinde eine Kindertagesstätte (“Kita”), um dadurch den sozialgesetzlichen Anspruch von Kindern ab dem vollendeten dritten Lebensjahr auf Förderung in Tageseinrichtungen zu erfüllen, dann handelt es sich hierbei regelmäßig um einen sog…

    STEUERRECHT- 30 Leser -
  • Karlsruhe muss gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Zinsen, Mieten und Pachten prüfen

    … Gewinn aus Gewerbebetrieb, der nach Einkommen- und Körperschaftsteuergesetz (EStG/KStG) ermittelt wird. Dieser wird um gewerbesteuerliche Hinzurechnungen erhöht und um Kürzungen vermindert. Hinzugerechnet werden derzeit u. a. 100 Prozent der Entgelte für Schulden (Zinsen), 20 Prozent der gezahlten Miet- und Pachtzinsen (einschließlich Leasingraten) für…

    Der Energieblog- 30 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK