Kstg - Seite 2



  • Entscheidungen des BFH (11.09.2013)

    … Gewinnabführungsverträgen mit unzureichender Verlustübernahmeregelung – Bindung an materielles Recht im Finanzgerichtsprozess); - BFH-Beschluss vom 06.06.2013 – I R 38/11 (Vororganschaftlich verursachte Mehrabführungen als fiktive Gewinnausschüttungen: Einbeziehung auch von “Minderverlustübernahmen”, Verstoß gegen das Rückwirkungsverbot – Vorlage an das BVerfG…

    STEUERRECHT- 28 Leser -
  • Entscheidungen des FG Düsseldorf (02.09.2013)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht Düsseldorf mit Datum von heute (02.09.2013) veröffentlicht: - FG Düsseldorf Urteil vom 01.02.2013 – 1 K 3144/11 U: Nicht umsatzsteuerbare Geschäftsveräußerung beim Verkauf eines Mietwohngrundstücks Das klagende Bauunternehmen hatte im Jahr 2003 ein Wohn- und Geschäftshaus erworben und fortan unter…

    STEUERRECHT- 28 Leser -
  • Entscheidungen des FG Niedersachsen (21.08.2013)

    …); - FG Niedersachsen Urteil vom 13.03.2013 – 4 K 332/11 (Halbeinkünfteverfahren und Veräußerungsverlust: Keine Anwendung des Halbeinkünfteverfahrens trotz Gewinnen aus Aktienveräußerungen in früheren Jahren. Revision eingelegt, BFH-Az.: IX R 13/13); - FG Niedersachsen Urteil vom 11.07.2013 – 6 K 226/11 (Körperschaftsteuer und Solidaritätszuschlag…

    STEUERRECHT- 48 Leser -
  • Weitere Entscheidungen des BFH (21.08.2013)

    … Folgende weitere Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Datum von heute (21.08.2013) veröffentlicht: - BFH-Urteil vom 14.05.2013 – VII R 39/11 (Entstehung der Energiesteuer bei Abgabe an einen Nichtberechtigten); - BFH-Urteil vom 16.05.2013 – II R 21/11 (Besteuerung der Abfindung für den Verzicht auf einen künftigen…

    STEUERRECHT- 10 Leser -
  • BFH: Verrechnungspreisdokumentation ist unionsrechtskonform

    … BFH-Urteil vom 10.04.2013 – I R 45/11 Pressemeldung des Bundesfinanzhofs (BFH) Nr. 50: “Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte durch Urteil vom 10. April 2013 I R 45/11 darüber zu entscheiden, ob die Pflicht zu einer sog. Verrechnungspreisdokumentation, der Steuerpflichtige bei bestimmten grenzüberschreitenden Vorgängen unterworfen sind, in Einklang…

    STEUERRECHT- 21 Leser -
  • BMF-Schreiben vom 15. Juli 2013 – IV C 2 – S 2770/07/10004 :004 -

    …Kein passiver Ausgleichsposten für Mehrabführungen bei nach § 15a EStG nicht verrechenbaren Verlusten der Organgesellschaft; Anwendung des BFH-Urteils I R 65/11 vom 29. August 20121 : “In seinem Urteil vom 29. August 2012 (BStBl II S. …) hat der BFH entschieden, dass ein passiver Ausgleichsposten i. S. d. § 14 Absatz 4 KStG für Mehrabführungen…

    STEUERRECHT- 10 Leser -
  • Entscheidungen des FG Niedersachsen (17.07.2013)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht (FG) Niedersachsen mit Datum von gestern (17.07.2013) veröffentlicht: - FG Niedersachsen Urteil vom 16.05.2013 – 1 K 166/12 (Sonderausgabenabzug beim schuldrechtlichen Versorgungsausgleich: Zahlungen im Rahmen eines schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs sind nur als Sonderausgaben abziehbar, wenn…

    STEUERRECHT- 28 Leser -
  • Entscheidungen des Schleswig-Holsteinischen FG (25.06.2013)

    …. Dezember 2008 geendet und auch der Kläger dem FA gegenüber erklärt habe, er habe seine gewerbliche Tätigkeit (erst) zum 31. Dezember 2008 beendet, so dass die streitigen monatlichen Zahlungen als Einnahmen des laufenden Gewerbebetriebs anzusehen wären. Denn die Aufgabe eines Betriebs sei von der bloßen Betriebsverlegung abzugrenzen. Die…

    STEUERRECHT- 21 Leser -
  • BMF-Schreiben vom 21. Juni 2013 – IV C 4 -S 2223/07/0015 :008 -

    … Steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der Opfer des Hochwassers in Deutschland; Das Bundesministerium der Finanzen hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder weitere steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der Betroffenen des Hochwassers beschlossen: “Durch das Hochwasser Ende Mai/Anfang Juni 2013 sind in weiten Teilen des…

    STEUERRECHT- 31 Leser -


  • Entscheidungen des FG Niedersachsen (19.06.2013)

    …. 12 UStG: 1. Ein Verzicht auf die Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 12 UStG, dass das Grundstück ausschließlich für Umsätze verwendet wird, die den Vorsteuerabzug nicht ausschließen. An die Bagatellgrenze in Abschn. 9.2. Abs. 3 UStAE sind die Gerichte nicht gebunden. 2. § 9 Abs. 2 S. 1 UStG eröffnet nur in Ausnahmefällen die Möglichkeit einer…

    STEUERRECHT- 19 Leser -
  • FG Köln zur Steuerminderung in Deutschland durch endgültige Verluste im EU-Ausland

    … könnten. Die hiergegen gerichtete Klage vor dem Finanzgericht Köln hatte Erfolg. Der 10. Senat berücksichtigte den Anzahlungsbetrag im Jahr 2006 steuermindernd. Er stützte sich dabei auf die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Berücksichtigung grenzüberschreitender finaler Verluste. Der EuGH habe in seinem aktuellen Urteil vom…

    STEUERRECHT- 38 Leser -
  • Entscheidungen des FG Düsseldorf (03.06.2013)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht Düsseldorf mit Datum von gestern (03.06.2013) veröffentlicht: - FG Düsseldorf Urteil vom 23.04.2013 - 10 K 822/12 E: Kosten für häusliches Arbeitszimmer trotz Poolarbeitsplatz abzugsfähig Im Streitfall begehrte ein Arbeitnehmer den Werbungskostenabzug für sein häusliches Arbeitszimmer. Anhand einer…

    STEUERRECHTin Arbeitsrecht- 6 Leser -
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK