Kreuzberg

  • Der DHL-Fahrer und der Notarztwagen

    … Auf unserem Weg in die Mittagspause: Auf Nachfrage teilte eine Anwohnerin im Kreuzberger Graefekiez mit: Der DHL-Bote habe versucht, ihr die Benachrichtigungskarte … … in den Briefkasten zu werfen, obwohl sie zuhause gewesen sei und auf das Klingeln des DHL-Paketboten gewartet habe. …

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 591 Leser -
  • Manchmal muss man sich entscheiden

    …Wer aus Berlin Kreuzberg mit dem Auto nach Berlin Friedrichshain über die Oberbaumbrücke fährt, weiß, dass sich die Straße unmittelbar vor der Brücke teilt. Doch was passiert, wenn man sich nicht entscheiden kann, ob man in der rechten oder linken Spur die Brücke überqueren will sieht man hier:…

    strafrechtsblogger- 170 Leser -


  • Strafverschärftung als Politik?

    … gewerbs- und bandenmäßiger Begehung ihrer Einbrüche ohnehin keine Gedanken über die Mindestfreiheitsstrafe machen müssen, weil für sie eher die Obergrenze in Betracht kommt? Dazu noch die These, daß ein eingesperrter Wohnungseinbrecher mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nach professioneller Schulung im Knast die künftigen Brüche qualitativ hochwertiger ausführen können wird. Was soll das also? Fischen der Wählerstimmen unter den Dresdner Montagssparziergängern? …

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 204 Leser -
  • Berlin Kreuzberg

    … 13 Mrz Berlin Kreuzberg Posted at 07:16h in Kreuzberg by admin Rechtsanwaltskanzlei in Kreuzberg Als Rechtsanwalt ist man befugt, vor allen Gerichten und Behörden aufzutreten, insbesondere als Prozessbevollmächtigter und Verteidiger. Unsere Rechtsanwaltskanzlei in Kreuzberg erfüllt eine Berater- und Vertreterfunktion in allen…

    Rechtsanwalt Robak- 65 Leser -
  • Eine Pflichtverteidigung in Braunschweig

    … nicht sein. In Braunschweig sitzt mindestens ein Verteidiger, der auch bei den Richtern einen ganz hervorragenden Ruf genießt, auch wenn (oder weil?) er manchmal im Gerichtssaal herumpoltert. Ich freue mich jedenfalls, wenn ich nach dem Termin in seiner Kanzlei einen Kaffee trinken kann, bevor ich wieder zurück nach Kreuzberg, den Krawallbezirk Berlins, fahren werde. …

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 512 Leser -
  • Alles Käse

    … Eine souveräne Reaktion auf militante Veganer: Obiter requisitum: (Wieso heißt das eigentlich „Veganer“, und nicht „Veganen“; schließlich heißt die zweit(!)-unausstehlichste Rasse im ganzen Universum - mies gelaunt, bürokratisch, aufdringlich und gefühllos - auch nicht „Vogoner…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 231 Leser -
  • Überzeugende Begründung via Nulltextbaustein

    … In einer Bußgeldsache haben wir für unseren Mandanten Einspruch eingelegt. In diesem Fall hat Rechtsanwalt Tobias Glienke sogar eine ausführliche Begründung des Rechtsmittels geliefert. Darauf reagiert das Bezirksamt Kreuzberg mit folgendem Schreiben. Weil der Verteidiger den Kreuzberger Bezirksbeamten nicht überzeugt hat: Manche…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 454 Leser -
  • Küßchen für den Head of Crime Department

    … Der Investigativjournalist hat einen sensationellen Kriminalfall recherchiert: Das kann man als Kreuzberger Strafverteidiger mit Wohnsitz in Neukölln natürlich nicht unkommentiert lassen - die Taborstraße liegt im tiefsten 36er Kreuzberg! Irgendwie scheine ich da aber auch eine empfindliche Stelle des Qualitätsreporters getroffen zu haben…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.dein Medienrecht- 234 Leser -
  • Die gute alte Zeit

    … Im heutigen (gedrucktem) Mobilteil des Berliner Tagesspiegel schreibt Markus Mechnich über ein Kultfahrzeug. DAS Kultfahrzeug - die Wanne: Das Besondere an diesem zeitgeschichtlichen Artikel ist die Zusammenstellung der unterschiedlichen Ausführungen der Wanne, die bei der Berliner Polizei zum Einsatz kamen. Gerhard Seyfried hat die Varianten…

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.dein Medienrecht- 240 Leser -


  • Guerilla Hanf Gardening

    …. Foto: Polizei Berlin Die Pressestelle der Berliner Polizei schreibt zum Garteneinsatz der Beamten: Polizeibeamte in Kreuzberg betätigten sich heute Vormittag zwischenzeitlich als Gärtner. Ein Mitarbeiter der BSR hatte gegen 10.15 Uhr die Polizei zum U-Bahnhof Kottbusser Tor gerufen, nachdem er bei Reinigungsarbeiten zahlreiche kleine…

    Christian Wickert/ criminologia- 143 Leser -
  • Mein kleines grünes Pflänzchen steht draußen vor dem Tor …

    … Am Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg sind 700 Cannabispflanzen gefunden worden. Die Pflanzen wuchsen in aller Öffentlichkeit auf einem Grünstreifen und waren bereits bis zu 40 cm groß. Nun wurden sie von der Polizei eingetütet und sollen vernichtet werden. Aus Cannabispflanzen werden die Drogen Haschisch und Marihuana gewonnen. Der Wirkstoff…

    Tobias Kreher/ strafrechtsblogger- 131 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK