Krankheitskosten

  • Außergewöhnliche Belastungen – und die Zumutbarkeit von Krankheitskosten

    …Krankheitskosten sind als außergewöhnliche Belastungen um die zumutbare Belastung zu mindern1. Typische und unmittelbare Krankheitskosten werden als außergewöhnliche Belastung gemäß § 33 Abs. 1 EStG vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen, ohne dass die Zwangsläufigkeit dieser Aufwendungen dem Grunde oder der Höhe nach geprüft wird; ihre Zwangsläufigkeit aus tatsächlichen Gründen und ……

    Rechtslupe- 41 Leser -


  • Selbst getragene Krankheitskosten – und der Sonderausgabenabzug

    …Der von einem Steuerpflichtigen vereinbarte und getragene Selbstbehalt ist kein Beitrag zu einer Krankenversicherung und kann daher nicht als Sonderausgabe gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a EStG abgezogen werden. Er kann nur dann als außergewöhnliche Belastung berücksichtigt werden, wenn er die zumutbare Belastung gemäß…

    Rechtslupe- 83 Leser -
  • Bei Gericht: Interessante Steuerstreite im Juni 2016

    … Alle guten Dinge sind drei. Daher auch wieder in diesem Monat drei ausgewählte Anhängigkeiten beim Bundesfinanz (BFH) in München. Vielleicht können ja auch Sie von einer dieser Verfahren profitieren. Unter dem Aktenzeichen VI R 8/16 muss der BFH die Frage klären, ob der Wert einer GmbH Beteiligung gegebenenfalls nicht aus weniger als einem…

    Christoph Iser/ NWB Experten Blogin Erbrecht- 28 Leser -
  • Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastungen

    …. In ständiger Rechtsprechung geht der BFH davon aus, dass Krankheitskosten -ohne Rücksicht auf die Art und die Ursache der Erkrankung- dem Steuerpflichtigen aus tatsächlichen Gründen zwangsläufig erwachsen. Allerdings werden nur solche Aufwendungen als Krankheitskosten berücksichtigt, die zum Zweck der Heilung einer Krankheit (z.B. Medikamente…

    Rechtslupe- 43 Leser -
  • Kosten einer Heimunterbringung – als außergewöhnliche Belastung

    … Kosten einer Heimunterbringung stellen keine außergewöhnliche Belastung i.S.d. § 33 EStG dar, wenn ein Steuerpflichtiger lediglich aus Altersgründen in ein Altenheim umgezogen ist und erst während des Heimaufenthalts krank und pflegebedürftig wird. Nach § 33 Abs. 1 EStG wird die Einkommensteuer auf Antrag ermäßigt, wenn einem Steuerpflichtigen…

    Rechtslupe- 47 Leser -
  • Das hochbegabte Kind – als außergewöhnliche Belastung

    … Aufwendungen für Lerntherapie und Erziehungsberatung eines hochbegabten Kindes stellen keine außergewöhnliche Belastung dar, solange ihre medizinische Indikation nicht nachgewiesen ist. Erwachsen einem Steuerpflichtigen zwangsläufig größere Aufwendungen als der überwiegenden Mehrzahl der Steuerpflichtigen gleicher Einkommensverhältnisse, gleicher…

    Rechtslupe- 110 Leser -
  • Psychosomatische Werbungskosten

    … Bundesfinanzhof einen solchen, den Abzug von Werbungskosten rechtfertigenden Zusammenhang zwischen den Burnout-Beschwerden des berufstätigen Steuerpflichtigen und seiner beruflichen Tätigkeit nicht: Bei einem Burnout handelt es sich um keine typische Berufskrankheit. Auch sah der Bundesfinanzhof im vorliegenden Fall keinen Zusammenhang zwischen den geltend…

    Rechtslupe- 68 Leser -
  • Diätverpflegung – und die Arzneimittel als außergewöhnliche Belastung

    … Aufwendungen machte sie in ihrer Einkommensteuererklärung vergeblich als Krankheitskosten und damit als sog. außergewöhnliche Belastung gemäß § 33 EStG geltend. Die nach erfolglosem Einspruch erhobene Klage hat das Finanzgericht Düsseldorf abgewiesen1, Aufwendungen für Vitamine und andere Mikronährstoffe seien Diätverpflegung und könnten deshalb nach § 33…

    Rechtslupe- 99 Leser -
  • Krankheitsbedingte Aufwendungen – und der Nachweis ihrer Zwangsläufigkeit

    … Rechtsprechung geht der BFH davon aus, dass Krankheitskosten -ohne Rücksicht auf die Art und die Ursache der Erkrankung- dem Steuerpflichtigen aus tatsächlichen Gründen zwangsläufig erwachsen. Allerdings werden nur solche Aufwendungen als Krankheitskosten berücksichtigt, die zum Zwecke der Heilung einer Krankheit (z.B. Medikamente, Operation) oder mit…

    Rechtslupe- 38 Leser -


  • Fettabsaugung als außergewöhnliche Belastung

    … Bundesfinanzhof hob diese Entscheidung auf und verwies den Rechtsstreit zurück an das Finanzgericht: Nach § 33 EStG wird die Einkommensteuer auf Antrag ermäßigt, wenn einem Steuerpflichtigen zwangsläufig größere Aufwendungen als der überwiegenden Mehrzahl der Steuerpflichtigen gleicher Einkommensverhältnisse und gleichen Familienstands (außergewöhnliche…

    Rechtslupe- 30 Leser -
  • Heileurythmie als außergewöhnliche Belastung

    … genüge damit, wenn lediglich eine Verordnung eines Arztes oder Heilpraktikers vorgelegt werde. Nach § 33 Abs. 1 EStG wird die Einkommensteuer auf Antrag ermäßigt, wenn einem Steuerpflichtigen zwangsläufig größere Aufwendungen als der überwiegenden Mehrzahl der Steuerpflichtigen gleicher Einkommensverhältnisse, gleicher Vermögensverhältnisse und…

    Rechtslupe- 31 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK