Kostenrisiko

  • Abmahnwelle kann rechtsmissbräuchlich sein

    … das Kostenrisiko, das mit der Abmahntätigkeit verbunden ist, in keinem vernünftigen wirtschaftlichen Verhältnis mehr zur wirtschaftlichen Betätigung der Abmahnenden steht. Weiterlesen... Den Hinweis auf den Urheber zu dem dargestellten Lichtbild finden Sie in der Volltext-Ansicht. …

    kanzlei.biz- 184 Leser -


  • Recht zu bekommen muss man sich erst leisten können

    … Die Frage, ob man Recht bekommt hängt immer wieder auch davon ab, ob man es sich finanziell überhaupt leisten kann. Immer wieder stehen Gläubiger vor dem Problem, dass sie, aus welchen Gründen auch immer, finanziell so schlecht dastehen, dass sie sich die Gerichts- und Anwaltskosten für einen eigentlich fast sicher zu gewinnenden Prozess nicht…

    Stuttgart Inkasso- 163 Leser -
  • Sie nerven aber!

    … Als Anwalt, der Rechteinhaber vertritt muss man mit Verblüffung feststellen, dass Kollegen auf der Gegenseite scheinbar eine gezielte Strategie des Abwartens verfolgen. Nachdem wir festgestellt hatten, dass Forderungen unserer Mandantin nach Fristablauf von der Gegenseite nicht erfüllt worden waren, riefen wir den gegnerischen Anwalt vor der…

    Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum (LHR)in Medienrecht Abmahnung- 452 Leser -
  • Teurer Umweg über das Landgericht

    … Manche Klage, die auf „tönernen“ Füßen steht, wird vor der Arbeitsgerichtsbarkeit erhoben, da § 12a Abs. 1 Satz 1 ArbGG im arbeitsgerichtlichen Urteilsverfahren des ersten Rechtszugs das Kostenerstattungsrisiko hinsichtlich der gegnerischen Anwaltskosten ausschließt. Beginnt man aber einen solchen Rechtsstreit vor dem Landgericht und wird dann das…

    beck-blogin Arbeitsrecht- 93 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK