Konsum

    • Stromversorger jagt Haschisch-Produzenten

      Foto: Symbolbild In den Niederlanden werden Haschisch-Produzenten nicht nur von der Polizei und der Staatsanwaltschaft gejagt, sondern auch von einem Stromversorger. Der Stromnetzbetreiber Stedin aus Rotterdam hat nach eigenen Angaben eine Software entwickelt, die von örtlichen Verteilstellen aus den übermäßigen und meist illegalen Verbrauch von großen Strommengen in den gro ...

      Andreas Walker/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichtenin Strafrecht- 124 Leser -
  • Rezension: Order and Conflict in Public Space

    …. Als entscheidendes Kriterium wird zwar übereinstimmend die Zugänglichkeit genannt, doch eben diese Zugänglichkeit erscheint zunehmend als gefährdet: durch Privatisierung und Kommerzialisierung des Raumes, was Kontrolle(n), die Exklusion bestimmter Bevölkerungsgruppen und damit eine soziale Homogenisierung mit sich bringt. Das wirft Fragen auf „about…

    Christian Wickert/ criminologiain Strafrecht- 88 Leser -


  • Schuld ist immer Mutti {Die Sache mit dem Herzinfarkt}

    … Wie Ihre Kinder enden, wenn Sie nicht von Anfang an die Weichen richtig stellen bei der Ernährung ist das Thema eines Videos, das Sie hier sehen können. Schuld ist natürlich [nicht nur] Mutti. Eltern. Grosseltern. Lehrer. Jeder, der dem Sprössling das Falsche zu futtern gibt. Zur Belohnung. Zum Ruhigstellen. Zum Beruhigen. Weil es bequemer ist…

    Liz Collet/ Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 96 Leser -
  • Kaufhilfe oder Kundentäuschung: Was taugen Gütesiegel?

    … Wieviele und welche Gütesiegel kennen SIE? Haben Sie noch einen Überblick? Erkennen Sie diese? Sind sie unverwechselbar – oder könnte man Sie mit ähnlich aussehenden Fakes täuschen? Und was bedeuten diejenigen, die es gibt? Umfragen zeigen, dass die wenigstens dies sicher beantworten können. Worauf also sollte man bei Lebensmitteln, Kosmetik…

    Jus@Publicumin Medienrecht- 41 Leser -
  • Marihuana-Ferien in Uruguay?

    … und reicht für etwa 3 Zigaretten. Es wird ein Institut zur Regulierung und Kontrolle von Cannabis geschaffen (Instituto de Regulación y Control de Cannabis - Ircca), welches dem Gesundheitsministerium unterstehen wird. Uruguays Präsident José Mujica (Foto) erhofft sich von der , eine effiziente Bekämpfung des Drogenhandels. Die Gewinnmargen der…

    Fachanwalt für IT-Recht- 59 Leser -
  • Entscheidungen des FG Düsseldorf (04.07.2013)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht Düsseldorf mit Datum von gestern (04.06.2013) veröffentlicht: - Finanzgericht Düsseldorf Urteil vom 15.05.2013 – 4 K 2021/12 VTa: Vertriebsverbot für schwedischen Snus-Tabak Der Zollsenat des Finanzgerichts Düsseldorf hat entschieden, dass schwedischer Snus, ein mit Salzen versetzter Tabak, der unter…

    STEUERRECHT- 21 Leser -
  • Schwedischer Snus-Tabak unterliegt Vertriebsverbot

    … Schwedens geltende Snus-Verbot aufgehoben würde und die Verkehrsfähigkeit von Snus in Deutschland durch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit zugelassen worden ist,“ führt der für das Verfahren zuständige Richter und Zollrechtsexperte Stephan Alexander aus. „Das ist aber nicht der Fall. Versuche, den Vertrieb außerhalb von…

    IT-Recht Kanzlei- 28 Leser -


  • Kündigung eines alkoholkranken Mitarbeiters

    … Arnim Buck ist Notar mit Amtssitz in Trittau und Fachanwalt für Arbeitsrecht 5 bis 10% aller Mitarbeiter gelten in Deutschland als alkoholkrank. 25 – 30% aller Arbeitsunfälle sollen ursächlich auf Alkohol zurückzuführen sein. Auf die Gesamtbevölkerung bezogen sollen ca. 2,5 Mio Menschen alkoholkrank sein. Unter den 18 bis 64 Jährigen betreiben ca…

    Paragrafenpuzzlein Arbeitsrecht- 173 Leser -
  • Sonntagslinks

    … Streit um Mozart Bundestag einstimmig gegen Software-Patente Stokke stumbles in Danish 3D chair case Happy Birthday, lieber Kuli AS Monaco – Investor spendiert neue visuelle Identität Brewing in General Court: BeLight beers v. Beck’s THE O KONSUM UK IPO publishes report on ”The Impact of Lookalikes’ …

    MarkenBlog- 33 Leser -
  • THE O KONSUM

    …In der KONSUM/KONZUME-Entscheidung (BPatG, Beschl. v. 12.04.2013, Az. 27 W (pat) 507/12 – KONSUM/KONZUME) standen sich zum einen die Wort-/Bildmarken und und zum anderen “Waren der Klassen 24 und 25″ sowie “Einzelhandelsdienstleistungen mit Waren der Klassen 23 bis 26″ gegenüber. Nachdem der Senat zumindest die klangliche Ähnlichkeit der Marken bejaht hatte, tat er dies auch [...]…

    markenrecht24.dein Markenrecht- 36 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK