Kommanditistenhaftung

  • Einlagenrückzahlung an einen Kommanditisten

    …Eine Rückbezahlung der Einlage eines Kommanditisten liegt gemäß § 172 Abs. 4 HGB bei jeder Zuwendung an den Kommanditisten vor, durch die dem Gesellschaftsvermögen ein Wert ohne eine entsprechende Gegenleistung entzogen wird. Eine solche Zuwendung ohne entsprechende Gegenleistung kann auch in einer Leistung im Rahmen eines Austauschgeschäfts…

    Rechtslupe- 61 Leser -
  • Grundzüge des Rechts der KG

    … zur offenen Handelsgesellschaft (OHG) überblicksartig das Recht der Kommanditgesellschaft (KG). Die KG hat zwei verschiedene Gesellschaftertypen. Während der Komplementär dem persönlich haftenden Gesellschafter der OHG gleicht, tritt mit dem Kommanditisten ein passiver Gesellschafter hinzu, dessen persönliche Haftung unter bestimmten Voraussetzung…

    Juraexamen.infoin Zivilrecht- 84 Leser -


  • Kommanditistenhaftung in der Anlageberatung

    …, hält dies einer rechtlichen Nachprüfung durch den Bundesgerichtshof nicht stand. Die Aufklärungspflicht des Anlageberaters im Hinblick auf das Wiederaufleben der Kommanditistenhaftung nach § 172 Abs. 4 HGB ist darin begründet, dass die an den Anleger erfolgte Auszahlung durch den Fonds nicht sicher ist, sondern gegebenenfalls zurückbezahlt werden…

    Rechtslupe- 31 Leser -
  • Kommanditistenhaftung auch gegenüber Mitgesellschaftern

    … Einem Darlehensgeber stehen aus einem Darlehensvertrag Forderungen gegen eine KG zu. Diese Forderungen macht der Darlehensgeber (=Kläger) nicht gegen die KG geltend, sondern gegen einen Kommanditisten, und zwar gestützt auf §§ 171, 172 Abs. 4 HGB. Nach diesen Regelungen haftet der Kommanditist Gläubigern der KG gegenüber in Höhe seiner Haftsumme…

    beck-blog- 33 Leser -
  • Darlehnsverbindlichkeiten einer Publikums-KG – Ausschüttungen und Haftung der Anleger

    … Die Kommanditistin und Darlehnsgeberin einer Publikums-KG ist nicht verpflichtet, zunächst die KG in Anspruch zu nehmen, bevor sie ihre Drittgläubigerforderung gegen die Kommanditisten geltend macht. Der Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft, der eine Drittgläubigerforderung gegen einen persönlich haftenden Mitgesellschafter geltend macht…

    Rechtslupe- 17 Leser -
  • Die Drittgläubigerforderung eines Mitgesellschafters

    … Der Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft, der eine Drittgläubigerforderung gegen einen Mitgesellschafter geltend macht, ist grundsätzlich nicht verpflichtet, zunächst die Gesellschaft in Anspruch zu nehmen. Eine generell nur subsidiäre Haftung der Gesellschafter für Verbindlichkeiten der Gesellschaft aus Drittgeschäften mit…

    Rechtslupe- 27 Leser -
  • Ausschüttungen an einen Kommanditisten trotz Verlusten der KG

    … Kommanditisten gezahlten Beträge nach Ansicht des Bundesgerichtshofs aber gerade nicht entnehmen. Diese Feststellung kann der Bundesgerichtshof selbst treffen, weil Gesellschaftsverträge von Publikumsgesellschaften nach ihrem objektiven Erklärungsbefund auszulegen sind. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs unterliegen die Regelungen…

    Rechtslupe- 114 Leser -
  • Widerrufsrecht bei geschlossenen Immobilienfonds

    … Die Richtlinie 85/577/EWG des Rates vom 20. Dezember 1985 betreffend den Verbraucherschutz im Falle von außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen ist auf den Beitritt zu einem geschlossenen Immobilienfonds anwendbar, wenn der Zweck des Beitritts nicht vorrangig darin besteht, Mitglied dieser Gesellschaft zu werden, sondern Kapital…

    Rechtslupe- 31 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK