Kinderspielplatz

  • Der Lärm vom Spielplatz

    … Umwelteinwirkung anzusehen ist. Wird bei einem Sportplatz unzulässige Nutzungen außerhalb der Öffnungszeiten gerügt, sind diese dem Betreiber nicht zuzurechnen, wenn der Sportplatz keinen das übliche Maß wesentlich übersteigenden Anreiz für eine missbräuchliche Nutzung bietet. Mit dieser Begründung hat das Verwaltungsgericht Berlin in den hier…

    Rechtslupe- 323 Leser -
  • Der Kinderspielplatz und die lieben Nachbarn

    … Auffassung des Verwaltungsgerichts Koblenz verletze die Baugenehmigung die Klägerin nicht in deren Rechten. Sie verstoße insbesondere nicht gegen das Gebot der Rücksichtnahme. Kinderspielplätze gehörten als wichtige Einrichtungen für Kinder in die unmittelbare Nähe einer Wohnbebauung. Der hiervon ausgehende Lärm sei regelmäßig sozialadäquat. Hier liege…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 101 Leser -


  • Die Seilbahn auf dem Kinderspielplatz

    … des Kinderspielplatzlärms erfasse sowohl die von den Kindern unmittelbar ausgehenden Laute als auch die von den Spielgeräten herrührenden Geräusche. Es lägen auch keine Gründe für die Annahme eines atypischen Sonderfalls vor. Der etwa 1.250 qm große Spielplatz füge sich ohne Weiteres in die ihn umgebende Wohnbebauung ein. Dies gelte auch für die…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 23 Leser -
  • Ein Kinderspielplatz für Erwachsene

    … Satz 1 GG ergibt, teilweise zu. Nach §§ 906 Abs. 1 Satz 1, 1004 Abs. 1 BGB kann ein Nachbar u.a. Geräusche, welche die Benutzung seines Grundstücks nicht nur unwesentlich beeinträchtigen, abwehren. Als Maßstab dafür, ob Geräuschimmissionen wesentlich und deshalb nicht zu dulden sind, ist § 22 Abs. 1 i.V.m. § 3 Abs. 1 BImSchG heranzuziehen. Nach den…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 47 Leser -
  • Kinderlärm von Spielplätzen

    … in dem hier vorliegenden Fall entschieden, in dem die Eigentümer eines Wohnhauses in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Kindertagesstätte sich gegen die Lärmbelästigung wehren, die vom Kinderspielplatz und Außenspielgelände der Tagestsätte ausgehen. Betreiberin der Kindertagesstätte und Beklagte ist eine katholische Kirchengemeinde aus Wolfsburg…

    Rechtslupein Zivilrecht- 29 Leser -
  • Kinderspielplatz als Quelle von Geräuscheinwirkungen

    … Die von Kinderspielplätzen ausgehenden Geräuscheinwirkungen sind in der Regel als stets zumutbar einzustufen. Damit sind auch die von der Benutzung der auf dem Kinderspielplatz installierten “Seilbahn” ausgehenden Geräuscheinwirkungen – und zwar sowohl die der spielenden Kinder als auch die des Spielgerätes an sich – als zumutbare und damit als zu…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 25 Leser -
  • Nachbarn gegen Kinderspielplatz

    … Kinderlärm auf einem Kinderspielplatz ist grundsätzlich keine schädliche Umwelteinwirkung, sondern sozialverträglich. Wird ein Kinderspielplatz von Unbefugten benutzt oder die Öffnungszeiten nicht eingehalten, ist ein solcher Missbrauch der zuständigen Gemeinde nicht zuzurechnen. So die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Koblenz im Fall der…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 19 Leser -
  • Kinderlärm

    … werden, wonach Geräuscheinwirkungen, die von Kindertageseinrichtungen, Kinderspielplätzen und ähnlichen Einrichtungen wie beispielsweise Ballspielplätzen durch Kinder hervorgerufen werden, im Regelfall keine schädliche Umwelteinwirkung sind. Bei der Beurteilung der Geräuscheinwirkungen dürfen Immissionsgrenzwerte und Immissionsrichtwerte nicht…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 45 Leser -
  • Klagen gegen Kinderlärm

    … ist, dass es in jüngerer Zeit wegen des Lärms von Kindertageseinrichtungen, Kinderspielplätzen und ähnlichen Einrichtungen verschiedene Gerichtsverfahren gegeben hatte. Der Gesetzentwurf sieht vor, das Bundesimmissionsschutzgesetz so zu ändern, dass man nicht mehr gegen laute Geräusche von Kindertagesstätten oder Spielplätzen gerichtlich vorgehen…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 56 Leser -
  • Freizeitlärm

    … nur um einen herkömmlichen Kinderspielplatz handele, der grundsätzlich in allen Baugebieten ohne Einhaltung bestimmter Lärmwerte zulässig sei, sondern um eine 1700 qm große Freizeitanlage mit zahlreichen Spiel- und Sportangeboten, die einem Abenteuerspielplatz sehr nahe komme, müssten die für Wohngebiete geltenden Lärmwerte der Freizeitlärm…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 54 Leser -


  • Der Bolzplatz im Wohngebiet

    … In einem reinen Wohngebiet ist ein Bolzplatz, der im Wesentlichen von gebietsfremden Personen genutzt wird, unzulässig. Eine an einem Baugebiet entlangführende, vielbefahrene Bahnanlage ändert nicht dessen Charakter. Dies gilt jedenfalls dann, wenn entlang der Anlage eine Schallschutzwand verläuft. Entschied jetzt das Verwaltungsgericht Osnabrück…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 81 Leser -
  • Arbeitsunfall auf dem Kinderspielplatz

    … Wer auf einem Spielplatz in Absprache mit der Mutter einem Kind hilft und sich dabei verletzt, kann unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung fallen. Das hat das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen in einem jetzt veröffentlichten Urteil entschieden und damit eine Entscheidung des Sozialgerichts Düsseldorf bestätigt. Geklagt hatte…

    Rechtslupe- 44 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK