Kindergeld - Seite 18

  • Prüfung eines ausländischen Anspruchs auf kindergeldähnliche Leistungen

    … eindeutig formulierten Wortlaut des § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG. Der Tatbestand des § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG ist erfüllt, wenn entweder kindergeldähnliche Leistungen nach ausländischem Recht zu zahlen sind oder bei entsprechender Antragstellung zu zahlen wären. Für die Tatbestandsverwirklichung ist daher im Grundsatz ausreichend, dass ein…

    Rechtslupe- 37 Leser -
  • Entscheidungen des FG Niedersachsen (18.09.2013)

    … Urteil vom 22.05.2013 – 4 K 185/12 (Ges. und einh. Feststellung von Besteuerungsgrundlagen 2006 – 2009: Die Korrektur überhöhter AfA durch Kürzung der AfA für die Folgejahre ist nur möglich, soweit es sich um ein und dasselbe Wirtschaftsgut handelt. Rechtskräftig); - FG Niedersachsen Urteil vom 22.08.2013 – 6 K 187/13 (Kindergeld: Trotz nachrangiger…

    STEUERRECHT- 10 Leser -


  • Kindergeldrechtliche Erfassung monatlicher Einkünfte bei behinderten Kindern

    … Monatlich wiederkehrende Einkünfte und Bezüge, die im Rahmen der nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG durchzuführenden –monatsbezogenen– Vergleichsrechnung nach dem Zuflussprinzip des § 11 EStG zu erfassen sind und dem behinderten Kind kurze Zeit vor Beginn oder kurze Zeit nach Beendigung des Kalendermonats, für den sie bestimmt sind, zufließen…

    Rechtslupe- 9 Leser -
  • Weitere Entscheidungen des BFH (19.09.2013)

    … Folgende weitere Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Datum von heute (19.09.2013) veröffentlicht: - BFH-Urteil vom 23.07.2013 – VIII R 17/10 (Keine Verteilung eines Übergangsverlusts aus Billigkeitsgründen – Entscheidung über einen Antrag auf abweichende Steuerfestsetzung aus Billigkeitsgründen – Grundsatz der Abschnittsbesteuerung…

    STEUERRECHT- 16 Leser -
  • Auch beim FG Saarland: Kein Kostenvorschuss mehr bei Streit ums Kindergeld

    …. In allen anderen Steuerstreitigkeiten verbleibt es jedoch dabei, dass bei Klageeinreichung ein Gebührenvorschuss in der eingangs genannten Höhe angefordert wird. Finanzgericht des Saarland Ähnliche interessante Beiträge: FGs in NRW: In Kindergeldangelegenheiten ohne Kostenvorschuss zum Recht BFH gibt subjektiven Fehlerbegriff hinsichtlich bilanzieller Rechtsfragen auf Weitere Entscheidungen des BFH (04.11.2009) Entscheidungen des FG Niedersachsen (20.09.2012) Weitere Entscheidungen des BFH (19.05.2010)…

    STEUERRECHT- 16 Leser -
  • Kindergeld für das volljährige Kind

    … eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen kann (§ 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c EStG) und seine zur Bestreitung des Unterhalts oder der Berufsausbildung bestimmten oder geeigneten Einkünfte und Bezüge 7.680 EUR im Kalenderjahr nicht übersteigen. Für jeden Kalendermonat, in dem die Voraussetzungen des § 32…

    Rechtslupe- 20 Leser -
  • Entscheidungen des BFH (11.09.2013)

    … Folgende weitere Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Datum von heute (11.09.2013) veröffentlicht: - BFH-Urteil vom 17.07.2013 – X R 17/11 (Anwendung des Halbabzugsverbots auf laufende Aufwendungen in Fällen des vorübergehenden Pachtverzichts bei Betriebsaufspaltung); - BFH-Urteil vom 04.07.2013 – V R 33/11 (Aufwendungsersatz als…

    STEUERRECHT- 41 Leser -
  • Kindergeld für einen polnischen Saisonarbeitnehmer

    … Ein sich aus § 62 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. b EStG ergebender Anspruch auf Kindergeld entfällt nicht dadurch, dass der Anspruchsberechtigte gemäß Art. 13 ff. der VO Nr. 1408/71 nicht den deutschen Rechtsvorschriften, sondern nur den Vorschriften eines anderen Mitgliedstaats der Europäischen Union unterliegt. Für die Anwendbarkeit der deutschen…

    Rechtslupe- 11 Leser -
  • Kindergeldberechtigung für im Inland lebende Ausländer

    … Die vom Gesetzgeber gewählten Differenzierungskriterien in § 62 Absatz 2 EStG, in dem der Anspruch von im Inland lebenden Ausländern auf Kindergeld geregelt ist, könnten verfassungswidrig sein. Mit dieser Begründung hat das Niedersächsische Finanzgericht in den hier vorliegenden Fällen entschieden, bezüglich der Frage der Verfassungsmäßigkeit des…

    Rechtslupe- 2 Leser -
  • Künftig kein Kostenvorschuss bei Kindergeldverfahren

    … in Nordrhein-Westfalen ohne eine Gebührenvorauszahlung zu ihrem Recht kommen, wenn sie gegen eine aus ihrer Sicht unzutreffende Versagung von Kindergeld durch die Familienkassen klagen. Diese Möglichkeit eröffnet das zum 1. August 2013 in Kraft getretene Kostenrechtsmodernisierungsgesetz. Durch das Gesetz entfällt seither in Kindergeldverfahren…

    Jus@Publicum- 28 Leser -
  • Entscheidungen des FG Niedersachsen (21.08.2013)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht (FG) Niedersachsen mit Datum von gestern (21.08.2013) veröffentlicht: - FG Niedersachsen Urteil vom 07.11.2012 – 2 K 135/12 (Einkommensteuer 2010: Während der sog. Probezeit sind Fahrtkosten zu einer Arbeitsstätte des Arbeitgebers, der der Arbeitnehmer grundsätzlich dauerhaft zugeordnet ist, nur nach…

    STEUERRECHT- 71 Leser -


  • Der kinderbezogene Teil des Familienzuschlags in der Soldatenversorgung

    … des Soldatenversorgungsgesetzes sind auf den Familienzuschlag der versorgungsberechtigten ehemaligen Soldaten die für Soldaten geltenden Vorschriften des Bundesbesoldungsgesetzes anzuwenden. Nach § 40 Abs. 2 Satz 1 BBesG erhalten auch Soldaten, die zur Stufe 1 des Familienzuschlags (§ 40 Abs. 1 BBesG) gehören, den kinderbezogenen Teil dieses…

    Rechtslupe- 23 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Abitur Agg Entschädigung Aktuelles Allgemeines Anwalt Anzeigen Finabst 2 Steuern Anzeigen Genot Anzeigen Kisozrbv Arbeitslosigkeit Arbeitsrecht Arbeitsunfähigket Aufenthaltsrecht Ausgleich Ausgleichsanspruch Außergewöhnliche Belastung Bedarfsgemeinschaft Berufsausbildung Berufssoldat Bestandskraft Betreuung Beweislast Billigkeitserlass Bundeswehr Deutschland Diskriminierungsverbot Einkommensteuer (Privat) Einkünfteerzielungsabsicht Einspruch Einspruchsverfahren Eltern Erblasser Erstattung Erstattungsanspruch Eu Kindergeld Europa Europa (Eugh, Egmr) Europa (Positionen Des Freistaats) Fachanwalt Familie, Kinder & Jugend Familien Familienkasse Familienrecht Familiensache Festsetzungsverjährung Finanzen/ Abgaben/ Steuern Finanzgericht Finanzgerichtsverfahren Gericht Gesellschaftliches Gesetzgebung Gesundheit/ Soziales Hartz Iv Haushalt Im Fokus Insolvenzeröffnung Insolvenzrecht Inter Und Supranationales Kardinalthemen Kinder Kinderfreibetrag Kindergeldberechtigung Kindesunterhalt Kopftuch Kopftuchverbot Mindestunterhalt Mutter Pflegegeld Psychische Erkrankung Ravensburg Rechtsanwältin Rechtsentwicklung Rechtsnachfolger Rechtsprechung Religion Rheinland Pfalz Schenkungsteuer Schwerbehinderung Sgb 2 Sozialhilfeträger Sozialrecht Steuer Steuern Studium Unterhalt Unterhaltsanspruch Unterhaltspflicht Unterhaltsvorschuss Unterlagen Urteil Vater Verfahrensunterbrechung Verlustvortrag Verwirkung Wechselmodell Weltanschauung Wohngeld Wohnsitz Zahlungspflicht Zinsen öffentlicher Dienst
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK