Kindergeld - Seite 18

  • Weitere Entscheidungen des BFH (10.04.2013)

    … Folgende weitere Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Datum von heute (10.04.2013) veröffentlicht: - BFH-Urteil vom 14.11.2012 – XI R 17/12 (Vertrauensschutz bei innergemeinschaftlichen Lieferungen – Umfang der Sorgfaltspflichten eines Unternehmers – Nachweis des Bestimmungsorts); - BFH-Urteil vom 06.02.2013 – X K 11/12…

    STEUERRECHT- 30 Leser -
  • Kindergeld und die Frage der Haushaltsaufnahme

    … Bei gleichwertiger Aufnahme in zwei verschiedene Haushalte ist primär auf die Berechtigtenbestimmung durch die beiden Berechtigten abzustellen. Diese kann insbesondere in dem Kindergeldantrag dadurch vorgenommen werden, dass der andere Ehegatte mit an der dafür vorgesehenen Stelle unterschreibt. Die Trennung der Eheleute berührt die Wirksamkeit…

    Rechtslupe- 125 Leser -


  • Kindergeld und die Fahrtaufwendungen des Kindes als Werbungskosten

    … vollendet hatte, besteht nach § 62 Abs. 1, § 63 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a, § 32 Abs. 4 Satz 2 EStG ein Anspruch auf Kindergeld, wenn das Kind für einen Beruf ausgebildet wird und seine zur Bestreitung des Unterhalts oder der Berufsausbildung bestimmten oder geeigneten Einkünfte und Bezüge den für den Streitzeitraum…

    Rechtslupe- 26 Leser -
  • Gewinnermittlungswahlrechts bei Einkommensteuer- und Kindergeldfestsetzung

    … Themengebiet: Bilanzierung oder Einnahmen-Überschuss-Rechnung in Schätzungsfällen Nachträgliche Option zur Einnahmen-Überschussrechnung Zweifelhafte Rechtsfragen im PKH-Verfahren Auslaufmodell Ansparabschreibung Beteiligung eines Wohnungseigentümers an Instandhaltungsrückstellung als Wirtschaftsgut Wahlrecht zur Einnahmen-Überschussrechnung Bildung…

    Rechtslupe- 5 Leser -
  • Weitere Entscheidungen des BFH (03.04.2013)

    … Folgende weitere Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Datum von heute (03.04.2013) veröffentlicht: - BFH-Urteil vom 23.01.2013 – XI R 27/11 (Klärschlammabfuhren unterliegen nicht der Durchschnittssatzbesteuerung nach § 24 UStG); - BFH-Urteil vom 22.01.2013 – IX R 19/11 (Vorübergehender Leerstand von zur Untervermietung bereit…

    STEUERRECHT- 22 Leser -
  • Keine Bescheinigung über das an einen anderen Berechtigten ausgezahlte Kindergeld

    … Nach § 86 Abs. 1 FGO sind Behörden zur Vorlage von Urkunden und Akten, zur Übermittlung elektronischer Dokumente und zu Auskünften verpflichtet, soweit nicht durch das Steuergeheimnis (§ 30 AO) geschützte Verhältnisse Dritter unbefugt offenbart werden. Nach § 86 Abs. 3 FGO stellt der Bundesfinanzhof auf Antrag eines Beteiligten ohne mündliche…

    Rechtslupe- 28 Leser -
  • Entscheidungen des FG Niedersachsen (20.03.2013)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht (FG) Niedersachsen mit Datum von gestern (20.03.2013) veröffentlicht: - FG Niedersachsen Urteil vom 23.03.2012 – 1 K 275/09 (Beginn der sachlichen Gewerbesteuerpflicht einer gewerblich geprägten Personengesellschaft Legt eine gewerblich geprägte Personengesellschaft i. S. d. § 15 Abs. 3 Nr. 2 Satz 1…

    STEUERRECHT- 41 Leser -
  • Kindergeldbezug nicht nur in Deutschland

    … Auch wenn Unionsbürger anderer Mitgliedstaaten weiterhin in das Sozialsystem ihres Heimatlandes eingegliedert bleiben und dort Kindergeld beziehen, können sie in Deutschland kindergeldberechtigt sein – bei einem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland. Dann wird allerdings das deutsche Kindergeld um die ausländischen Leistungen…

    Rechtslupe- 16 Leser -
  • FG Köln zum Kindergeldbezug in mehreren EU-Staaten gleichzeitig

    … Gerichtshof entschieden, dass entsandte Arbeitnehmer und Saisonarbeiter aus Polen und anderen EU-Ländern nicht deshalb gänzlich vom Kindergeld in Deutschland ausgeschlossen werden dürften, weil sie in ihrem Heimatland vergleichbare Familienleistungen erhielten. Dies verstoße gegen die im EU-Vertrag garantierten Freizügigkeitsrechte. Der 15. Senat…

    STEUERRECHTin Arbeitsrecht- 29 Leser -
  • Das Kindergeld und das steuerliche Existenzminimum des Kindes

    … Nach § 31 Satz 1 EStG wird die steuerliche Freistellung eines Einkommensbetrags in Höhe des Existenzminimums eines Kindes einschließlich des Bedarfs für Betreuung und Erziehung oder Ausbildung entweder durch die Freibeträge nach § 32 Abs. 6 EStG oder durch das Kindergeld nach den §§ 62 ff. EStG bewirkt. Ist der Abzug der Freibeträge für Kinder…

    Rechtslupe- 49 Leser -
  • Entscheidungen des BFH (13.03.2013)

    … Folgende Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Datum von heute (13.03.2013) veröffentlicht: - BFH-Urteil vom 10.01.2013 – V R 31/10 (Umsatzsteuer bei der Veranstaltung einer “Dinner-Show” – Komplexe Leistung – Keine Bindung des BFH an widersprüchliche Sachverhaltswürdigung des FG); - BFH-Urteil vom 20.11.2012 – IX R 7/11 (Abgrenzung…

    STEUERRECHT- 38 Leser -
  • Behinderungsbedingter Mehrbedarf eines volljährigen behinderten Kindes beim Kindergeld

    …. Gemäß § 62 Abs. 1, § 63 Abs. 1 Sätze 1 und 2 i.V.m. § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG besteht für ein volljähriges Kind ein Anspruch auf Kindergeld, wenn es wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten und die Behinderung vor Vollendung des 27. Lebensjahres eingetreten ist. Ob ein behindertes…

    Rechtslupe- 142 Leser -


  • Entscheidungen des FG Düsseldorf (04.03.2013)

    … %. Dem ist das Finanzgericht Düsseldorf gefolgt. Zur Begründung hat es ausgeführt, die Tatsache, dass im Jahr 2007 Arbeitnehmer mit Lohn- und Gehaltseinkünften sowie Steuerpflichtige mit Miet- oder Zinseinkünften einem Steuersatz von 45 % unterworfen würden, andere Steuerpflichtige dagegen maximal 42 % zahlten, stelle eine verfassungswidrige…

    STEUERRECHTin Arbeitsrecht- 32 Leser -
  • Kindergeld – und die regelmäßige Arbeitsstätte im Berufsfortbildungswerk

    … Für ein Kind, das das 18., aber noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet hat und sich in Ausbildung befindet, besteht nach § 62 Abs. 1, § 63 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 32 Abs. 4 Satz 2 EStG ein Anspruch auf Kindergeld nur, wenn das Kind Einkünfte und Bezüge, die zur Bestreitung des Unterhalts oder der Berufsausbildung bestimmt oder geeignet sind, von…

    Rechtslupe- 22 Leser -
  • Erfüllung des Kindergeldanspruchs durch Leistung an den Träger der Sozialhilfe

    … Hat ein nachrangig verpflichteter Leistungsträger Sozialleistungen erbracht – ohne dass die hier nicht einschlägigen Voraussetzungen des § 103 Abs. 1 SGB X vorliegen -, ist nach § 104 Abs. 1 SGB X der Leistungsträger erstattungspflichtig, gegen den der Berechtigte vorrangig einen Anspruch hat. Nachrangig verpflichtet ist ein Leistungsträger…

    Rechtslupe- 8 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK