Kaufentscheidung

  • Werbung mit „CE/TÜV/GS-geprüft“ ist irreführend

    … Zeichens in Verbraucherkreisen besteht eine gesteigerte Irreführungsgefahr dahingehend, dass der Verbraucher annimmt, es handle sich hierbei um eine besondere geprüfte Produkteigenschaft. Dies gilt umso mehr, wenn „CE“ in unmittelbarer Nähe zu echten Prüfsiegeln wie „TÜV“ und „GS“ platziert wird. Eine Irreführung ist stets dann anzunehmen, wenn mit der Aussage „CE-geprüft“ geworben wird. Weiterlesen... Den Hinweis auf den Urheber zu dem dargestellten Lichtbild finden Sie in der Volltext-Ansicht. …

    kanzlei.biz- 57 Leser -


  • OLG Celle: Dem geschenkten Gaul ins Maul geschaut….

    … ist es grundsätzlich unzulässig, im Zusammenhang mit der produktbezogenen Werbung für Heilmittel Zuwendungen und sonstige Werbeabgaben (Waren oder Leistungen) anzubieten, anzukündigen oder zu gewähren. Dieses Zuwendungsverbot umfasst auch Werbegaben an Verbraucher. Die Verbraucher sollen bei der Entscheidung, ob und welche Heilmittel sie…

    Thomas Rader/ Kanzlei Rader- 139 Leser -
  • Kaufhilfe oder Kundentäuschung: Was taugen Gütesiegel?

    … Wieviele und welche Gütesiegel kennen SIE? Haben Sie noch einen Überblick? Erkennen Sie diese? Sind sie unverwechselbar – oder könnte man Sie mit ähnlich aussehenden Fakes täuschen? Und was bedeuten diejenigen, die es gibt? Umfragen zeigen, dass die wenigstens dies sicher beantworten können. Worauf also sollte man bei Lebensmitteln, Kosmetik…

    Jus@Publicumin Medienrecht- 38 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK