Kapitalerhöhung

  • Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln – und die unrichtige Bilanz

    … Zwischen einer Heilung des Hauptversammlungsbeschlusses nach § 242 AktG und der Heilung eines Jahresabschlusses nach § 256 Abs. 6 AktG ist zu unterscheiden. Die Nichtigkeit einer dem Kapitalerhöhungsbeschluss aus Gesellschaftsmitteln zugrunde gelegten, mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehenen Jahresbilanz (§ 209 Abs. 1 AktG…

    Rechtslupe- 28 Leser -


  • Schifffahrt: Kümmerlein begleitet Rhenus bei weiterem Zukauf

    … Die Essener Wirtschaftskanzlei Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare hat die Rhenus-Unternehmensgruppe bei einem weiteren Zukauf rechtlich unterstützt. Rhenus beteiligt sich im Rahmen eines Anteilserwerbs mit anschließender Kapitalerhöhung mit 40% an der ARKON Shipping GmbH & Co. KG mit Sitz in Haren (Ems). Das 1995 gegründete…

    KÜMMERLEIN 360°- 37 Leser -
  • GMBH: Besondere Anforderungen bei Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln

    … Bei Kapitalerhöhungen einer GmbH aus Gesellschaftsmitteln ist ein besonderes Augenmerk auf die Vorschriften der §§ 57c ff. GmbHG hinsichtlich der der Kapitalerhöhung zu Grunde zu legenden Bilanz und deren Prüfung zu legen. Dass diese Vorschriften in der Praxis nicht immer die notwendige Beachtung finden, zeigt ein Beschluss des OLG Jena vom…

    KÜMMERLEIN 360°- 82 Leser -
  • Kapitalerhöhungsschwindel – und der Schutzweck des § 82 GmbHG

    …§ 82 GmbHG verfolgt den Zweck, jede Täuschung der Öffentlichkeit über die wesentlichen wirtschaftlichen Grundlagen des Unternehmens zu verhindern1. Geschützt wird das Vertrauen der Gesellschaftsgläubiger oder sonstiger interessierter Dritter in den Wahrheitsgehalt der Handelsregistereintragung und deren Grundlagen oder sonstige öffentliche…

    Rechtslupein Strafrecht- 72 Leser -
  • Die steuerneutrale grenzüberschreitende “Abwärtsverschmelzung”

    … Verschmelzungsplans rückwirkend auf ihre in Luxemburg ansässige Tochtergesellschaft B verschmolzen. Die Verschmelzung wurde in das luxemburgische Register eingetragen. Auf eine Kapitalerhöhung wurde verzichtet. Das Vermögen der A GmbH ging im Wege der Gesamtrechtsnachfolge auf B über. Die Anteile der A GmbH an B wurden an ihre alleinige Gesellschafterin C mit Sitz…

    Schlosser Aktuellin Steuerrecht- 31 Leser -
  • Kapitalerhöhungsschwindel – und der handelnde Aktionär

    … Eine Strafbarkeit wegen täterschaftlich begangenen Kapitalerhöhungsschwindels scheidet aus, sofern der handelnde Aktionär weder Mitglied des Vorstands noch des Aufsichtsrats der Gesellschaft war1. Möglich ist jedoch die Anstiftung zum Kapitalerhöhungsschwindel (§ 399 Abs. 1 Nr. 4 AktG, § 27 StGB). Bei § 399 Abs.1 Nr. 4 AktG handelt es sich um…

    Rechtslupein Strafrecht- 41 Leser -
  • Verdeckte Sacheinlage bei Kapitalerhöhung

    … Sacheinlage Eine verdeckte Sacheinlage liegt nach Rechtsprechung des BGH dann vor, wenn die Gesellschafter entweder im Zeitpunkt der Gründung der GmbH oder anlässlich einer Kapitalerhöhung verabreden, dass der GmbH anstelle der satzungsgemäßen Bareinlage ein anderes Wirtschaftsgut, sei es z.B. ein Pkw oder eine Forderung, zukommen soll (BGH vom…

    Udo Schwerd/ blogmbh.de- 135 Leser -
  • Venture Capital für GmbH

    … Unternehmenswert einer GmbH mit einem Stammkapital von 50.000,00 Euro wird mit 1 Mio. Euro bewertet. Ein Investor will sich hieran beteiligen und strebt eine 10%-ige Beteiligung an. Hierfür muss er dann insgesamt EUR 111.100,00 investieren, wobei EUR 5.555,00 als Stammeinlage im Zuge einer Kapitalerhöhung und EUR 105.545,00 als freiwillige Zuzahlung…

    Udo Schwerd- 141 Leser -


  • Die fehlgeschlagene GmbH-Kapitalerhöhung

    … Eine neue Entscheidung des BGH (II ZR 13/14) beschäftigt sich mit dem Rechtsverhältnis zwischen GmbH und Neugesellschafter, der im Rahmen einer Kapitalerhöhung Gesellschafter wird, vor Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister. Unter anderem mit der Übernahmeerklärung des Neugesellschafters (§ 55 Abs. 1 GmbHG) kommt zwischen diesem und…

    Philippe Rollin/ beck-blog- 32 Leser -
  • Kapitalerhöhung bei der GmbH – die stille Beteiligung als Sacheinlage

    … Eine stille Beteiligung kann als Sacheinlage in eine GmbH eingebracht werden. Sie erlischt durch die Übertragung auf die GmbH. Nach einem Rücktritt kann der Übernehmer verlangen, dass die infolge der Übertragung erloschene stille Beteiligung neu begründet wird. Die stille Beteiligung kann trotz des Umstands, dass das vom stillen Gesellschafter…

    Rechtslupe- 80 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK