Kapitalanlagerecht

  • Lebensversicherung ausverkauft! Schwere Zeiten für Versicherte!

    … die heutige Problematik in der aktuellen Zinsphase ergibt sich dabei aus dem Geschäftsmodell selbst. Bei einer Lebensversicherung wurde dem Kunden in der Vergangenheit regelmäßig von dem Versicherer eine Mindestverzinsung versprochen, die höher lag als die Inflation. Die Versicherer legten die Beiträge der Kunden mit noch höheren Renditen an den…

    WK LEGAL Online Blog- 190 Leser -
  • Imperial Banking Group

    … Imperial Banking Group – Es besteht der Verdacht, dass das Gebahren von Imperial Banking Group auf Anlagebetrug ruht. Ein vermeintlicher Anlageberater der Imperial Banking Group nimmt fernmündlich mit Ihnen Kontakt auf? Er bietet Ihnen den Erwerb von Aktien zum Vorzugspreis an oder will Sie zu einem neuen Aktienfonds ins Vertrauen ziehen? Ein…

    Rechtsanwalt Herfurtner- 43 Leser -


  • Bausparverträge dürfen 10 Jahre nach Zuteilungsreife gekündigt werden

    … Heute hat der Bundesgerichtshof über die Wirksamkeit von Kündigungen von Bausparverträgen entschieden. Im Jahre 2015 gab es in Deutschland ca. 29,4 Millionen Bausparverträge mit einem Gesamtvolumen von 868 Milliarden Euro. Besonders in Zeiten niedriger Zinsen sind Altverträge mit einem Zinssatz von bis zu 4,5% p.a. für Bausparer eine…

    WK LEGAL Online Blog- 126 Leser -
  • S&K Fonds: Auswege für geschädigte Anleger

    … Seit Monaten reißen die negativen Meldungen für Anleger um diverse Fonds aus der S&K Gruppe nicht ab. Nachdem über das Vermögen verschiedener Gesellschaften der S&K Gruppe das Insolvenzverfahren eröffnet wurde, fordern die Insolvenzverwalter nun von den Anlegern erhaltene Ausschüttungen zurück. Anleger hatten in die insgesamt sechs…

    WK LEGAL Online Blog- 148 Leser -
  • Schiffsfonds: Wie sie funktionieren … oder auch nicht

    … Ein Schiffsfonds ist regelmäßig ein geschlossener Fonds, der das eingesammelte Kapital in den Bau und/oder den Erwerb von Seeschiffen investiert. Schiffsfonds gehören zum sog. grauen Kapitalmarkt, welcher weder der staatlichen Finanzaufsicht, noch ähnlichen Regulierungen unterliegt. Denn auch wenn eine Genehmigungspflicht seit dem 01.07.2005 für…

    WK LEGAL Online Blog- 100 Leser -
  • Geld zurück für Bausparer

    … aussteht. Sie haben einen Bausparvertrag mit einer vertraglich vereinbarten Darlehensgebühr? WK LEGAL bietet betroffenen Verbrauchern eine kostenlose Prüfung ihrer Verträge, so dass Verbraucher sicher sein können, ob ihnen ein Anspruch gegen die Bank zusteht. Weitere Informationen hierzu sowie einen Musterbrief für die Geltendmachung Ihrer Ansprüche finden Sie auf unserer Themenseite unter www.wklegal.de/thema/bausparer …

    WK LEGAL Online Blog- 94 Leser -
  • Insolvenz der Leontis Equity Fonds

    … Mit Beschluss vom 7. Juli 2015 wurde über die Leontis Equity Fund GmbH das Insolvenzverfahren eröffnet. Laut der letzten verfügbaren Jahresabschlüsse zum Jahr 2011 handelt es sich dabei um die sogenannte Komplementärgesellschaft und zugleich Muttergesellschaft der Beteiligungsgesellschaften Leontis Equity Fund Easy Select I GmbH & Co. KG…

    Matthias Steinchen/ WK LEGAL Online Blog- 159 Leser -
  • Insolvenz der Leontis Equity Fonds

    … Kapitalanlagerecht Mit Beschluss vom 7. Juli 2015 wurde über die Leontis Equity Fund GmbH das Insolvenzverfahren eröffnet. Laut der letzten verfügbaren Jahresabschlüsse zum Jahr 2011 handelt es sich dabei um die sogenannte Komplementärgesellschaft und zugleich Muttergesellschaft der Beteiligungsgesellschaften Leontis Equity Fund Easy Select I…

    Matthias Steinchen/ WK LEGAL Online Blog- 121 Leser -


  • CSA Beteiligungsfonds vor dem Aus?

    … Kapitalanlagerecht, Wirtschaftsrecht Die CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG sowie die CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG werden durch dieselbe Gesellschaft, die CSA Verwaltungs GmbH, vertreten. Die CSA Verwaltungs GmbH ist auch die jeweilige Komplementärgesellschaft der Fonds. Alle Gesellschaften haben ihren Sitz Mainfrankenpark…

    Matthias Steinchen/ WK LEGAL Online Blog- 104 Leser -
  • Kapitalanlagebetrug – und die Frage der unrichtigen Angaben

    … Der objektive Tatbestand des § 264a Abs. 1 Nr. 1 StGB setzt voraus, dass der Täter durch Äußerungen in einem der dort genannten Werbemittel tatsachenbezogene Informationen verbreitet, die aufgrund ihres unrichtigen Inhalts geeignet sind, bei potentiellen Anlegern Fehlvorstellungen über die mit einem bestimmten Anlageobjekt verbundenen Risiken zu…

    Rechtslupe- 21 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK