Kanzleiorganisation

    • beA-Karte bestellen – Jetzt oder nie?

      Es soll Anwälte geben, die – trotz der ab dem 01.01.18 geltenden passiven Nutzungspflicht (§ 31a Abs. 6 BRAO) – noch gar nichts in Richtung beA unternommen haben. Angesichts des kurz vor Weihnachten hochkochenden Zertifikat-Desasters war das rückblickend vielleicht gar nicht die schlechteste Strategie. Am 07.12.

      Ralf Zosel/ ralfzosel.de- 286 Leser -


  • Was ist überhaupt eine Anwaltliche Verrechnungsstelle?

    … Sie sind Rechtsanwalt und durch die Empfehlung eines Kollegen, ein Suchergebnis bei Google oder durch das Schmökern in alten Kammermitteilungen auf uns aufmerksam geworden? Sie sind Mandant eines Rechtsanwalts und haben Post von uns erhalten? Und jetzt fragen Sie sich, was ist überhaupt eine Verrechnungsstelle? Nun, wir hätten da eine Antwort…

    AnwVS - Anwaltliche Verrechnungsstelle- 118 Leser -
  • Der Mandant – das unbekannte Wesen?

    … näherungsweise an die Lösung machen, haben wir uns auch dem Problem angenähert. Anwaltlicher Ausfallschutz – damit Sie rechtzeitig Bescheid wissen Als Verrechnungsstelle für Rechtsanwälte übernehmen wir ja das anwaltliche Honorarmanagement – vom Versand der Rechnungen über die Zahlungszuordnung bis hin zu Zahlungserinnerungen. Darüber hinaus haben wir…

    AnwVS - Anwaltliche Verrechnungsstelle- 76 Leser -
  • Fristwahrung per Telefax – und die Ausgangskontrolle

    …. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand kann daher nicht versagt werden, wenn die Fristversäumung nicht auf einem Organisationsverschulden des Prozessbevollmächtigten des Klägers beruht, sondern auf einem dem Kläger nicht zurechenbaren Versäumnis der Büroangestellten seines Prozessbevollmächtigten bei der Versendung des Berufungsschriftsatzes per Telefax. Die…

    Rechtslupe- 68 Leser -


  • Fristfax – und die Kontrolle des Faxberichts

    … Ein Rechtsanwalt hat durch organisatorische Vorkehrungen dafür Sorge zu tragen, dass ein fristgebundener Schriftsatz rechtzeitig gefertigt wird und innerhalb der laufenden Frist beim zuständigen Gericht eingeht. Zu diesem Zweck muss er nicht nur sicherstellen, dass ihm die Akten von Verfahren, in denen Rechtsmitteleinlegungs- und…

    Rechtslupe- 102 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK