Kachelmann

  • Wenn das die RichterInnen von morgen sind …

    … Wenn Alice Schwarzer einen juristisch angehauchten Vortrag zum Thema „(Sexual)Gewalt gegen Frauen und Recht“ an der Universität Köln hält, darf man wohl nicht allzu viel erwarten. Oder: Man muss sich auf einiges gefasst machen. Und so referierte sie auf Einladung der Kölner Strafrechtsprofessorin Elisa Hoven munter über eine „Männerjustiz“ und…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 1140 Leser -
  • Chapeau, Jörg Kachelmann!

    …. Frau Schwarzer hat sich ja bekanntlich während des Strafprozesses gegen Jörg Kachelmann als fundierte BILD-Expertin für die Tiefen schamloser Vorverurteilung des Sexualstrafrechts erwiesen. Wer wäre also besser geeignet, darüber vor interessierten Jurastudenten zu referieren? Natürlich fiel der Name “Jörg Kachelmann” im Laufe des Vortrages sehr…

    Andreas Schwartmann/ Rheinrecht- 625 Leser -


  • BVerfG: Zurückpöbeln war im Fall Kachelmann erlaubt

    … Dass die Causa Kachelmann auch noch das Bundesverfassungsgericht beschäftigen würde, dürfte niemanden überraschen. Das BVerfG hat ein Urteil des OLG Köln aufgehoben, durch das die Ex-Geliebte des Wettermoderators verurteilt worden war, verschiedene Äußerungen zu unterlassen (Beschluss vom 10.03.2016, Az.: 1 BvR 2844/13). Kachelmann hatte von der…

    Internet-Law- 129 Leser -
  • Die Urteile Kachelmann vs. Springer liegen im Volltext vor

    … Die beiden Urteile des Landgerichts Köln vom 30.09.2015 (Az.: 28 O 2/14 und 28 O 7/14) , in denen dem Wettermoderator Jörg Kachelmann wegen der Berichterstattung von BILD und bild.de ein Schmerzensgeld von insgesamt 635.000 EUR (300.000 + 335.000) zugesprochen wird, sind mittlerweile im Volltext hier und hier online. Kachelmann hatte freilich…

    Internet-Law- 158 Leser -
  • Kachelmann erstreitet Rekord-Schmerzensgeld!

    … Kachelmann wurde im Jahre 2011 in einem in der Öffentlichkeit weit diskutiertem Prozess angeklagt, seine Ex-Geliebte vergewaltigt zu haben. Er wurde von diesem Vorwurf freigesprochen. Im Rahmen der Berichterstattung der Bildzeitung zu diesem Prozess, wurde der Wettermoderator in der Presse nach seiner Auffassung in seinem allgemeinen…

    Christopher A. Wolf/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 58 Leser -
  • Geldentschädigung & Schmerzensgeld im Fall Kachelmann – worum geht es?

    … aber bereits vollkommene Schlussfolgerungen ziehen. Jedenfalls handelt es sich bei der Summe, die der Springer Verlag an Kachelmann ohnehin jetzt nicht zahlen wird um keine Strafzahlung, wie man das vielleicht aus dem us-amerikanischem Recht kennt – „punitive damages“ -, sondern um eine „Wiedergutmachungszahlung“ wenn man so will. Fraglich ist jedoch, ob die öffentliche Hinrichtung des Rufes und der Existenz eines Menschen mit einer Zahlung von 635.000 Euro wieder gut zu machen ist. Ich denke nicht. …

    Karsten Gulden/ Infodocc- 116 Leser -


  • Suizidprophylaxe oder Folter? Zum Fall Middelhoff

    … mit Decken- oder Taschenlampenlicht – wird auch für andere Anstalten bestätigt. Auch Gustl Mollath hatte in der Unterbringung darunter zu leiden, dasselbe twittert Jörg Kachelmann von seiner U-Haft 2010 in Mannheim. Man geht davon aus, dass der Rückgang der Selbsttötungsrate in Vollzugsanstalten auch mit der systematischen Suizidprophylaxe…

    Henning Ernst Müller/ beck-blogin Strafrecht- 114 Leser -
  • Aus für die “Kriminelle aus Schwetzingen”?

    … Das Oberlandesgericht Karlsruhe hatte zu entscheiden, ob der bekannte Wettermoderator Jörg Kachelmann seine Ex-Freundin Claudia D. weiterhin die “Kriminelle aus Schwetzingen” nennen darf oder ob dies gegen die allgemeinen Persönlichkeitsrechte seiner früheren Lebensgefährtin verstößt und er dies deshalb zu unterlassen hat. Claudia D. hatte im…

    Christopher A. Wolf/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 111 Leser -
  • Späte Einsicht bei der Staatsanwaltschaft Mannheim

    … Die Staatsanwaltschaft Mannheim, die zweitgrößte in Baden-Württemberg mit 130 Mitarbeitern, hat mit Alexander Schwarz einen neuen Leitenden Oberstaatsanwalt (LOStA) bekommen. Das allein wäre eine wenig spannende Nachricht, hätte er sich nicht erfreulich deutlich über die Verfehlungen der Anklagebehörde in der Vergangenheit geäußert. Keine…

    Mirko Laudon/ Strafakte- 342 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK