Juden

  • "Die Juden, die haben das Geld"

    … "Man sagt es nicht umsonst. Die Juden, die haben das Geld. Und die Juden haben ihr Geld nicht mehr in der Bank. Sie haben ihr Geld immer zu Hause." Derart sollen sich die drei Täter eines Überfalls im Pariser Vorstadt Créteil geäußert haben, bei dem ein junges Paar in ihrer Wohnung ausgeraubt und die Frau vergewaltigt wurde. Wenn ich lese, dass…

    Fachanwalt für IT-Recht- 151 Leser -
  • Der Judenhass der Bio-Deutschen

    … Ein Journalist, der sich dem Thementrias Juden, Israel und Deutschland verpflichtet fühlt, erkennt in der Bundesrepublik einen Judenhass mit Migrationshintergrund und identifiziert deren Urheber in meiner Lieblingszeitung "BILD" wie folgt: "Seine Protagonisten sind zum allergrößten Teil Araber und Türken, unterstützt von Bio-Deutschen, deren…

    Fachanwalt für IT-Recht- 335 Leser -


  • Bezeichnung als “rechtsradikal” ist von der Meinungsfreiheit gedeckt

    …, „die Welt werde im Grunde von einer Gruppe khasarischer Juden beherrscht, welche im Verborgenen die Strippen ziehen“, müsse „es sich gefallen lassen, rechtsradikal genannt zu werden“. Das Landgericht und das Oberlandesgericht verurteilten den Beschwerdeführer zur Unterlassung der Äußerungen, wobei das Landgericht sie teilweise als unwahre…

    examensrelevantin Zivilrecht- 30 Leser -
  • “Rechtsradikal” ist zulässiges Werturteil

    … Rechtsanwalt, setzte sich in einem Internet-Diskussionsforum mit diesen Veröffentlichungen auseinander: Der Verfasser liefere „einen seiner typischen rechtsextremen originellen Beiträge zur Besatzerrepublik BRD, die endlich durch einen bioregionalistisch organisierten Volksstaat zu ersetzen sei“. Wer meine, „die Welt werde im Grunde von einer Gruppe…

    LawBlog- 91 Leser -
  • Beschneidung: Kabinett beschließt neues Gesetz

    … Nachdem das Landgericht Köln in der religiösen Beschneidung von Jungen eine rechtswidrige Körperverletzung erkannte, forderte der Bundestag von der Bundesregierung eine rechtliche Klarstellung. Nach der Einberufung eines Ethikrates hat das Bundeskabinett nun in Rekordtempo einen Gesetzesentwurf beschlossen und somit die strafrechtliche…

    RA Dr. Böttnerin Strafrecht- 75 Leser -
  • Beschneidung: Das Blutabsaugen mit dem Mund

    … diese dafür besonders ausgebildet und einem Arzt vergleichbar befähigt seien. Nach jüdischer Sitte wird die Beschneidung traditionell durch einen dafür ausgebildeten Mohel vollzogen. Jedenfalls ist die „oral suction“ - das Absaugen des Säuglingsbluts nach der Beschneidung mit dem Mund durch den Mohel - bei den ultraorthodoxen Juden und einigen…

    Fachanwalt für IT-Recht- 330 Leser -
  • Beschneidung: Strafanzeige gegen Rabbiner gestellt

    … Das Urteil des LG Köln vom 7. Mai 2012 (Az. 151 Ns 169/11) bezüglich der religiösen Beschneidung von Jungen hat große Wellen geschlagen. Die Kölner Richter sahen in der religiösen Beschneidung eine Körperverletzung und der damals angeklagte Arzt wurde lediglich wegen eines unvermeidbaren Verbotsirrtums nicht bestraft. Nun hat ein hessischer…

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 154 Leser -
  • Wo muss Religion enden?

    … keine von der gesellschaftlichen Entwicklung abgekoppelte Instanz, die sich nicht verändert. Die Religionsausübung selbst frommer Menschen hat sich in der Vergangenheit mehrfach geradezu ins Gegenteil verkehrt. Viele Juden sehen im Schabbat keine absolute Arbeitspause mehr. Selbst die Ultraorthodoxen versuchen sich durch allerlei Gerät (sehr…

    De lege lata- 116 Leser -
  • Beschneidungsgegner = Komiker?

    … überzogen. Reichlich daneben ist allerdings auch die Äußerung, mit der unser aller (???) Kanzlerin zitiert wird: "Ich will nicht, dass Deutschland das einzige Land auf der Welt ist, in dem Juden nicht ihre Riten ausüben können. Wir machen uns ja sonst zur Komiker-Nation." Si tacuisses ... Kommentare …

    RA J. Melchior, Wismar- 313 Leser -


  • Die Idee mit dem Beschneidungsverbot

    … Vorgängergesetze in den deutschen Staaten ist jemand auf die Idee gekommen, eine Beschneidung könnte eine strafbare Handlung sein. Die Nationalsozialisten ihrerseits haben eine besondere Genugtuung darin gefunden, mit einer Kaskade von gesetzgeberischen Diskriminierungsmaßnahmen über die Jahre hin den Juden in Deutschland das Leben zur Hölle zu…

    De legibus- 173 Leser -
  • "Unerhört" und "unsensibel"? - Urteil des LG Köln zur Beschneidung

    … Aufsehen erregte gestern das Urteil des LG Köln (Urt. v. 07.05.2012, Az. 151 Ns 169/11), das erstmals die Strafrechtswidrigkeit der religiös motivierten Beschneidung eines nicht einwilligungsfähigen männlichen Kleinkindes bejaht hat. Der die Zirkumzision durchführende Arzt wurde allerdings aufgrund § 17 StGB wegen nicht vermeidbaren Verbotsirrtums…

    beck-blogin Strafrecht- 221 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK