Job

Ijob (Job, Hiob); (hebr. אִיּוֹב Ijōḅ/Ijov; arab. أيوب Ayyūb) ist die Hauptfigur des gleichnamigen Buches im jüdischen Tanach bzw. im christlichen Alten Testament. Das Buch beschreibt die Lebensgeschichte und das Gottesverhältnis dieses frommen Mannes aus dem Land Uz. Von diesem Namen und seiner biblischen Geschichte sind die sprichwörtlichen Hiobsnachrichten oder Hiobsbotschaften abgeleitet.
Artikel zum Thema Job
    • Als Arbeitnehmer gekündigt werden wollen?

      Als Arbeitnehmer gekündigt werden wollen? Fachanwalt + Arbeitsrecht + Kündigung Klingt erst einmal komisch, kommt in der Praxis aber immer wieder vor: der Arbeitnehmer hätte gerne, dass der Arbeitgeber ihn kündigt. Warum denn das? Nun ja zum einen eröffnet das die Möglichkeit, mit einer Kündigungsschutzklage vorzugehen, sich so am Ende eine ordentliche Abfindung zu sichern ...

      Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 76 Leser -
  • Warum sind Facebook-Aktivitäten gefährlich für den Job?

    … Warum sind Facebook-Aktivitäten gefährlich für den Job? Fachanwalt für Arbeitsrecht Ich warne schon seit längerem aus arbeitsrechtlicher Sicht davor, als Arbeitnehmer zu viel von sich auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken preiszugeben bzw. speziell sich dort zum Arbeitgeber zu äußern. Ob das nun in negativer Form (z.B…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 117 Leser -
  • Rechtsanwältin/Rechtsanwalt gesucht!

    … Wir sind eine Rechtsanwaltskanzlei in Mönchengladbach mit derzeit sieben Berufsträgern. Unser Fokus liegt auf privatrechtlichen Mandaten sowie der Beratung und Betreuung mittelständischer Unternehmen. Dabei liegen unsere Schwerpunkte in den Bereichen des Zivil-, Arbeits- und Sozialrechtes. Wir suchen zur Verstärkung unseres zivilrechtlichen…

    Blog der SWP Rechtsanwälte- 1 Leser -


  • Berufs- und Bewerbungscoach: Hilfe bei Neuorientierung

    … Rechtsanwalt + Berlin Als Fachanwalt für Arbeitsrecht ist eines meiner Hauptgebiete das Thema Kündigung. Wenn Arbeitnehmer eine Kündigung erhalten haben, gibt es eine Reihe rechtlicher Fragen zu beachten, bei denen ich Arbeitnehmer begleite. Oder aber ein Arbeitgeber möchte wirksame Kündigungen aussprechen und holt dafür meinen Rat ein…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 58 Leser -
  • Outplacement: Beratung für gekündigte Mitarbeiter

    … Rechtsanwalt + Berlin Auch ich habe es immer mal wieder mit Mitarbeitern zu tun, die nach einer Kündigung vor einer beruflichen Veränderung stehen. In dieser Situation besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen des Outplacements speziell beraten zu lassen. Darüber habe ich mit Sylvia Peschke-Büchel gesprochen, die beruflich im Bereich der…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 67 Leser -
  • Arbeiten auch während des ersten Trennungsjahres

    … maßgeblichen Einschnitt für das Erwerbsleben dar, so dass diesem Ehegatten auch schon im ersten Trennungsjahr eine Erwerbsobliegenheit trifft. Weist der unterhaltsberechtigte Ehegatte nicht nach, dass er sich um einen Job bemüht (der Bundesgerichtshof verlangt 30 Bewerbungen im Monat), besteht gegebenenfalls kein Anspruch auf Unterhalt. Anna Hönig Rechtsanwältin Leave a Reply…

    Paragrafenpuzzle- 171 Leser -
  • ElterngeldPlus – was sich zum 1. Juli 2015 ändern soll

    … flexibler: Wie bisher können Eltern bis zum 3. Geburtstag eines Kindes eine unbezahlte Auszeit vom Job nehmen. Künftig können 24 Monate statt bisher zwölf zwischen dem 3. und dem 8. Geburtstag des Kindes genommen werden. Eine Zustimmung des Arbeitgebers wird dafür nicht mehr notwendig sein. Jedoch muss die Elternzeit nach dem 3. Geburtstag des…

    Liz Collet/ Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 58 Leser -


  • Beliebt: Softskills bei Stellenbewerbungen

    … Es ist kein Pessimismus, sondern Humor, Neugier und freudige Erwartung, auf “Das Beste kommt noch” mit “Uiii – wann?” zu reagieren. Ein (eher fragwürdiger?) Optimismus kann allerdings sein, wenn das dann mit “Im nächsten Leben, versprochen” beantwortet wird. Aber wie so vieles ist auch das interpretierbar und Bewertungen auch des…

    Liz Collet/ Jus@Publicumin Arbeitsrecht Medienrecht- 41 Leser -
  • Beliebt: Softskills bei Stellenbewerbungen

    … Es ist kein Pessimismus, sondern Humor, Neugier und freudige Erwartung, auf “Das Beste kommt noch” mit “Uiii – wann?” zu reagieren. Ein (eher fragwürdiger?) Optimismus kann allerdings sein, wenn das dann mit “Im nächsten Leben, versprochen” beantwortet wird. Aber wie so vieles ist auch das interpretierbar und Bewertungen auch des…

    Liz Collet/ Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 75 Leser -
  • Haben Angehörige von Soldaten der NATO-Truppen Anspruch auf Elterngeld?

    … Können auch Angehörige von Soldaten der NATO-Truppen können Elterngeld beanspruchen? Hierüber hatte kürzlich das Landessozialgerichts Baden-Württemberg im Fall einer 43-jährigen US-Amerikanerin zu entscheiden, deren Ehemann bei einer in Deutschland stationierten Truppe der NATO-Streitkräfte im Dienst stand. Das LSG Baden-Württemberg bejahte den…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 33 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK